24. Oktober 2021 / 19:54 Uhr

"Wenn man so eine erste Halbzeit spielt...": Die Stimmen zur 96-Pleite bei Jahn Regensburg

"Wenn man so eine erste Halbzeit spielt...": Die Stimmen zur 96-Pleite bei Jahn Regensburg

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
War mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft überhaupt nicht einverstanden: 96-Trainer Jan Zimmermann.
War mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft überhaupt nicht einverstanden: 96-Trainer Jan Zimmermann. © imago images/Zink
Anzeige

Hannover 96 verliert nach einer katastrophalen ersten Halbzeit beim SSV Jahn Regensburg mit 1:3 (0:2). Nach der Partie meldeten sich die Trainer sowie 96-Torschütze Sebastian Kerk zu Wort.

So kann man kein Spiel in der 2. Bundesliga gewinnen. In diesem Punkt waren sich 96-Trainer Jan Zimmermann und der zur Pause eingewechselte Torschütze Sebastian Kerk nach der 1:3-Auswärtsniederlage beim SSV Jahn Regensburg einig. Trainer Zimmermann mahnte nach der Partie die fehlende Laufbereitschaft und Aggressivität seiner Mannschaft im ersten Durchgang an, der eingewechselte Kerk haderte damit, dass 96 sich zum Ende nicht mehr mit dem Punkt belohnen konnte und stattdessen noch das dritte Gegentor schlucken musste.

Was die Protagonisten von Hannover 96 und Jahn Regensburg im Detail zu berichten hatten, lest ihr in der Galerie mit den Stimmen zum Spiel.

Die Stimmen zum Spiel der 2. Bundesliga zwischen Jahn Regensburg und Hannover 96

 96-Trainer Jan Zimmermann: Wir müssen jetzt ansprechen, warum es in der ersten Halbzeit nicht funktioniert hat und was in der 2. Liga dazugehört, um erfolgreich zu sein - an Laufbereitschaft und Aggressivität. Das hat die Mannschaft in der 2. Halbzeit gezeigt, was nicht selbstverständlich war nach dem 0:2. Dass wir zurückkommen, war ok. Aber wenn man so eine erste Halbzeit spielt, muss man sich nicht wundern, wenn man ohne Punkte nach Hannover fährt. Zur Galerie
96-Trainer Jan Zimmermann: "Wir müssen jetzt ansprechen, warum es in der ersten Halbzeit nicht funktioniert hat und was in der 2. Liga dazugehört, um erfolgreich zu sein - an Laufbereitschaft und Aggressivität. Das hat die Mannschaft in der 2. Halbzeit gezeigt, was nicht selbstverständlich war nach dem 0:2. Dass wir zurückkommen, war ok. Aber wenn man so eine erste Halbzeit spielt, muss man sich nicht wundern, wenn man ohne Punkte nach Hannover fährt." ©

Alles Weitere zur Auswärtsniederlage von Hannover 96 beim SSV Jahn Regensburg findet ihr hier!