09. Juni 2019 / 18:17 Uhr

Stimmen, Bilder und Statistik zum ersten Pokalerfolg des 1. SV Oberkrämer

Stimmen, Bilder und Statistik zum ersten Pokalerfolg des 1. SV Oberkrämer

Knut Hagedorn
Märkische Allgemeine Zeitung
Jubel nach dem historischen Finalerfolg bei den Kickern des 1. SV Oberkrämer.
Jubel nach dem historischen Finalerfolg bei den Kickern des 1. SV Oberkrämer. © Robert Roeske
Anzeige

Kreispokal Oberhavel/Barnim: Der Kreisoberligist setzt sich mit 2:1 gegen den Landesklassenvertreter Birkenwerder BC durch.

Anzeige
Anzeige

1. SV Oberkrämer 11 – Birkenwerder BC 1908 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Soleil (13.), 1:1 Lehmann (45.), 2:1 Czech (75.). Zuschauer: 725.

Acht Jahre nach der Vereinsgründung darf sich der 1. SV Oberkrämer seinen ersten großen Titel im Herrenbereich in die eigene Vereinsvita schreiben. Nach spannenden 90 Minuten siegte der Kreisoberligist im Finale um den Kreispokal gegen den Landesklassenvertreter aus Birkenwerder verdient mit 2:1. Während die Gastgeber frenetisch den erstmaligen Pokalsieg feierten, saßen der Frust und die Enttäuschung beim unterlegenen Team tief.

Die Kulisse war finalwürdig, er Rasen präsentierte sich in einem ausgezeichneten Zustand – alles war angerichtet für ein packendes Pokalendspiel in Vehlefanz. Die beide Finalisten konnten dem allerdings nicht ganz gerecht werden, spielerisch befand sich die Partie eher auf einem schwächeren Niveau. Viele lang geschlagene Bälle und knackige Zweikämpfe bestimmten die Szenerie. Der Gastgeber erwischte den besseren Start. Einer der weiten Bälle aus der eigenen Hälfte segelte über BBC-Verteidiger Wolf hinweg, doch Shawn Soleil fand seinen Meister in BBC-Keeper Christian Mimietz (4.).

In Bildern: 1. SV Oberkrämer besiegt den Birkenwerder BC im Kreispokal-Finale.

Durch einen 2:1 (1:1)-Erfolg gegen den Birkenwerder BC hat sich der 1. SV Oberkrämer erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Kreispokal-Titel gesichert. Die Treffer für den SVO erzielten Shawn-Noel Soleil (12.) und Alexander Czech (75.) Für den BBC erzielte Andy Lehmann den zwischenzeitlichen Ausgleich vor 723 Zuschauern (45.). Zur Galerie
Durch einen 2:1 (1:1)-Erfolg gegen den Birkenwerder BC hat sich der 1. SV Oberkrämer erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Kreispokal-Titel gesichert. Die Treffer für den SVO erzielten Shawn-Noel Soleil (12.) und Alexander Czech (75.) Für den BBC erzielte Andy Lehmann den zwischenzeitlichen Ausgleich vor 723 Zuschauern (45.). © Robert Roeske
Anzeige

Birkenwerder versuchte seinerseits mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zukommen und hatte nach elf Minuten den Torschrei schon auf den Lippen. Nach einer flachen Hereingabe von Ron Haß bekam SVO-Keeper Patrick Bobermin die Kugel an den Rücken und das Leder trudelte über die Torlinie – doch im letzten Moment hatte Bobermin die Kugel noch fest in den Händen.

Drei Minuten später lag die Kugel im Netz – aber auf der anderen Seite. Erneut verschätzte sich BBC-Verteidiger Wolf bei einem langen Ball und diesmal nutzte Soleil die Gunst der Stunde und vollendete sicher zum 1:0. Der BBC brauchte anschließend einige Minuten, um sich nach dem Rückstand zu berappeln. Erst in den letzten zehn Minuten der ersten Spielhälfte agierten die Gäste druckvoll und mit Zug zum Tor. Drei gute Chancen konnten die Mannen von Coach Florian Glitza allerdings nicht verwerten. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff glich der Landesklassenvertreter aber dennoch aus. Andy Lehmann traf per Kopf nach einem Eckball. „Leider kam die Pause für uns zu einem ungünstigen Zeitpunkt, denn wir waren in dieser Phase klar am Drücker“, bilanzierte anschließend BBC-Trainer Glitza.

Mehr zum Finaltag in Vehlefanz

Allerdings gehörte seinem Team auch die Anfangsphase der zweiten Halbzeit. Der BBC hatte mehr Ballbesitz, konnte damit aber wenig anfangen. Nach zehn Minuten übernahmen aber die Hausherren mehr und mehr die Kontrolle im Spiel, gingen giftiger und aggressiver in die Zweikämpfe und errangen somit ein Übergewicht. Chancen blieben jedoch auf beiden Seiten Mangelware.

Bis zur 75. Minute passierte wenig, dann schlug der Gastgeber eiskalt zu. Shawn Soleil setzte sich stark auf dem linken Flügel durch und passte die Kugel quer durch den Strafraum zum freistehenden Alexander Czech – und der Joker vollendete zum 2:1. Der nun zu erwartende Sturmlauf des BBC blieb anschließend aus. Viel zu harmlos agierte der Tabellenfünfte der Landesklasse Nord. Der SV Oberkrämer verteidigte leidenschaftlich und durfte kurz vor 17 Uhr feiern.

1. SV Oberkrämer: Bobermin – Zießnitz, Woltersdorf, Balting, Köpke (46. Czech), Zschammer (90. Müller), Jelitto, Soleil (79. Grasmann), Ostendorf, von Glischinski, Geppert.

Birkenwerder BC: Mimietz – Wolf (42. Weigel), Lorenz, Mielke (81. Marks), Prußok, Noack, Lehmann, Stephan, Narath (72. Dombert), Dachwitz, Haß.

Die Stimmen zum Männerfinale

Florian Glitza, Trainer des Birkenwerder BC: „Erstmal vorneweg Glückwunsch an den SV Oberkrämer zum Pokalsieg, der nicht unverdient ist. Wir hatten wenig zwingende Chancen im Spiel. Einzig zehn Minuten vor und nach der Pause waren wir ganz gut im Spiel. Die Halbzeitpause kam für uns zu einem ungünstigen Zeitpunkt, da wir gerade das Momentum auf unserer Seite hatten. Am Ende wollte es der SVO einfach den entscheidenden Tick mehr. Die Enttäuschung sitzt natürlich sehr tief. Leider sind viele Dinge eingetreten, die wir eigentlich im Vorfeld klar besprochen haben.“

Ron Haß, Stürmer des Birkenwerder BC: „Wir haben die ersten 30 Minuten quasi verschlafen, da waren wir nicht wirklich präsent und anwesend. Dann sind wir aber besser reingekommen und haben uns auch den Ausgleich verdient. In der zweiten Halbzeit war es dann wieder lange sehr zäh. Spätestens ab dem 2:1 für Oberkrämer wurde es für uns sehr schwer und wir hatten einfach am Ende zu wenig Ideen.“

Dolf Narath, Mittelfeldspieler des Birkenwerder BC: „Es ist einfach nur verdammt bitter und wir sind alle tief enttäuscht. Wir haben nicht zu unserem Spiel gefunden, allerdings gegen einen auch starken Gegner. Glückwunsch an Oberkrämer, die verdient gewonnen. Für uns war dieses Pokalfinale einfach nur frustrierend.“

Nicolai Jelitto, Stürmer des 1. SV Oberkrämer: „Was für ein Tag! Ich denke wir haben absolut verdient gewonnen, auch wenn wir einige schwache Phasen in unserem Spiel hatten. Wir haben uns da aber gemeinsam rausgekämpft und haben super gegengehalten. Nun reißen wir Oberkrämer ab.“

Patrick Bobermin, Torhüter des 1. SV Oberkrämer: „Es ist toll sich Kreispokalsieger nennen zu dürfen, das habe ich noch nie erreicht. Über weite Strecken des Spiels hatten wir alles recht gut im Griff und daher am Ende auch verdient gewonnen. Birkenwerder war nur zehn Minuten vor und nach der Pause besser.“

Julius Zießnitz, Verteidiger des 1. SV Oberkrämer: „Das Finale verlief so wie es wohl die meisten auch erwartet hatten – sehr eng und ausgeglichen. Ich finde ein Finale muss auch verdammt eng sein. Beide Teams haben alles probiert. Am Ende haben wir uns aber durchgebissen. Die zehn Minuten vor der Halbzeitpause haben wir ganz schön gewankt, da waren wir nicht wirklich präsent und anwesend.“

Thomas Czerwionka, Trainer des 1. SV Oberkrämer: „Ich könnte gerade die ganze Welt umarmen und einfach nur lachen und strahlen vor Glück. Was wir auch heute wieder als Team geleistet haben ist einfach nur der Wahnsinn. Dieser Pokalsieg ist für die Ewigkeit und den kann uns keiner mehr nehmen. In einem Spiel auf Augenhöhe haben wir uns aber am Ende verdient durchgesetzt.“

Steffen Misdziol, Spielausschussvorsitzender des Fußballkreises Oberhavel/Barnim: „Wir sind sehr zufrieden mit dem gesamten Finaltag, ein Kompliment dahingehend an die Verantwortlichen des 1. SV Oberkrämer. Sie haben alles gut vorbereitet und alles lief nahezu ideal. Zudem denke ich, haben wir zwei sehr spannende Finalspiele erlebt – was ja immer das bekannte Salz in der Suppe ist.“

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt