29. April 2019 / 11:06 Uhr

"Stargast" Lok Leipzig: Waldheimer Kicker laden zum 30. Fußball- und Familienfest

"Stargast" Lok Leipzig: Waldheimer Kicker laden zum 30. Fußball- und Familienfest

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nur zwei Highlights des Festjubiläums: Der Auftritt des 1. FC Lok Leipzig um Benjamin Kirsten und das Hexenfeuer.
Nur zwei Highlights des Festjubiläums: Der Auftritt des 1. FC Lok Leipzig um Benjamin Kirsten und das Hexenfeuer. © Modla / Kempner
Anzeige

Rund um den Sportplatz in Richzenhain wird am Dienstag und Mittwoch ein buntes Programm geboten, vom Nachwuchskick bis zu Gulaschkanone und Hüpfburg. Höhepunkt ist die Partie zwischen dem FC Grimma und dem 1. FC Lok Leipzig.

Anzeige
Anzeige

Waldheim. 1990, mitten in den Wirren der Wendezeit, die auch an der BSG Aufbau Waldheim nicht spurlos vorbeigingen, gab es trotz aller Veränderungen und Umbrüche die Idee, ein Fest zu feiern, das auch 30 Jahre später noch Bestand haben sollte. Das Fußball- und Familienfest des SV Aufbau Waldheim ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Vereins und Tradition in Waldheim/Richzenhain. Lutz Schmidt, Vorsitzender von Aufbau Waldheim und seit 30 Jahren dabei, kann sich gar nicht mehr genau erinnern, warum er und seine Mitstreiter damit angefangen haben: „Zur damaligen Zeit hatten alle andere Sorgen, und wir dachten, wir machen jetzt mal was für die Leute. Fußball sorgt ja auch heute noch für Ablenkung vom Alltag.“ Auch an die erste, mittlerweile traditionelle Tombola, kann er sich gut erinnern: „ Damals gab es noch lebende Hühner zu gewinnen. Als Zugabe gab es über Nacht noch die passenden Eier dazu“, so Lutz Schmidt mit einem Lächeln. Heute wartet unter anderem einen Flachbildfernseher als Hauptpreis.

Auftakt mit den jüngsten Kickern

Inzwischen kommen regelmäßig weit mehr als 1000 Zuschauer nach Richzenhain und erleben dort ihren ganz persönlichen 1. Mai, ganz ohne Mai-Nelke und Versammlungspflicht. Für das diesjährige Jubiläum laufen die Vorbereitungen auf dem Sportplatz an der Hauptstraße seit dem Frühjahr. Es wurde allerhand geschafft und die Anlage erstrahlt in einem ganz neuen Licht. Es war organisatorisch und baulich viel zu tun, doch nun sind alle froh, dass es endlich losgehen kann. Danken möchten Lutz Schmidt und Renee Läßig allen ehrenamtlichen Helfern, die den Vorstand bei all seinen Vorhaben unterstützen. „Ohne Mithilfe können auch wir nichts machen“.

Mehr zum SV Aufbau

Bereits am Dienstag beginnt das große Fest. Ab 17 Uhr spielt die F-Jugend gegen den Roßweiner SV und bekommen nebenbei noch feierlich ihre neuen Trainingsanzüge überreicht. Anschließend treffen die beiden E-Jugend Mannschaften des Vereins im Punktspiel aufeinander. Nachwuchsleiter Nils Megel: „Wir sind froh, dass wir zahlreiche Kinder und Mannschaften bei uns im Spielbetrieb haben und glücklich, dass sie heute die passende Bühne haben, um ihr Können zu zeigen“.

Umfangreiches Rahmenprogramm

Im weiteren Verlauf des Abends sind alle Kinder eingeladen, in musikalischer Begleitung, dem Lampionumzug zu folgen. Wenn alle wieder da sind, wird das Hexenfeuer entzündet und die Waldheimer Discothek Boutique 76 sorgt für den passenden Rhythmus in den weiteren Stunden. Gegen 22 Uhr ist noch eine kleine Überraschung geplant.

Der 1. Mai startet 09:30 Uhr mit dem Fussballturnier für Freizeitmannschaften. Und auch da gibt es ein Geburtstagskind. Die Kicker der Schloßklause feiern ebenfalls ihre 30. Teilnahme. Damit sind sie die einzige Mannschaft, die ohne Ausnahme immer dabei war.

Alle Augen auf FC Grimma vs. 1. FC Lok

Und da zum Geburtstag ordentlich gefeiert werden soll, haben sich die Organisatoren noch einiges mehr überlegt. Neben dem Bewährten wie Gulaschkanone, Tombola und Hüpfburg, gibt es weiterhin zahlreiche Höhepunkte. „Wir erwarten die Tanzperlen des Zschopautals, den Roßweiner Fanfarenzug und den Fußball-Freestyler Camill Hauser“ so Lutz Schmidt. Um 15 Uhr erwartet die Zuschauer ein echter Leckerbissen des regionalen Fußballs. Grimma, derzeit unangefochtener Tabellenführer der Landesliga, trifft auf den ehemaligen Europacup-Finalisten und aktuellen Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig.

Die „Loksche“, bei der es in der Regionalliga Nordost um nichts mehr geht, sieht dem Auftritt in Waldheim mit Freude entgegen. Nach dem starken und emotionalen Sachsenpokalhalbfinale in Chemnitz, welches 13:12 n.E. verloren ging und der Niederlage am Sonntag bei Optik Rathenow, sind in Waldheim alle gespannt, wie die Jungs aus der Messestadt auftreten. „Ob alle Top-Spieler mitkommen wissen wir nicht“, so Lutz Schmidt. Nicky Adler oder Benjamin Kirsten seine ja nicht nur in der Region ein Begriff.

Ganz anders die Situation in Grimma. Die Muldestädter haben die Tabellenführung inne und den Aufstieg im Visier. Am Sonntag schaffte der Club ein 7:0 in Olbernhau. Gleich dreimal traf dabei Christoph Jackisch. Für ihn wird es ein ganz besonderes Spiel. Zur Zeit führt er die Torschützenliste der Landesliga mit 23 Treffern an. Der Waldheimer, der auch schon für Lok Leipzig auflief, freut sich auf die Rückkehr in seine Heimat. Und alle Fußballfreunde aus Waldheim und Umgebung auch.

Eintritt: 1 Euro, ab 13 Uhr 5 Euro

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt