11. Mai 2019 / 19:08 Uhr

Stimmen zum 3:0 von Hannover 96: "Keiner kann sich über den Sieg freuen"

Stimmen zum 3:0 von Hannover 96: "Keiner kann sich über den Sieg freuen"

Jonas Szemkus und Andreas Willeke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thomas Doll verlässt den Platz enttäuscht ... nach einem 3:0. Der Grund liegt auf der Hand: Hannover 96 ist trotz des Heimsiegs abgestiegen.
Thomas Doll verlässt den Platz enttäuscht ... nach einem 3:0. Der Grund liegt auf der Hand: Hannover 96 ist trotz des Heimsiegs abgestiegen. © Florian Petrow
Anzeige

Ein starkes Spiel abgeliefert, souverän mit 3:0 gewonnen - aber abgestiegen. Keine leichte Konstellation für die Gefühlswelt all jener, die es mit Hannover 96 halten. Das sind die Reaktionen von Thomas Doll und seinen Spielern auf den Heimsieg gegen den SC Freiburg und den Abstieg in die 2. Bundesliga.

Anzeige
Anzeige

Das Wunder ist ausgeblieben, aber immerhin hat sich Hannover 96 mit einer couragierten Leistung von den eigenen Fans verabschiedet. Nach dem 3:0 gegen den SC Freiburg steht fest: Die Roten spielen in der nächsten Saison wieder in der 2. Bundesliga. Weil der VfB Stuttgart parallel den VfL Wolfsburg mit dem gleichen Resultat besiegte, ist der Sprung auf den Relegationsplatz für die Mannschaft von Thomas Doll nicht mehr möglich.

Die Trauer überwiegt natürlich

Leicht zu beantworten, welches Gefühl nach dem Heimsieg überwog. Natürlich die Trauer über den Abstieg, nicht die Freude über den verdienten Heimsieg, der aber immerhin ein bisschen Mut für die Zukunft macht. Wir haben die Reaktionen auf der Verantwortlichen und Spieler gesammelt.

Mehr über Hannover 96

Die Reaktionen nach dem Spiel: Das sind die Stimmen zum Heimsieg von Hannover 96 gegen den SC Freiburg

Marvin Bakalorz (Kapitän von Hannover 96): Ich bin ein bisschen leer gerade. Als Sportler, als Fußballer ist das neben einer Verletzung das Schlimmste abzusteigen. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass da was zusammengewachsen ist. Das war leider zu spät. Das ist schon heftig. Aber so doof es klingt, auch aus dieser Sache lernt man. Da wirst du nur härter durch. Mir tut es nur für die Fans leid, dass sie hier nächste Saison Zweitliga-Fußball sehen müssen. Zur Galerie
Marvin Bakalorz (Kapitän von Hannover 96): "Ich bin ein bisschen leer gerade. Als Sportler, als Fußballer ist das neben einer Verletzung das Schlimmste abzusteigen. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass da was zusammengewachsen ist. Das war leider zu spät. Das ist schon heftig. Aber so doof es klingt, auch aus dieser Sache lernt man. Da wirst du nur härter durch. Mir tut es nur für die Fans leid, dass sie hier nächste Saison Zweitliga-Fußball sehen müssen." ©
Anzeige

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt