14. Mai 2020 / 12:57 Uhr

Stefan Effenberg: Saison notfalls bis Oktober austragen - und Winterpause abschaffen

Stefan Effenberg: Saison notfalls bis Oktober austragen - und Winterpause abschaffen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stefan Effenberg spricht sich gegen einen Abbruch der Saison aus - und würde stattdessen bis in den Herbst hinein spielen lassen.
Stefan Effenberg spricht sich gegen einen Abbruch der Saison aus - und würde stattdessen bis in den Herbst hinein spielen lassen. © Getty Images
Anzeige

Sollte die Bundesliga-Saison ein zweites Mal unterbrochen werden müssen, soll sie notfalls bis in den Herbst weitergespielt werden. Dafür spricht sich Ex-Profi Stefan Effenberg aus. Einen Abbruch der Spielzeit hält er für nicht akzeptabel.

Anzeige

Nach Meinung des früheren Nationalspielers Stefan Effenberg sollte die Bundesliga-Saison notfalls bis in den Oktober ausgetragen werden. Alles andere sei nicht fair, schrieb der 51-Jährige in seiner Kolumne auf t-online.de: "Aus meiner Sicht gibt es nur ein Modell, um die Saison gerecht zu Ende zu bringen: Die Spielzeit darf nicht abgebrochen werden – egal wie lange sie dauert und selbst wenn sie erst im Oktober beendet wird."

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Zahlreiche Spieler-Verträge enden allerdings am 30. Juni, was zu rechtlichen Problemen im Falle eines längeren Spielbetriebs führen könnte. Ein Abbruch könne laut Effenberg dennoch unmöglich die Lösung sein. Genauso wenig wie eine Annullierung der Saison oder eine Aufstockung, so Effenberg mit Blick auf die jüngsten Pläne der Deutschen Fußball Liga, wonach bei einem Abbruch die aktuelle Tabelle als Grundlage für sportliche Entscheidung genutzt werden solle.

Effenberg: "Winterpause langfristig abschaffen"

Effenberg sieht kein Problem darin, notfalls erst im Herbst mit der nächsten Saison zu starten. "Die DFL könnte die Winterpause ausfallen lassen und am besten gleich langfristig abschaffen", ergänzte der Manager des Drittligisten KFC Uerdingen.



Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Vor allem die Abstiegsfrage im Falle eines vorzeitigen Saison-Abbruchs spaltet derzeit die Liga. Der von Effenberg kritisierte DFL-Plan sieht vor, dass die zu diesem Zeitpunkt aktuelle Tabelle gewertet werden soll. Damit könnte ein Meister gekürt werden, es gäbe jeweils zwei feste Absteiger und keine Aufstockung der Ligen. Eine finale Entscheidung ist erst kommende Woche zu erwarten.