24. Juli 2020 / 13:07 Uhr

Start mit Gruppenphase: Bezirkspokal total im September, Ligen legen im Oktober los

Start mit Gruppenphase: Bezirkspokal total im September, Ligen legen im Oktober los

Maik Schulze
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Gegner in der Gruppenphase: Die SV Gifhorn und der MTV Gamsen (r.) treffen im Bezirkspokal im September in einer Vierer-Gruppe aufeinander.
Gegner in der Gruppenphase: Die SV Gifhorn und der MTV Gamsen (r.) treffen im Bezirkspokal im September in einer Vierer-Gruppe aufeinander. © Lea Rebuschat
Anzeige

Der Fußball-Bezirk Braunschweig hat seinen Pokalwettbewerb revolutioniert. Statt direkt mit der K.o.-Runde zu starten, geht's mit einer Gruppenphase los - die wird komplett im September gespielt und bringt Derbys satt. Die Punktspiel-Saison startet dann im Oktober.

Anzeige

Europa-Pokal-Flair

Pokal total im September: Der Fußball-Bezirk Braunschweig gab nun die Paarungen für den Wolters-Cup bekannt - und die haben es in sich. Denn der Wettbewerb startet nicht wie üblich mit einer K.o-Runde, sondern mit einer mächtigen Gruppenphase. Das hat Europa-Pokal-Flair.

Anzeige

Durch die Gruppenphase haben die Mannschaften vier, beziehungsweise sechs Spiele mehr, die regionale Einteilung der Gruppen soll für höhere Zuschauerzahlen sorgen. Geplant ist, die Gruppenphase vor dem Punktspielbeginn durchzuführen, somit dienen diese Partien auch als "Einspielphase" für die Punktspiele.

Gespielt werden die bis zu sechs Partien im Zeitraum vom 5. bis zum 27. September in fast durchgängig englischen Wochen. Das Entscheidungsspiel der beiden Dreier-Gruppen steigt am 30. September.

Mehr heimischer Sport

"Die Sieger der 20 Vierer- und der Sieger aus den beiden Dreier-Gruppen spielen mit den elf Kreisvertretern Ostermontag das Sechzehntelfinale", berichtet der Bezirks-Spielausschussvorsitzende Jörg Zellmer.

Die Kreispokalsieger haben dann ein Heimspiel und erhalten einen regionalen Gegner zugeteilt.
Achtelfinale und folgende Runden werden ausgelost (Achtelfinale in zwei Regionen, ab Viertelfinale gesamte Bezirksgebiet). Das Finale steigt am 26. Juni.

Und: "Damit die Reservemannschaften nicht einen Monat spielfrei sind, spielen sie einen separaten Pokalwettbewerb aus. Die beiden Gruppensieger ermitteln dann den Pokalsieger", so Zellmer.

Im Frauenbereich sind zunächst zwei Pokalspielrunden geplant.

Der Wettbewerb auf eurem Trainingsplatz: Macht mit bei der #GABFAF-Challenge!

Die Meisterschaftsspiele der Landes- und Bezirksligen folgen dann im Anschluss. Im Rahmenspielplan ist der 3./4. Oktober für den ersten Spieltag angesetzt. Letzter regulärer Spieltag in 2020 ist der 28./29. November. Der 5. und 6. Dezember ist für Nachholspiele freigehalten.

Die Winterpause endet am 6./7. März 2021 mit einem Nachholspieltag, am 13./14. März soll es regulär weitergehen. Der letzte Staffelspieltag ist für den 15./16. Mai festgesetzt.

Ab Pfingstsamstag (22. Mai) geht es dann mit den Entscheidungsspielen weiter, die am 27. Juni enden. Zur Ermittlung der Staffelmeister spielen die jeweiligen Staffelsieger im Modus Hin- und Rückspiel. Sollte es am Ende der beiden Partien keinen Sieger geben, findet eine dritte auf neutralem Platz statt. Die Auswärtstorregel findet keine Anwendung.

In der Bezirksliga gibt es eine Zehner-Staffel und sieben Neuner-Staffeln. Aus allen Staffeln steigen die beiden letzten Mannschaften in die Kreisliga ab. Alle acht drittletzten Teams ermitteln in Entscheidungsspielen einen weiteren Absteiger. "Hier erfolgt eine separate Ausschreibung", so Zellmer.

Die Meister der Bezirksligen steigen direkt in die Landesliga auf.

Wichtig: Entscheidungsspieltage müssen eingehalten werden, tritt ein Verein an diesem Spieltag nicht an, wird die Partie für diese Mannschaft mit 0:5 als verloren gewertet.

Und: Der Bezirk vermerkt, dass "außergewöhnliche Ereignisse die Spielserie verlängern können".

Anzeige

Die Gruppenphase im Bezirkspokal mit Teams aus den Kreisen Wolfsburg und Gifhorn

Gruppe 7: TSV Germania Lamme, Lehndorfer TSV, TSV Wendezelle, TSV Hillerse.

Gruppe 12: SSV Kästorf, MTV Gamsen, SV Gifhorn, TuS Neudorf-Platendorf.

Gruppe 13: MTV Isenbüttel, SV Calberlah, FSV Adenbüttel/Rethen, TSV Vordorf.

Gruppe 14: SV Reislingen/Neuhaus, TSV Hehlingen, SV Barnstorf, TSG Mörse.

Gruppe 15: VfL Wahrenholz, FC Brome, VfR Wilsche/Neubokel, VfL Germania Ummern.

Gruppe 16: SSV Vorsfelde, 1. FC Wolfsburg, VfB Fallersleben, WSV Wendschott.

Gruppe II (für Reserveteams): FT Braunschweig II, BSC Acosta II, Lupo/Martini Wolfsburg II.