03. Mai 2019 / 19:51 Uhr

Startschuss gefallen: Tausende Wanderer erkunden das Leipziger Neuseenland

Startschuss gefallen: Tausende Wanderer erkunden das Leipziger Neuseenland

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
16. Auflage der  7-Seen-Wanderung im Leipziger SŸdraum.Start der Wanderung ist heute um 18 Uhr vor dem Rathaus Markkleeberg.  2500 Wanderfreunde aus ganz Deutschland werden an der Wanderung teilnehmen. Die LŠngste Strecke sind die 104 Kilometer im SŸdraum Leipzigs.Insgesamt werden in den drei Tagen 5000 Wanderer auf 35 Touren erwartet. OBM Karsten SchŸtze startet die gro§e Tour.
Foto: Andre Kempner
Die 16. Auflage der 7-Seen-Wanderung ist gestartet. © André Kempner
Anzeige

Bei der 7-Seen-Wanderung stehen bis zum Sonntag 73 Touren auf dem Plan. Egal ob Kinder, Nachtschwärmer oder die Liebhaber der ganz langen Strecke, alle kommen auf ihre Kosten.

Anzeige

Leipzig. Rund um Leipzig wird an diesem Wochenende gewandert! Am Freitagabend ist der Startschuss zur 7-Seen-Wanderung gefallen. Bereits im Vorfeld hatten die Veranstalter mehr als 6000 Anmeldungen verzeichnet. Das waren 500 mehr als im vorigen Jahr, teilten die Sportfreunde Neuseenland mit. Bis zum Sonntag werden für die Wanderer insgesamt 73 Touren angeboten, die rund um die ehemaligen Tagebaue führen. Die Strecken reichen von einer Maikäfertour für die Kleinsten über 4 Kilometer bis hin zur Dreiländertour, die mit 103 Kilometern die längste ist. Auch für Nachtschwärmer gibt es Angebote: Wer Glück hat, kann zum Beispiel nach einer Midnight-Tour am Sonntag den Sonnenaufgang von der Halde Trages aus genießen.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Eindrücke von der 7-Seen-Wanderung 2019

Die Organisatoren der 7-Seen-Wanderung 2019 freuen sich über einen neuen Teilnehmerrekord. Zur Galerie
Die Organisatoren der 7-Seen-Wanderung 2019 freuen sich über einen neuen Teilnehmerrekord. © André Kempner

Bei der ersten 7-Seen-Wanderung 2004 kamen gerade einmal 180 Wanderer zusammen. Seitdem sind viele dazugekommen, auch das Tourenangebot hat sich stetig vergrößert. Das sei auch nötig, denn drei Tage vor Beginn des Events waren viele Touren schon ausgebucht, hieß es von den Organisatoren. Bei einigen gäbe es aber noch Plätze. Und auch für Spontanentschlossene bestehe die Möglichkeit, sich zu Beginn der Wanderung noch anzumelden. Deshalb wird auch erst am Sonntag klar sein, wie viele Menschen sich anno 2019 im Rahmen der Sparkassen-Challenge auf den Wanderweg gemacht machen.