17. März 2020 / 15:01 Uhr

"StayAtHome"-Challenge: Profis von Dynamo Dresden jonglieren Toilettenpapier

"StayAtHome"-Challenge: Profis von Dynamo Dresden jonglieren Toilettenpapier

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
donyoh
Aktuell liegt der Fußball brach, also müssen sich die Spieler die Zeit anders vertreiben. © Dennis Hetzschold
Anzeige

Auch in Zeiten der Corona-Krise gibt es eine neue Challenge an der viele Sportler weltweit teilnehmen. So auch die beiden Dynamo-Kicker Godsway Donyoh und Tim Boss.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Für einen besonderen Trick hat Fußball-Profi Godsway Donyoh von Zweitligist Dynamo Dresden die Zwangspause wegen des Coronavirus genutzt. Bei Instagram teilte Donyoh am Montag ein Video von sich, in dem er sich zunächst offenbar die Hände desinfiziert. Danach nimmt er eine Toilettenpapierrolle in die Hand. Gekonnt hält er das ungewohnte Spielgerät mehrmals mit dem Fuß hoch und kickt es am Ende aus dem Bild.

Mehr zu Dynamo

Die Aktion ist Teil der #StayAtHome-Challenge. Viele andere Profis, wie beispielsweise Shkodran Mustafi vom FC Arsenal, wuschen sich in ähnlichen Videos zunächst die Hände und jonglierten dann mit einem Fußball. Auch Dynamo-Torwart Tim Boss stellte so seine technischen Qualitäten unter Beweis. Der Verein ermunterte seine Fans, ebenfalls mitzumachen. Die Profis von Dresden halten sich wegen der Coronavirus-Krise momentan individuell zu Hause mit Übungen und Laufplänen fit.

David Schwarz

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt