07. Mai 2019 / 15:54 Uhr

Partycrasher: STK Eilvese II vermiest SV Scharrel Meisterschaft und perfekte Saison!

Partycrasher: STK Eilvese II vermiest SV Scharrel Meisterschaft und perfekte Saison!

Christoph Hage
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Nicht zuletzt wegen Julian Homann ist der SV Scharrel auf dem besten Weg in die 3. Kreisklasse - auch nach dem 1:2 gegen den STK Eilvese II.
Nicht zuletzt wegen Julian Homann ist der SV Scharrel auf dem besten Weg in die 3. Kreisklasse - auch nach dem 1:2 gegen den STK Eilvese II. © Rico Person Fotografie
Anzeige

"Der Ball ist rund, ein Spiel dauert 90 Minuten." Dass die Aussage von Sepp Herberger nicht weit hergeholt ist, musste der SV Scharrel auf bittere Art und Weise erfahren. Das Team war im Duell mit dem STK Eilvese II lange auf Kurs in Richtung Meisterschaft in der 4. Kreisklasse 1. Dann folgte der Auftritt von Benjamin Eick.

Anzeige

20 nahezu perfekte Spiele, 19 Siege, ein Remis und ein Torverhältnis von 118:26 – der SV Scharrel hatte die Möglichkeit, im letzten Heimspiel gegen den einzigen verbliebenen Verfolger die Meisterschaft in der 4. Kreisklasse 1 einzutüten.

Anzeige

90 Minuten auf Aufstiegskurs

Der Gastgeber ging in der 65. Minute durch das 47. Saisontor von Julian Homann mit 1:0 in Führung – und dann wurde der STK Eilvese II zum Partycrasher.

Draußen zählten sie die Minuten hinunter, auf dem Platz glich Benjamin Eick in der 88. Minute aus. Selbst dieser Punkt hätte den Neustädtern noch gereicht, doch Eick verwandelte nur zwei Minuten später einen Handelfmeter und machte damit die erste Niederlage des Tabellenführers perfekt. Die Meisterschaft muss warten.

Mehr Berichte aus der Region

"Das war schon die volle Breitseite"

„Der Fußballgott hat es einmal nicht gut mit uns gemeint“, sagte SV-Trainer Tobias Knigge. „Sehr, sehr, sehr bitter, sehr ärgerlich. Das war schon die volle Breitseite, ein Schock.“


Verloren ist natürlich noch nichts. Der Verein, der sich vor zwei Jahren aus der Kreisliga zurückgezogen hatte, hat sechs Punkte Vorsprung auf die STK-Reserve und das deutliche bessere Torverhältnis. Entweder am Sonntag beim 1. FC Brelingen II oder spätestens am vorletzten Spieltag bei BG Elze II kann der SVS den Titel eintüten. Aber Vorsicht: „90 Minuten sind eben 90 Minuten, das haben wir jetzt gelernt“, sagt Knigge.

Wie der SV Scharrel auch als Vizemeister aufsteigt, lesen Sie hier.