13. September 2020 / 19:40 Uhr

Starker ETSV Haste setzt sich in Liekwegen durch

Starker ETSV Haste setzt sich in Liekwegen durch

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
x-Haste-Jubel-4sp
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Die Haster Spieler feiern den Siegtreffer von Paul-Robert Zeisler. © Uwe Kläfker
Anzeige

In der Kreisliga lassen die Favoriten Federn. Die SG Bad Nenndorf-Riehe hat sich bereits die zweite Pleite eingehandelt, der FC Stadthagen holte gegen den SV Victoria Sachsenhagen nur einen Punkt. Der SC Auetal hat überraschend in Niedernwöhren verloren und dabei zwei Spieler verloren.

Anzeige

Staffel A: SG Bad Nenndorf-Riehe – FC Hevesen 1:2.

In einer kampfbetonten Begegnung schlug ein Freistoß von Henning Siekmeier aus gut 25 Metern neben dem Pfosten zur Heveser 1:0-Pausenführung ein (32.). Nach dem Seitenwechsel übernahm die SG zunächst die Initiative und erzielte bereits in der 48. Minute nach einer Ecke durch Tim Lennart Maier per Kopfball den Ausgleich. Mitte der zweiten Halbzeit erhöhte die Heveser Elf den Druck auf das Tor der SG und ließ kaum noch Möglichkeiten des Gastgebers zu. Nach einem langen Freistoß in den Strafraum erzielte Marvin Geisler per Kopfball in der Schlussminute den Siegtreffer für die Gäste.

Anzeige

TSV Eintracht Exten – SV Engern 5:2.

Vom Anpfiff an setzte der TSV den Gast aus Engern unter Druck und ließ ihn nicht ins Spiel kommen. Michael Mantik schloss in der 38. Minute einen Konterangriff mit der überraschenden Engeraner Pausenführung ab (38.). Nach dem 1:1 durch Felix Kaufmann, der einen Freistoß unter die Unterkante des Engeraner Tores schoss, ließ der Gast die Köpfe hängen und gab jeglichen Widerstand auf. Per Doppelschlag brachten Serdar Azmann (64.) und Simon Druffel (66.) den TSV mit 3:1 in Führung. Nach dem 4:1 durch Felix Kaufmann (72.) baute Azmann die Führung auf 5:1 aus (77.). Mit einem Schuss aus 35 Metern in den Winkel verkürzte Niklas Ritter zum 2:5-Endstand.

SV Obernkirchen – TSV Steinbergen 2:2.

Einen Auftakt nach Maß erwischte der SV Obernkirchen. Bereits in der zweiten Minute unterlief Antonio Miskovic nach einer langen Flanke in den Strafraum per Kopfball ein Eigentor zum 1:0. Der Gastgeber bestimmte zunächst das Spielgeschehen, er vergab durch Torben Wehmeyer (10.) und Mohamed Abdelaty (13.) zwei Großchancen, um die Führung weiter auszubauen. Nach dem Ausgleich durch einen von Janik Sasse verwandelten Foulelfmeter (16.) lieferten sich beide Teams bis zum Pausenpfiff überwiegend Duelle im Mittelfeld. Nach einem Ballverlust von Ercan Adsiz in der Vorwärtsbewegung kam der Leder zur Sasse, der mit einem Gewaltschuss unter die Latte den TSV mit 2:1 in Führung brachte (73.). In der Schlussminute verwandelte Jeremy Baraczewski einen Handelfmeter zum 2:2-Endstand.

FC Stadthagen – SV Victoria Sachsenhagen 0:0.

Vom FC Stadthagen wurde kein Spielbericht abgegeben.

Staffel B: TuS Niedernwöhren – SC Auetal 3:2.

Eine sowohl spielerisch als auch kämpferisch überzeugende Leistung bot der Gastgeber, der eine Vielzahl guter Möglichkeiten nicht nutzen konnte, beim hochverdienten Heimsieg. Der Gast nutzte eine seiner wenigen Chance im ersten Spielabschnitt durch Samer Mahmo (34.) zur 1:0-Pausenführung. Innerhalb von nur zehn Minuten drehte der TuS nach dem Seitenwechsel das Spiel zu seinen Gunsten. Nach einem Zuspiel von Niklas Golly erzielte Marvin Daus den Ausgleich (51.). Per Foulelfmeter brachte Lan-Luca Bövers den TuS nur drei Minuten später in Führung. Nach einem schnellen Konterangriff passte Tanis Niemeier den Ball zur Tim-Alexander Nimptschke, der auf 3:1 erhöhte (61.). Nach einem Pressschlag im Niedernwöhrener Strafraum hob Samer Mahmo den Ball über Torwart Veit Ehlerding hinweg zum 2:3 in die Maschen (78.). In einer hektischen Schlussphase sahen die Auetaler Samer Mahmo und Felix Rauhut in der 80. Minute die Rote Karte und mussten gemeinsam den Platz verlassen.

TSV Ahnsen – FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen 2:2.

In einem hart umkämpften, dabei jedoch recht fairen Spiel, ging der Gast nach einem langen Einwurf in den Strafraum durch Harm-Philipp Tielking, der völlig freistehend im Fünf-Meter-Raum an den Ball kam und keine Mühe hatte das Leder über die Linie zu drücken, mit 1:0 in Führung (25.). Julius Freymüller erzielte nach einer Ecke von Leo Weihmann und einer Kopfballverlängerung von Gerrit Hanke den 1:1-Pausenstand (37.). Mit einem Schuss ins kurze Eck brachte Freymüller aus dem Gewühl im Strafraum heraus die Ahnser Elf in Führung. Per Freistoß um die Mauer herum ins lange Eck fiel durch Torben Dollweber der Treffer zum 2:2-Endstand (72.). In der Schlussphase drückte der TSV auf den Siegtreffer, zwingende Tormöglichkeiten erspielte er sich jedoch nicht mehr.

SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten – ETSV Haste 1:2.

Gegen einen druckvoll und kampfstark aufspielenden Gast fand die SG nie zur ihrem Spiel und musste sich letztlich geschlagen geben. Zur Pause führte der Gastgeber, der sich kaum zwingende Tormöglichkeiten erspielte , durch Issouf Doumoy (40.) mit 1:0. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der ETSV das Spielgeschehen. Paul-Robert Zeisler (53.) war zum 1:1 erfolgreich (53.) und erzielte nur fünf Minuten später mit einem Heber über Torwart Jonathan Reuther den Haster Siegtreffer.