14. November 2014 / 16:18 Uhr

Stefan Woite wird neuer Co-Trainer in Michendorf

Stefan Woite wird neuer Co-Trainer in Michendorf

Ludwig Schmidt
Märkische Allgemeine Zeitung
Michendorfs Stefan Woite führte jahrelang die Mannschaft als Kapitän auf das Feld. Nun bekleidet er das Amt des Co-Trainers.
Michendorfs Stefan Woite führte jahrelang die Mannschaft als Kapitän auf das Feld. Nun bekleidet er das Amt des Co-Trainers. © Benjamin Feller
Anzeige

Landesliga Nord: Der jahrelange Michendorfer Kapitän bekleidet ab sofort die Rolle des Co-Trainers.

Am Donnerstag gab Michendorfs Trainer Horst Strebe die freudige Nachricht bekannt. Nach langer Suche hat er nun endlich einen Co-Trainer gefunden. "Mich freut es wirklich sehr, dass Stefan mein Angebot angenommen hat und mir ab sofort helfend zur Seite steht. So ist es uns möglich, die Qualität des Trainings weiter zu steigern. Stefan ist sehr dicht dran am Team und wird uns sicherlich weiterbringen." 

Anzeige

Der jahrelange Kapitän der Michendorfer Landesliga-Mannschaft hatte zuletzt immer häufiger mit schweren Verletzungen zu kämpfen. Vor Kurzem erhielt er die bittere Nachricht, dass er sich einer erneuten Operation unterziehen und weiterhin auf das Fußballspielen verzichten muss. Woite blickt sowohl mit einem lachenden als auch mit einem weinenden Auge auf die neue Aufgabe. "Nach dieser bitteren Nachricht war ich über das Angebot des Trainers froh, so kann ich wenigstens bei den Jungs bleiben und meine Verletzung in aller Ruhe auskurieren. Jetzt bin ich heiß darauf loszulugen und wieder auf dem Platz stehen zu können. Als Einstieg werden die Jungs Dienstag erstmal Liegestütze machen, damit sie wissen, wie es bei mir läuft", erzählt der 32-jährige scherzhaft. 

Zu Saisonbeginn übernahm Trainer Horst Strebe das Traineramt, welches nach dem Abgang von Marc Flohr (MSV Neuruppin) neu besetzt werden musste. Das Amt des Co-Trainers blieb ab diesem Zeitpunkt unbesetzt.