27. Juni 2022 / 10:18 Uhr

Trainer Steffen Baumgart erklärt Vertragsverlängerung beim 1. FC Köln: "Weg noch nicht zu Ende"

Trainer Steffen Baumgart erklärt Vertragsverlängerung beim 1. FC Köln: "Weg noch nicht zu Ende"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Steffen Baumgart hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln verlängert.
Trainer Steffen Baumgart hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln verlängert. © IMAGO/Sascha Walther/Eibner
Anzeige

Trainer Steffen Baumgart hat anlässlich seiner Vertragsverlängerung seine Identifikation mit dem 1. FC Köln unterstrichen. "Ich bin sehr gerne hier, weil ich mich beim FC und in der Stadt sehr wohlfühle und unser Weg noch nicht zu Ende ist", betonte Baumgart.

Offenbar ohne großen Vertrags-Poker wurde die Verlängerung von Trainer Steffen Baumgart beim 1. FC Köln vollzogen. "Die Gespräche mit dem FC gingen zügig vonstatten. Für uns alle war schnell klar, wie wir das angehen und wie wir in Zukunft zusammenarbeiten wollen", betonte Baumgart in der Mitteilung, die der Verein am Montagvormittag vor dem Trainingsauftakt zur neuen Saison herausgab.

Anzeige

Obwohl Baumgart den FC gleich in seiner ersten Saison aus der Abstiegszone auf Rang sieben und damit in die Europapokal-Ränge katapultierte, ist und bleibt der Coach bei den Rheinländern ambitioniert. "Ich bin sehr gerne hier, weil ich mich beim FC und in der Stadt sehr wohlfühle und unser Weg noch nicht zu Ende ist. Auch wenn ich jetzt bis 2024 unterschrieben habe, und mir gut vorstellen kann, auch darüber hinaus beim FC zu bleiben, bleibe ich bei meinem Weg und plane weiterhin von Saison zu Saison", unterstrich Baumgart auch seine Identifikation mit dem Verein.

Er bezog sich damit zugleich ähnlich wie Geschäftsführer Christian Keller auf das beim SC Freiburg seit Jahren praktizierte Modell. Die Breisgauer sind seit Jahren dafür bekannt, trotz wirtschaftlich überschaubarer Mittel hohe fußballerische Qualität zu erreichen - bei Kontinuität auf der Trainerposition mit Christian Streich, der seit Anfang 2012 im Amt ist, sich mit dem Verein aber stets von Jahr zu Jahr neu verständigt.

Anzeige

Baumgart war im vergangenen Sommer nach Ablauf seines Vertrages beim SC Paderborn, den er zwischenzeitlich von der 3. Liga bis in die Bundesliga geführt hatte, nach Köln gewechselt. Bei den Ostwestfalen hatte er mit einer offensiven, mutigen Spielweise auch gegen vermeintlich klar überlegene Gegner für Furore gesorgt. Auch beim Geißbock-Klub hatte Baumgart mit seiner Philosophie schnell Erfolg, führte den im Vorjahr erst in der Relegation vor dem Abstieg geretteten Verein auf Rang sieben in der Bundesliga - und damit in die Play-offs zur UEFA Conference League.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.