12. April 2021 / 15:14 Uhr

Stammspieler-Trio verlässt Regionalligist FSV Optik Rathenow

Stammspieler-Trio verlässt Regionalligist FSV Optik Rathenow

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Emre Turan ist einer von drei Abgängen beim FSV Optik.
Emre Turan ist einer von drei Abgängen beim FSV Optik. © Christoph Laak
Anzeige

Regionalliga Nordost: Trainer Ingo Kahlisch muss den Abgang von gleich drei Leistungsträgern hinnehmen.

Anzeige

Auch wenn die endgültige Entscheidung zum Saisonende der Fußball-Regionalliga Nordost erst am 16. April fällt, stehen schon jetzt erste Kaderveränderungen beim FSV Optik Rathenow an. Wie der Verein auf seiner Homepage bekanntgab, verlässt ein Trio die Mannschaft aus dem Westhavelland.

Anzeige

Einer davon ist Emre „Emo“ Turan, der 175 Spiele (11 Tore) für Optik bestritt und stets eine absolute Stütze und der Fels in der Brandung der Abwehr war. Außerdem wird Torjäger Caner Özcin den Verein verlassen. "Nach dem Ende seiner Ausbildung zum Polizisten ist es Caner leider nicht mehr möglich, in vollem Umfang zu trainieren", teilt der Verein mit. Özcin lief in 87 Spielen für Optik auf, erzielte dabei 29 Treffer und war somit ein wichtiger Bestandteil in der Truppe von Trainer Ingo Kahlisch.

Mehr zum FSV Optik

Der vorerst letzte Abgang schmerzt den FSV-Kickern ebenfalls sehr: Routinier und Mittelfeldspieler Leon Hellwig, der in seiner Zeit in Rathenow in 185 Spielen elf Tore schoss, sucht eine neue Herausforderung bei einem anderen Verein. "Wir danken den Spielern für ihr Engagement und ihren Einsatz, für ihre Arbeit und für die Identifizierung mit dem Verein und der Region. Alles Gute für die anstehenden Aufgaben", schreibt der Regionalligist, dessen Blick dennoch nach vorne gerichtet ist: "Schon am kommenden Mittwoch testen wir erneut gegen den SV Babelsberg 03, dieses Mal in Potsdam. Das Spiel wird wieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, dafür aber mit dem ein oder anderen Testspieler."