19. März 2022 / 21:33 Uhr

Stark ersatzgeschwächter Hallescher FC unterliegt in Saarbrücken knapp mit 1:2

Stark ersatzgeschwächter Hallescher FC unterliegt in Saarbrücken knapp mit 1:2

dpa
Trainer André Meyer und seine Männer mussten in Saarbrücken ein knappes 1:2 hinnehmen.
Trainer André Meyer und seine Männer mussten in Saarbrücken ein knappes 1:2 hinnehmen. © Ronny Hartmann/dpa
Anzeige

Der Hallesche FC hat nach zwei Spielen ohne Niederlage in der 3. Liga den nächsten Erfolg verpasst. Die stark ersatzgeschwächten Gäste verloren am Samstag beim Tabellendritten 1. FC Saarbrücken mit 1:2 (0:2). 

Saarbrücken. Der 1. FC Saarbrücken sorgte mit einem Doppelschlag durch Lukas Boeder (22.) und Julian Günther-Schmidt (26.) bereits in der Mitte der ersten Halbzeit für eine Vorentscheidung. Elias Huth (64.) gelang nur noch der Anschlusstreffer für die Gäste, die nach der Gelb-Roten Karte gegen Niklas Landgraf (71.) die Schlussphase in Unterzahl bestreiten mussten. Während die Hausherren mit dem vierten Sieg in Folge ihre Aufstiegsambitionen untermauerten, hat Halle trotz der zwölften Saisonniederlage acht Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Anzeige

Die Gastgeber setzten die Hallenser mit starkem Forechecking vom Anpfiff an unter Druck, doch zunächst fehlte beim letzten Pass die Präzision. Den ersten Schuss aufs Tor gaben die Gäste ab. Der Versuch von Kebba Badjie (16.) stellte Saarbrückens Schlussmann Daniel Batz jedoch vor keine größeren Probleme. Sechs Minuten später gerieten die Gäste jedoch in Rückstand. Ausgerechnet der in Halle im Sommer 2021 aussortierte Boeder traf nach einer Flanke von Robin Scheu. Günther-Schmidt erhöhte in der 26. Minute auf 2:0. HFC-Torwart Tim Schreiber (44.) verhinderte gegen Sebastian Jacob noch den dritten Gegentreffer.

Weitere Meldungen aus der 3. Liga

Nach dem Seitenwechsel hatte der hallesche Keeper Glück, dass seine beiden Patzer von Jacob (51., 55.) nicht bestraft wurden und Dave Gnaase (58.) nur knapp vorbei schoss. Die Hallenser kamen in dieser Phase etwas überraschend zum 1:2-Anschlusstreffer. Eine Flanke von Niklas Kreuzer köpfte Huth (64.) in den Saarbrücker Kasten. Trotz des Platzverweises bemühten sich die Gäste um den Ausgleich, konnten aber keine klare Chance kreieren.

Carsten Roloff