09. Oktober 2019 / 06:35 Uhr

Stefan Effenberg: Deshalb ist Uerdingen für mich kein Risiko - So geht´s als TV-Experte weiter

Stefan Effenberg: Deshalb ist Uerdingen für mich kein Risiko - So geht´s als TV-Experte weiter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Stefan Effenberg fungiert beim KFC Uerdingen 05 künftig als Manager.
Stefan Effenberg fungiert beim KFC Uerdingen 05 künftig als Manager. © imago images/Revierfoto
Anzeige

Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg hat mit seinem Engagement beim KFC Uerdingen 05 die 3. Liga in Aufregung versetzt. Der 51-Jährige soll am Donnerstag vorgestellt werden. Zuvor sprach er mit dem Portal "t-online.de" über seine Ziele.

Anzeige
Anzeige

Ex-Bayern-Star Stefan Effenberg hat die 3. Liga mit seinem Engagement beim KFC Uerdingen 05 über Nacht in die Schlagzeilen gehievt. Die Arbeit des 51-Jährigen, der beim strauchelnden KFC als Manager fungieren und den Verein wieder in ruhigere Fahrwasser lotsen soll, wird nicht ohne. Uerdingen ist nach elf Spieltagen trotz eines Premium-Kaders um Weltmeister Kevin Großkreutz lediglich Tabellen-16. und hat im Kalenderjahr 2019 schon vier Trainer verschlissen.

Nach seinem missglückten Intermezzo beim SC Paderborn ist Uerdingen für Effenberg die vielleicht letzte Möglichkeit, in verantwortlicher Position im Profifußball Fuß zu fassen. Der gebürtige Hamburger nimmt die Herausforderung beim Chaos-Klub aber locker. "An ein Risiko denke ich bei so einer Aufgabe keine Sekunde", sagte Effenberg bei t-online.de. "Sie ist eine große Herausforderung, aber es steckt viel Potenzial in der Mannschaft und im Verein. Das ist es, was ich sehe, und was es zu bündeln gilt, um wieder erfolgreich zu sein."

Die besten Sprüche von Stefan Effenberg

Effes legendäre Freunde der Sonne-PK aus dem Jahr 1999: Jaaa aber, da muss man aufpassen. Da muss man aufpassen mit dem, was man sagt, was man schreibt und wie man das rüberbringt, damit muss man aufpassen. Weil ich bin einer, der lässt sich das nicht gefallen, Freunde der Sonne! Zur Galerie
Effes legendäre "Freunde der Sonne"-PK aus dem Jahr 1999: "Jaaa aber, da muss man aufpassen. Da muss man aufpassen mit dem, was man sagt, was man schreibt und wie man das rüberbringt, damit muss man aufpassen. Weil ich bin einer, der lässt sich das nicht gefallen, Freunde der Sonne!" ©
Anzeige

Effenberg: "Reden nicht über Aufstieg und nicht über den Abstieg"

Konkrete Saisonziele will der Champions-League-Sieger von 2001 beim KFC allerdings bewusst nicht ausgeben. "Unser Ziel ist es, noch eine erfolgreiche Saison zu spielen – ohne dass wir jetzt genau definieren, was eine erfolgreiche Saison bedeutet“, sagte der frühere Mittelfeldspieler, der am Donnerstag offiziell vorgestellt werden soll. Er rede nicht „über den Aufstieg – und nicht über den Abstieg. Wir sprechen über den Ist-Zustand und darüber, wie wir ihn von Spiel zu Spiel verbessern können.“ Nur dann könnte man den Weg aus dem Abstiegskampf finden.

Mehr zum Effenberg-Engagement

Die eigentlich als Aufstiegsaspiranten gehandelten Uerdinger stehen derzeit auf Rang 16 nur zwei Punkte vor den Abstiegsrängen. Nach der Trennung von Trainer Heiko Vogel muss Effenberg als erstes einen neuen Chefcoach finden. Effenberg: "Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung in der Trainerfrage und sind überzeugt, dass wir die richtige Entscheidung treffen."

Derzeit betreut Ex-Profi Stefan Reisinger das Team, er besitzt allerdings keine Trainerlizenz und darf die Mannschaft beim nächsten Spiel nicht coachen. Der frühere Stürmer hatte unter Vogel und dessen Vorgängern Norbert Meier und Frank Heinemann als Co-Trainer fungiert und hatte in seinen bisherigen zwei Spielen als Interimslösung vier Punkte geholt.

FIFA 20 Ultimate Team: Diese Spieler stehen im TOTW 4

Unter anderem Alassane Pléa von Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach und Juve-Star Paulo Dybala stehen in FIFA 20 im TOTW 4. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt alle Spieler, die es ins Team geschafft haben und ihre neuen Werte - klickt euch durch! Zur Galerie
Unter anderem Alassane Pléa von Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach und Juve-Star Paulo Dybala stehen in FIFA 20 im TOTW 4. Der SPORTBUZZER zeigt alle Spieler, die es ins Team geschafft haben und ihre neuen Werte - klickt euch durch! ©

Trotz seines neuen Jobs als Manager beim KFC wird Effenberg weiter als TV-Experte arbeiten. "Er hat mit dem Verein verabredet, auch künftig im bisherigen Maß für Sport1 tätig sein zu können", sagte Dirc Seemann, Chefredakteur des Spartensenders. Effenberg arbeitet seit der neuen Saison für Sport1, das Spiele des DFB-Pokals übertragen darf. Der ehemalige Nationalspieler war zuvor bereits als festes Mitglied in der Talkshow "Doppelpass" im Einsatz.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt