03. Januar 2020 / 12:41 Uhr

Offiziell: Schalke leiht Steven Skrzybski an Fortuna Düsseldorf aus – "Passt perfekt ins Profil"

Offiziell: Schalke leiht Steven Skrzybski an Fortuna Düsseldorf aus – "Passt perfekt ins Profil"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Steven Skrzybski geht in der Rückrunde für Fortuna Düsseldorf auf Torejagd.
Steven Skrzybski geht in der Rückrunde für Fortuna Düsseldorf auf Torejagd. © imago images/Horstmüller/Montage
Anzeige

Wie am Freitag bekannt wurde, wechselt Angreifer Steven Skrzybski innerhalb der Bundesliga vom FC Schalke zu Fortuna Düsseldorf. Die Klubs einigten sich auf eine Leihe bis zum Saisonende.

Anzeige
Anzeige

Leih-Transfer innerhalb der Bundesliga: Steven Skrzybski, beim FC Schalke 04 in den vergangenen Monaten nur Ersatz, spielt in der Rückrunde für Fortuna Düsseldorf. Das bestätigten die beiden Vereine am Freitagmittag. Fortuna sicherte sich außerdem eine Kaufoption. Der Vertrag des früheren Profis von Union Berlin bei S04 läuft noch bis 2021.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Steven Skrzybski passt perfekt in unser Anforderungsprofil", freute sich Düsseldorfs Sportvorstand Lutz Pfannenstiel. "Er ist ein Mentalitätsspieler, der in der Offensive vielseitig einsetzbar ist und seine Fähigkeiten in der Bundesliga bereits unter Beweis gestellt hat. Er ist schnell, durchsetzungsstark und einsatzfreudig. Wir sind uns sicher, dass er auf Anhieb eine Bereicherung für unsere Offensive werden kann."

Skrzybski: "Perfekt, dass wir gleich ins Trainingslager reisen"

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Auch Skrzybski, der in dieser Saison lediglich zu einem Einsatz im DFB-Pokal gekommen war (ein Tor) gekommen war, freute sich über den Transfer. "Für mich ist es perfekt, dass wir direkt ins Trainingslager reisen – so kann ich schnell das Trainerteam und meine neuen Mannschaftskollegen kennenlernen", sagte der 27-Jährige. "Unser großes Ziel ist der Klassenerhalt, dazu möchte ich meinen Beitrag leisten.“