13. September 2021 / 17:59 Uhr

Stimmt ab: Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Stimmt ab: Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche?
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche? © Imago/Ulmer
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat vom 10. bis 12. September 2021 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Brandenburgs Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, per E-Mail an sport@maz-online.de schicken. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/brandenburg. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Anzeige

Die Kandidaten

Für das vergangene Pokal-Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Elisabeth Baumgarten (SV Friedrichsthal, Kreisliga Oberhavel/Barnim): Nach einer langen Verletzungspause ist die Fußballerin aus Oranienburg längst wieder in Torlaune. Beim 4:1-Sieg des Tabellenführers gegen Grün-Weiss Ahrensfelde erzielte die 32-Jährige alle vier Treffer für ihre Mannschaft. Ihr Torekonto schraubte sie damit bereits auf neun Saisontreffer. Erst zu Beginn der Spielzeit war die Kapitänin nach einem Kreuzbandriss auf den Rasen zurückgekehrt.

Mirko Scholz (Frankonia Wernsdorf II, Kreisliga Dahme/Fläming): Der Mann weiß einfach, wo das Tor steht. Die erste Halbzeit im Spiel beim SV Zernsdorf gehörte dem Frankonia-Torgaranten. Der Wernsdorfer erzielte in der 3., 18., 22., 27. und 30. Minute alle fünf Treffer seiner Mannschaft, die am Ende mit 5:3 die Oberhand behielt.

Robert Stielow (Grün-Weiß Golm, Landesklasse West): Der Trainer des Landesklasse-West-Spitzenreiters konnte sich über den Last-Minute-Sieg seines Teams nur bedingt freuen. Viel mehr beschäftigten ihn unschöne Szenen auf und neben dem Spielfeld. Stielow äußerte daher einen Appell für mehr Fairness und Fußball und hofft, dass sich in Zukunft wieder mehr auf das Wesentliche konzentriert wird.

Sven-Maurice Kurth (SpG Lindower SV/Hindenberger Füchse, Kreisklasse Süd Prignitz/Ruppin): Drei Spiele, neun Punkte und ein Torverhältnis von 13:3 - bei der Spielgemeinschaft läuft es in der zweiten Saison nach der Gründung blendend. Das liegt nicht zuletzt an Sven-Maurice Kuhrt. Der Angreifer zeigte sich bisher extrem treffsicher und führt mit acht Toren die Torschützenliste in der Kreisklasse Süd Prignitz/Ruppin an. Auch am Sonntag war auf Kuhrt Verlass: Beim 5:2-Heimerfolg gegen Blau-Weiß Nackel avancierte er mit einem Hattrick binnen acht Minuten zum Matchwinner!


Held der Woche: Hier abstimmen!