09. Dezember 2019 / 11:10 Uhr

Offiziell: Stefan Kuntz verlängert als U21-Nationaltrainer beim DFB

Offiziell: Stefan Kuntz verlängert als U21-Nationaltrainer beim DFB

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stefan Kuntz hat einem Bericht zufolge einen neuen Vertrag beim DFB unterschrieben.
Stefan Kuntz hat einem Bericht zufolge einen neuen Vertrag beim DFB unterschrieben. © imago images/Eibner
Anzeige

Stefan Kuntz sieht seine Zukunft bei der U21-Nationalmannschaft. Wie der DFB am Montag bekanntgab, hat der Verband den im Sommer 2020 auslaufenden Vertrag vorzeitig um drei Jahre verlängert.

Anzeige

Stefan Kuntz bleibt dem DFB als U21-Nationaltrainer erhalten. Dies gab der Deutsche Fußball-Bund am Montagmorgen in einer Mitteilung bekannt. Zuvor hatte die Bild darüber berichtet. Bei einem Treffen zwischen Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften des DFB, und Kuntz haben sich beide Parteien auf eine Verlängerung des ursprünglich noch bis Sommer 2020 laufenden Vertrags geeinigt. Der neue Kontrakt läuft nun bis Sommer 2023. "Die dafür erforderliche Bestätigung durch den Präsidialausschuss erfolgte heute auf dessen Sitzung in Frankfurt am Main", hieß es in der Verbandsmitteilung.

Kuntz: "Wollen Arbeit kontinuierlich fortsetzen"

Der 57 Jahre alte Kuntz, der jüngst auch durchaus kritische Äußerungen über die Nachwuchsarbeit beim DFB getätigt hat, freut sich auf die weiteren Jahre als U21-Coach. "Wir haben in den vergangenen Jahren mit unserem gesamten Team sowohl auf als auch neben dem Platz viel erreicht. Diese Arbeit wollen wir kontinuierlich fortsetzen und weiterhin viele künftige Nationalspieler entwickeln", wird er in der Mitteilung zitiert.

Mehr vom SPORTBUZZER

DFB-Direktor Bierhoff lobt den ehemaligen Profi (unter anderem VfL Bochum, 1. FC Kaiserslautern und Besiktas Istanbul). "Stefan genießt hohes Ansehen bei unseren Spielern und den Vereinen. Er ist ein toller Botschafter des DFB. Als Trainer unserer U 21-Nationalmannschaft leistet er hervorragende Arbeit auf dem Weg zurück an die Weltspitze", erklärte er. Mit dem Slogan "Zurück an die Weltspitze" hatte der Verband die Strategie für die Zukunft angekündigt.

Kuntz und seinem Trainer-Team, so Bierhoff weiter, "gelingt es immer wieder, Spieler an die A-Nationalmannschaft heranzuführen. Zuletzt standen sechs Spieler, die bei der U21-EM dabei waren, im Kader für die Qualifikationsspiele der A-Nationalmannschaft gegen Nordirland und Weißrussland".

22 für 2022! Diese Spieler könnten in Katar für Deutschland spielen!

Arp, Dahoud, Sane und Co. – das sind Deutschlands Hoffnungsträger für 2022. Klickt euch durch die Galerie! Zur Galerie
Arp, Dahoud, Sane und Co. – das sind Deutschlands Hoffnungsträger für 2022. Klickt euch durch die Galerie! ©

Kuntz ist seit August 2016 für die U21-Nationalmannschaft verantwortlich und führte das Team bei den vergangenen beiden Europameisterschaften jeweils ins Finale. 2017 in Polen holte Deutschland durch ein 1:0 gegen Spanien den EM-Titel, im Juni 2019 beim Turnier in Italien und San Marino gelang den Spaniern im Endspiel die Revanche (2:1). Durch die Vize-Europameisterschaft qualifizierte sich Deutschland für das olympische Fußballturnier in Tokio (24. Juli bis 9. August 2020). Kuntz betonte nun, dass er und sein Team "in Tokio um eine Medaille spielen wollen".

Kuntz-Truppe in Quali hinter Belgien

In der Qualifikation für die U21-EM 2021 in Ungarn und Slowenien rangiert das deutsche U21-Team mit sechs Punkten aus drei Spielen auf Platz zwei und steht damit knapp hinter Belgien, das nach dem 3:2-Sieg gegen Deutschland Mitte November sieben Punkte aus vier Spielen hat.