02. Januar 2020 / 15:09 Uhr

Stark besetzter Kühl-Cup: Orga-Chef traut Underdogs Großes zu

Stark besetzter Kühl-Cup: Orga-Chef traut Underdogs Großes zu

Malte Schönfeld
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Kühl-Cup, Finale, SSV Kästorf - FT Braunschweig, Foto: Cagla Canidar
Es geht bald wieder los: Am Wochenende steigt im Gifhorner Sportzentrum-Süd die siebte Auflage des begehrten Kühl-Cups. Auch in diesem Jahr sind unter anderem Vorjahressieger FT Braunschweig (l.) und Gastgeber SSV Kästorf am Start. © Copyright by Photowerk Gifhorn
Anzeige

Am Samstag (14 Uhr) geht der beliebte Budenzauber bereits in die siebte Runde: Die Rede ist natürlich vom Indoor-Kühl-Cup, den der SSV Kästorf mit einem Top-Teilnehmerfeld im Sportzentrum-Süd ausrichtet. Der Landesligist rechnet sich selbst einiges aus, doch Organisator Stefan Redler weiß, dass auch einige andere Teams zu den Pokal-Aspiranten gehören.

Anzeige

"Alles ist organisiert, wir stehen in den Startlöchern. Wir haben in all den Jahren auch eine Routine entwickelt", freut sich Kästorfs Spartenleiter, der die Zuschauer nicht nur mit heißem Hallenfußball locken möchte, sondern auch mit einer Verlosung. Fünf Euro kostet der Eintritt, der gleichzeitig eine Losnummer beinhaltet. Es winken tolle Gewinne, verspricht Redler.

Anzeige

Der Organisator wünscht sich selber einen Finaleinzug für seinen SSV - und ganz aus der Luft gegriffen ist das nicht: Beim "Cup der Besten" schaffte der Landesligist den Sprung ins Halbfinale, beim Scheibendoktor-Cup der SV Gifhorn ging der Pokal an die Kästorfer. Bisher kann sich die Hallensaison für das Team von Georgios Palanis sehen lassen. Redler: "Es sind aber auch ein paar Unbekannte dabei, wo man nicht genau weiß, wie viel gute Hallenfußballer sie haben." Deswegen hat der SSV-Spartenleiter auch vermeintliche Underdogs wie die FSV Schöningen (Bezirksliga Staffel 2) oder den Ligakonkurrenten BSC Acosta auf dem Zettel, wenn es um den Tagessieg geht. "Eines ist klar: Wir werden uns richtig strecken müssen, um zu gewinnen", so Redler.

Kühl-Cup 2019

Kühl-Cup, Siegerehrung, erster Platz, Siegerfoto, FT Braunschweig, Foto: Cagla Canidar Zur Galerie
Kühl-Cup, Siegerehrung, erster Platz, Siegerfoto, FT Braunschweig, Foto: Cagla Canidar ©
Mehr zum Kühl-Cup

Noch wichtiger als ein Kästorfer Sieg ist Redler aber, dass dem Publikum einiges geboten wird: "Wir hoffen auf spannende Spiele, wo Emotionen drin sind. Aber natürlich alles im Rahmen, es soll nicht unfair werden." Das erste Halbfinale ist für 18.24 Uhr angesetzt, das Finale soll um 19.20 Uhr steigen. Dazwischen wird es auch noch ein Spiel um Platz drei geben. Redler: "Es geht ja schließlich auch um Geld, also muss man sich dafür ins Zeug legen." Als klassenhöchste Teams gehen die Oberligisten MTV Gifhorn, Lupo/Martini Wolfsburg, MTV Wolfenbüttel und FT Braunschweig an den Start.