07. Juli 2019 / 06:32 Uhr

Löw sieht ihn als möglichen Nachfolger – Das sagt Stefan Kuntz

Löw sieht ihn als möglichen Nachfolger – Das sagt Stefan Kuntz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Joachim Löw kann sich Stefan Kuntz als seinen Nachfolger vorstellen.
Joachim Löw kann sich Stefan Kuntz als seinen Nachfolger vorstellen. © Bongarts/Getty Images
Anzeige

Joachim Löw selbst hatte U21-Coach Stefan Kuntz als künftigen Bundestrainer ins Gespräch gebracht. Im ZDF-Sportstudio äußerte Kuntz sich dazu diplomatisch – und schloss ausdrücklich das Engagement in einem Verein nicht aus.

Anzeige
Anzeige

Nach der U21-Europameisterschaft hatte Bundestrainer Joachim Löw den U21-Coach Stefan Kuntz in den höchsten Tönen gelobt – und gesagt, dass er sie Kuntz als seinen Nachfolger vorstellen könne. "Stefan hat in den Jahren, in denen er jetzt beim DFB ist, hervorragende Arbeit geleistet. Er hat eine sehr gute Ansprache an die Mannschaft, er hat viel Empathie, er hat zweimal das Finale erreicht, sagte Löw der Bild. Als zweiten Kandidaten hatte Löw seinen Assistenten Marcus Sorg genannt.

Im ZDF-Sportstudio äußerte sich Stefan Kuntz (56) jetzt erstmals öffentlich dazu – und bezeichnete die Aussage schlicht als Lob. Für ihn sei jetzt erstmal ein anderes Ziel wichtig: „Ich habe vor, Olympia zu machen. Was dazwischen noch kommt, muss man einfach sehen.“

Mehr zur Trainerfrage

Engagement in einem Verein?

Die U21 hatte sich mit dem Vize-Europameistertitel für die Olympischen Spielen 2020 in Tokio qualifiziert. Noch einmal einen Club zu trainieren, „würde ich grundsätzlich nicht ausschließen“, sagte Kuntz. Auf die Frage nach Angeboten antwortete er scherzhaft: „Ich habe vermehrt Einladungen zu irgendwelchen Quiz-Shows.“ Nach seinem Karriereende als Spieler war Stefan Kuntz als Trainer mit dem Karlsruher SC in die 2. Liga aufgestiegen und hatte später ebenfalls in der 2. Liga Waldhof Mannheim und LR Ahlen gecoacht.

Seine Zurückhaltung begründete Kuntz damit, dass er gelernt habe, dass einen die Worte von gestern immer einholen könnten.

Mehr zur U21

Zeit für Zeugnisse: Die Noten der deutschen U21-Spieler für die EM 2019

Alexander Nübel (FC Schalke 04): So etwas wie die tragische Figur im Finale; sein Patzer vor dem 0:2 der Spanier bedeutete die Vorentscheidung. Ansonsten blieben die vier Gegentreffer vom Elfmeterpunkt, eine Glanzparade, die das Ausscheiden im Halbfinale gegen Rumänien verhinderte und eine ordentliche Ballbehandlung mit dem Fuß hängen. Note: 3 Zur Galerie
Alexander Nübel (FC Schalke 04): So etwas wie die tragische Figur im Finale; sein Patzer vor dem 0:2 der Spanier bedeutete die Vorentscheidung. Ansonsten blieben die vier Gegentreffer vom Elfmeterpunkt, eine Glanzparade, die das Ausscheiden im Halbfinale gegen Rumänien verhinderte und eine ordentliche Ballbehandlung mit dem Fuß hängen. Note: 3 ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt