11. Dezember 2019 / 19:53 Uhr

Steffen Freund über Timo Werner: "Die harten Fakten sind schon umwerfend"

Steffen Freund über Timo Werner: "Die harten Fakten sind schon umwerfend"

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
Timo Werner.
Timo Werner. © dpa
Anzeige

RB Leipzigs Timo Werner ist in der Form seines Lebens. Für die Roten Bullen trifft der Stürmer am laufenden Band. Die beiden früheren Europameister Steffen Freund und Christian Ziege haben deshalb einen Tipp für Bundestrainer Joachim Löw.

Anzeige

Leipzig. Timo Werner ist bei RB Leipzig der Mann der Stunde. Der Stürmer trifft vor allem in der Bundesliga am laufenden Band. Wenngleich er beim 2:2-Unentschieden gegen Olympique Lyon nicht seinen besten Tag hatte, "nur" per Elfmeter zum 2:0 netzte und ausgewechselt wurde, herrscht in Fußball-Deutschland längst Einigkeit über die Qualitäten des 23-Jährigen.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Timo Werner bei RB Leipzig

2016 Juli: Werner beim Training (@GEPA Pictures) Zur Galerie
2016 Juli: Werner beim Training (@GEPA Pictures) ©

Auch den Respekt von Steffen Freund hat sich der Angreifer erarbeitet. Bei „100% Bundesliga – Fußball bei NITRO“ sagte der Europameister von 1996: „Allein die harten Fakten sind schon umwerfend. Zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr nur acht Tore, jetzt 15 – also fast verdoppelt. Und ganz wichtig: Sechs Kontertore. Verdreifacht den Wert. Er ist wirklich in einer überragenden Form. Er hat am Wochenende wieder gezeigt, wie er innerhalb weniger Sekunden mit seiner Schnelligkeit zum Abschluss kommt." Den Leistungssprung hat Werner laut Freund vor allem Julian Nagelsmann zu verdanken: "Der neue Trainer gibt ihm Selbstvertrauen, sagt ihm, Du kannst die Rolle flexibler interpretieren."

Freund mit Empfehlung für Löw

Auch Freunds früherer Nationalmannschaftskollege Christian Ziege glaubt an den Effekt des neuen RB-Trainers: "Was man in der Liga sieht, zeigt für mich im Moment, dass Nagelsmann aus dem, was vorhanden und schon gut war, nochmal was oben draufgesetzt hat." Damit Werner auch in der Nationalmannschaft explodiert, müsse er laut Freund im DFB-Dress eine ähnliche Rolle wie im Verein einnehmen: "Ich glaube, wenn er so weiterspielt, sollte er auch bei Joachim Löw auf dieser Position spielen.“