20. August 2018 / 14:55 Uhr

Straffes Programm und neue Reisestrapazen für RB Leipzig

Straffes Programm und neue Reisestrapazen für RB Leipzig

Anne Grimm
Leipziger Volkszeitung
Timo Werner hat das Training bei RB Leipzig wieder aufgenommen.
Timo Werner hat das Training bei RB Leipzig wieder aufgenommen. (Archivbild) © GEPA Pictures
Anzeige

Zeit zum Durchatmen ist bei RB Leipzig zwischen Europa League, DFB-Pokal und Bundesliga keine. Timo Werner kehrte am Montag nach seiner Magen-Darm-Erkrankung und sechs Tage vor dem Topspiel in Dortmund wieder ins Mannschaftstraining zurück.

Leipzig. Als Stürmer Timo Werner am Montagvormittag nach überstandener Magen-Darm-Erkrankung mit drei Mannschaftskollegen, zwei Torhütern und den beiden Co-Trainern Robert Klauß sowie Jesse Marsch auf dem Platz stand, tüffelte Ralf Rangnick hinter verschlossenen Türen der Akademie am Cottaweg über seinem Masterplan für die nächsten Tage.

Anzeige
RB Leipzig: Timo Werner zurück auf dem Trainingsplatz

Für den Trainer steht eine wichtige Woche bevor: Schafft es RB Leipzig am Donnerstag in der Ukraine die Grundlage für den Einzug in die Europa-League-Gruppenphase, und nur drei Tage später am Sonntagabend in Dortmund einen erfolgreichen Bundesligastart hinzulegen?

Stürmer Werner wurde am Montag vor und nach dem Training untersucht - fit wirkte der Nationalspieler auf dem Rasen nicht. Für das Topspiel beim BVB dürfte der 22-Jährige in der Kürze der Zeit kein Startelfkandidat mehr werden. Neben Marcel Halstenberg ist er der einzige im Kader, der in diesem Sommer noch keine Einsatzzeit in einem Pflichtspiel bekam. Marcel Sabitzer trainierte wegen seinen Adduktorenprobleme gemeinsam mit Halstenberg, der in zwei bis drei Wochen also nach der Länderspielpause zurückkehren soll, am Montag noch individuell.

Mehr zu RB Leipzig

TV-Bilder ungewiss

Nach Craiova und Köln folgen in den nächsten Tagen die Auswärtsspiele Nummer drei und vier in Saporischja und Dortmund. Der Ablaufplan wird ähnlich sein, nur dass die internationale Reise zeitaufwendiger ist und fast doppelt so lange dauert, wie die in der vergangenen Woche. Nach dem Abschlusstraining am Mittwoch startet der Flieger um 15 Uhr in die Ukraine, soll dort gegen 18 Uhr landen. Veränderungen im Kader, der bei der Uefa in jeder Runde neu gemeldet werden darf, im Vergleich zur dritten Runde: Massimo Bruno ersetzt den Nachwuchsspieler Niclas Stierlin.

Anzeige

Ob es für die Daheimgebliebenen Bewegtbilder des Playoff-Hinspiels gibt ist noch ungewiss. In der Europa-League-Qualifikation vermarktet jeder Verein seine Partien selbst. Die TV-Rechte sind erst ab der Gruppenphase von der Uefa vergeben. Das kann wie in Craiova enden, als ein Übertragungswagen sowie zwölf Kameras im Stadion waren, den Rumänen allerdings nicht genug Geld geboten wurde, um sich durchzuringen, die Übertragungsrechte zu verkaufen. Deshalb entschied sich der Verein dafür, die exklusiven Bilder für sich zu behalten. Eine halbe Stunde vor Anpfiff lenkte Craiova soweit ein, dass sie die Partie auf ihrer Homepage im Stream zeigten.

Wie schon in Rumänien wird RB Leipzig auch aus der Ukraine direkt nach dem Spiel abreisen. Obwohl erst 21.30 Uhr Ortszeit Anstoß ist, fliegen die Rasenballer in der Nacht noch zurück gen Heimat. Denn am Samstag begibt sich der Tross schon wieder ins Ruhrgebiet, wo am Sonntag Champions-League-Teilnehmer BVB der erste Bundesligakontrahent sein wird.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.