26. März 2020 / 15:02 Uhr

#StayAtHome: Besiktas Istanbul warnt vor Corona und macht sich über Timo Werner lustig

#StayAtHome: Besiktas Istanbul warnt vor Corona und macht sich über Timo Werner lustig

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
Mit Timo Werner gegen Corona: Das ist das Motto bei Besiktas Istanbul.
Mit Timo Werner gegen Corona: Das ist das Motto bei Besiktas Istanbul. © Getty Images / Twitter
Anzeige

Mit einem Foto von RB Leipzigs Angreifer Timo Werner warnt der türkische Erstligist Besiktas Istanbul seine Anhänger vor unvorsichtigem Verhalten während der Corona-Pandemie.

Anzeige
Anzeige

Istanbul. Mit einem unpassendem Foto hat der türkische Erstligist Besiktas Istanbul seine Anhänger während der Corona-Pandemie zum Zuhausebleiben aufgefordert. „Um Leiden zu vermeiden“, schrieb das Social-Media-Team des Hauptstadtclubs auf Twitter, gefolgt von dem Corona-Hashtag „#StayAtHome“. Illustriert wurde diese wichtige Botschaft mit einem Bild von RB Leipzigs Angreifer Timo Werner. Zu sehen ist, wie sich die Nummer Elf des Bundesliga-Herbstmeisters die Ohren zuhält.

Beim ersten Champions-League-Auswärtsspiel der Leipziger im Herbst 2017 musste der Nationalspieler aufgrund des Lärms, der durch ein andauerndes Pfeifkonzert im Besiktas-Stadion ausgelöst wurde, nach einer halben Stunde ausgewechselt werden. Der Grund: Gleichgewichtsprobleme und Schwindel. RB verlor 0:2.

DURCHKLICKEN: Timo Werner und das Gastspiel bei Besiktas

Ankunft am Flughafen Leipzig-Halle in Richtung Istanbul. (@ dpa) Zur Galerie
Ankunft am Flughafen Leipzig-Halle in Richtung Istanbul. (@ dpa) ©

Im Anschluss pausierte Werner – offiziell wegen einer Blockade der Halswirbelsäule – knapp vier Wochen. Möglicherweise war eine Stressreaktion die wahre Ursache. Wenn Werner damals zuhause geblieben wäre, hätte er weniger leiden müssen, so offenbar die Aussage der Twitter-Nachricht von Besiktas. Übertragen auf die jetzige Corona-Pandemie: Bleibt in eurer Wohnung, dann passiert euch nichts. Starke Message, fragwürdige Illustration.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt