17. Mai 2019 / 11:30 Uhr

Statistik-Check: Bayern und BVB im Titel-Showdown - Dreikampf um Platz vier

Statistik-Check: Bayern und BVB im Titel-Showdown - Dreikampf um Platz vier

Udo Muras
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der FC Bayern hat den Sieg gegen Frankfurt so gut wie sicher - Dortmund hat in Gladbach offenbar auch leichtes Spiel. Aufgepasst FCB, sagt SPORTBUZZER-Experte Udo Muras.
Der FC Bayern hat den Sieg gegen Frankfurt so gut wie sicher - Dortmund hat in Gladbach offenbar auch leichtes Spiel. Aufgepasst FCB, sagt SPORTBUZZER-Experte Udo Muras. © Getty Images
Anzeige

So spannend, wie schon seit zehn Jahren nicht mehr. Am letzten Spieltag der Bundesliga entscheidet sich die Meisterschaft - und auch das Rennen um die internationalen Plätze. SPORTBUZZER-Experte Udo Muras gibt einen statistischen Überblick zum Saisonfinale.

Anzeige
Anzeige

Am Samstag geht es für den FC Bayern und den BVB um die Meisterschaft. Eine Entscheidung am allerletzten Spieltag gab es in der Bundesliga schon seit zehn Jahren nicht mehr. Aber nicht nur an der Spitze geht es um Einiges, sondern auch unmittelbar dahinter. Ganze sechs Mannschaften haben neben den Dortmundern, dem Rekordmeister un RB Leipzig noch die Chance auf das internationale Geschäft.

Während dem FC Bayern ein Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt zur Meisterschaft reicht, muss der Konkurrent aus Dortmund einerseits in Gladbach bestehen und andererseits auf Schützenhilfe der SGE hoffen. Statistisch gesehen, müssen in der Allianz Arena allerdings kleine Wunder geschehen, wenn Frankfurt einen Auswärtssieg einfahren will.

Alle Meistertitel des FC Bayern München in Bildern

Ganze 29 Deutsche Meisterschaften hat der FC Bayern bereits gewonnen – der <b>SPORT</b>BUZZER hat alle Titel des Rekordmeisters in einer Galerie zusammengefasst.  Zur Galerie
Ganze 29 Deutsche Meisterschaften hat der FC Bayern bereits gewonnen – der SPORTBUZZER hat alle Titel des Rekordmeisters in einer Galerie zusammengefasst.  ©
Anzeige

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt (Samstag, 15:30 Uhr)

Nur ein Eintracht-Sieg kann die 29. Meisterschaft des FC Bayern verhindern, den gab es allerdings nur einmal in den letzten 21 Duellen (2010). In München siegten sie zuletzt vor 18 Jahren. Erstmals in dieser Saison sind die Hessen fünf Spiele sieglos.

Mehr zum FC Bayern

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart (Samstag, 15:30 Uhr)

Das große Finale um Platz 16 fiel aus, es geht nur noch um das Vermeiden weiterer Negativ-Rekorde: Schalke verlor nie mehr Heimspiele (zehn), der VfB nie mehr Saisonspiele (20) und Auswärtsspiele (13). Gegen Schalke sind die Stuttgarter seit sieben Spielen sieglos.

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund (Samstag, 15:30 Uhr)

Nur der achte BVB-Sieg in Folge im Borussen-Duell wahrt die Chance auf den Meistertitel. Gladbach will in in die Champions League, ist aber seit sieben Heimspielen sieglos. BVB-Coach Favre gewann nie bei einem Hecking-Team (0-1-5). Das letzte 0:0 gab es vor 21 Jahren.

Mehr zum BVB

Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 15:30 Uhr)

Hertha BSC ist seit vier Spielen ungeschlagen, Leverkusen seit fünf. Für den Gast geht es um die Champions League, die Omen sind gut. Denn Hertha verliert seit vier Jahren stets das letzte Heimspiel (bei 5:18 Toren), Bayer hat in Berlin eine positive Bilanz: 9-7-6.

Werder Bremen - RB Leipzig (Samstag, 15:30 Uhr)

Hält die Leipziger Rekordserie von 15 Spielen ohne Niederlage? In diesem Duell gab es schließlich noch nie einen Auswärtssieg. Zudem muss Werder gewinnen, um den Zug nach Europa noch zu erwischen und setzt dabei auf die Heimstärke - neunmal zu Hause ungeschlagen.

Der SPORTBUZZER zeigt euch die aktuellen Vertragslaufzeiten aller Spieler von Werder Bremen. Klickt euch durch!

Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt euch die Vertragslaufzeiten der Spieler von Werder Bremen Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt euch die Vertragslaufzeiten der Spieler von Werder Bremen ©

SC Freiburg - 1. FC Nürnberg (Samstag, 15:30 Uhr)

Gegen den Absteiger will der SC seine längste Serie ohne Sieg (acht Spiele) seit Herbst 2014 beenden. Die Bilanz gegen den auswärts sieglosen Club passt: seit elf Duellen ungeschlagen. Vielleicht fällt auch das 800. Bundesligator? Drei fehlen.

FSV Mainz 05 - TSG Hoffenheim (Samstag, 15:30 Uhr)

Die Gäste wollen noch in die Europa League, Verlieren ist verboten. Praktisch, dass der scheidende TSG-Coach Nagelsmann das gegen Mainz nie erlebte (4-2-0). Auch winkt der Bundesliga-Rekord, in jedem Auswärtsspiel der Saison getroffen zu haben.

Mehr zum Titelrennen

VfL Wolfsburg - FC Augsburg (Samstag, 15:30 Uhr)

Mit einem Sieg wäre der VfL zum sechsten Mal im Europapokal. Allerdings kommt nun ein Angstgegner. Die Heimbilanz gegen den FCA: 1-3-3 - und Gäste-Coach Schmidt verlor nie gegen seinen Ex-Klub. Im Schnitt fielen in diesem Duell nur 1,93 Tore.

Fortuna Düsseldorf - Hannover 96 (Samstag, 15:30 Uhr)

Während Fortuna ihre beste Bilanz in Drei-Punkte-Zeiten ausbauen kann, droht Hannover die zweite Saison (nach 1971/ 72) ohne Auswärtssieg. Fortuna gewann 60 % der Spiele in diesem Duell und hofft auf ihr 750. Heimtor in der Liga (drei fehlen).

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN