05. August 2019 / 10:00 Uhr

Starker Test - Borna siegt mit 5:3 gegen Bad Lausick

Starker Test - Borna siegt mit 5:3 gegen Bad Lausick

Ingo Dießner
SPORTBUZZER-Nutzer
Symbolbild USER-BEITRAG
Symbolbild © Christian Modla
Anzeige

Der Kreisoberligist bezwang Landesklassist FC Bad Lausick trotz 0:2-Rückstand noch mit 5:3 und ist damit für das Landespokalspiel gegen den VfB Zwenkau gut gerüstet

Borna. Erster richtiger Test für den Bornaer SV vor dem Beginn der neuen Saison am kommenden Wochenende im Landespokal. Nachdem vergangene Woche der SV Rositz recht kurzfristig abgesagt und das für diese Woche ausgemachte Testspiel gegen den VTB Chemnitz auch geplatzt war, konnte mit dem FC Bad Lausick noch kurzfristig ein attraktiver Gegner gefunden werden. Und, egal ob Test oder Wettkampf, diese Paarung hat immer was von Derbycharakter. So nicht anders am vergangenen Sonntag kurz nach Mittag.

Anzeige

Von Beginn an ging es rassig, aber absolut fair zur Sache. Der kurzfristig eingesprungene Schiedsrichter Max Brügmann und seine Assistenten Felix Weiske und Holm Haase hatten mit der Partie null Probleme. Die ersten paar Minuten gehörten dem Bornaer SV, aber nach kurzer Findungsphase war der Favorit aus der Kurstadt dann am Drücker. Die Gastgeber ließen sich recht heftig in ihre eigene Hälfte drängen und machten gerade im Spielaufbau teils haarsträubende Fehler. Diese nutzt solch ein routinierter Gegner eiskalt aus. Ein halbgarer Zweikampf im Mittelfeld, ein langer Ball, plötzlich stand Hans Lipfert vor dem Bornaer Hüter Ralph Bräutigam und brauchte nur noch einschieben (17.). Leicht aufgerissene Augen dann beim Anhang des Heimteams nur drei Minuten später: Die Bornaer bekamen erneut das Leder vor dem eigenen Strafraum einfach nicht geklärt, Daniel Petzolds nicht allzu strammer Schuss wurde noch abgefälscht und so für Bräutigam unhaltbar.

Borna trotz schnellem Rückstand nicht geschockt

Noch keine zwanzig Minuten gespielt und schon zwei Gegentore - es wurde ruhig im weiten Rund. Aber Borna schüttelte sich ein paar Minuten, profitierte von der Bad Lausicker Passivität und fand schnell ins Spielgeschehen zurück. Ein Pass von Tom Haase schickte Majd Almoussa auf die Reise schickte, der jedoch wurde unsanft von den Beinen geholt - Freistoß aus gut 18 Metern. Kurze Ablage zu Rodger Baetge, der mit einem satten Rechtschuss wunderbar den Ball im oberen Winkel unhaltbar versenkte (35.). Keine Minute später, dieses Mal Johann Burkhardt, der Etienne Wangermann schickte und der durch die Beine von Janko Schötzke das Leder ins Netz zum zwischenzeitlichen Ausgleich spitzelte. Die Freude über den Gleichstand währte nicht lange, ein Eckball in den Bornaer Strafraum, Florian Schmiedel sprang am höchsten, sein Kopfball noch abgefälscht landete zur erneuten Führung des FC Bad Lausick im heimischen Tor. Da stimmte die Zuordnung mal überhaupt nicht. Und kurz vor der Pause hätten es gern auch wieder zwei Tore Vorsprung sein können, in letzter Sekunde klärte Baetge einen Schuss von Eric Ziffert noch goldrichtig auf der Linie stehend.

Die Zuschauer sahen ein bis dahin interessantes Spiel, etliche Tore, Zeit für den Pausentee. Den schien der BSV besser verdaut zu haben, denn gleich nach Wiederanpfiff waren sie die aggressivere Mannschaft und erzielten den Ausgleich. Ein Eckball auf den kurzen Pfosten, Wangermann schraubte sich hoch und versenkte den Ball im oberen Knick (50.). Dann verflachte die bis dahin sehenswerte Partie etwas, ohne jedoch langweilig zu werden. Der Unterhaltungswert blieb hoch. Und es blieb weiter spannend.

Anzeige

Mäder erzielt erste Bornaer Führung

Dann nach einer gute Stunde ein schneller Konter des Bornaer SV, Erik Mäder scheiterte aber am zuvor eingewechselten Pascal Naujoks. Zehn Minuten später machte es dann Mäder besser. Erik Preiß zog sehenswert von Rechtsaußen Richtung Zentrum, sein genaues Zuspiel fand Mäder und der schob flach ins lange Eck ein (71.). Der BSV nun deutlich aktiver, Bad Lausick fehlte zu diesem Zeitpunkt irgendwie die Bindung zum Spiel. Eine Viertelstunde vor Spielschluss durfte sich dann auch noch Haase in die Torschützenliste eintragen. Sein satter Linksschuss fand den Weg ins Bad Lausicker Gehäuse. Bei diesem strammen Flachschuss in die untere Ecke hatte Naujoks ebenso keine Abwehrchance (76.).

Bad Lausick versuchte nun zwar noch einmal eine Ergebniskorrektur, aber unter Druck setzen konnten die Kurstädter den nun stabiler stehenden BSV nicht mehr. So siegte letztendlich der Kreisoberligist mit 5:3. Zwei Tore Rückstand aufgeholt und drei Gegentore kassiert bei fünf selbst geschossen Toren erhöhen zwar den Unterhaltungswert, offenbaren aber Lücken besonders in der Defensive. Was die gute Frühform des BSV Wert ist wird sich kommenden Dienstag zeigen, wenn um 19:00 Uhr der VfB Zwenkau im Harbig- Stadion gastiert.

Tore: 0:1 Hans Lipfert (9.); 0:2 Daniel Petzold (13.); 1:2 Rodger Baetge (35.); 2:2 Etienne Wangermann (36.); 2:3 Florian Schmiedel (39.); 3:3 Etienne Wangermann (50.); 4:3 Erik Mäder (73.); 5:3 Tom Haase (77.)

Bornaer SV: Bräutigam (46. Welz), Almoussa (46. Mäder), Azizaev, Günther (46. Preiß), Aurig, Wangermann, Haase, Kutzner, Baetge, Burkhardt, Vorwerk

FC Bad Lausick: Schötzke (46. Naujoks), Richter, Wild, Wurche (46. Buschmann), Schmiedel (46. Glass), Fliegner (46. Berthold), Lipfert, Ziffert, Petzold, Streubel, Klotsche

Schiedsrichter: Max Brügmann, Holm Haase, Felix Weiske

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.