26. Juni 2017 / 07:01 Uhr

Streit beim 1. FC Köln: Modeste bereits auf dem Weg nach China

Streit beim 1. FC Köln: Modeste bereits auf dem Weg nach China

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Köln-Manager Jörg Schmadtke hat sich zu Anthony Modeste geäußert.
Köln-Manager Jörg Schmadtke hat sich zu Anthony Modeste geäußert. © imago/Montage
Anzeige

Kölns Stürmer-Star Anthony Modeste möchte weg. Sein Ziel: China. Dort wird er am Montag zum Medizincheck erwartet. Dabei ist der Transfer noch gar nicht fix. Das schmeckt FC-Manager Jörg Schmadtke gar nicht.

Das ist die nächste Eskalationsstufe.

Anzeige

Am Sonntag saß Anthony Modeste im Flieger Richting China. Er wird zum Medizincheck bei seinem neuen Verein Tianjin Quanjin erwartet. Doch dabei ist sein Wechsel noch gar nicht fix!

Verhandlungen stocken - Modeste ist sauer

FC-Manager Jörg Schmadtke gegenüber der Bild: „Ein Medizincheck kann erst absolviert werden, wenn eine Einigung erzielt ist!“

Anzeige

Transfers: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2017/18

Jonathas, James Rodriguez und Kevin-Prince Boateng sind in die Bundesliga gewechselt. Zur Galerie
Jonathas, James Rodriguez und Kevin-Prince Boateng sind in die Bundesliga gewechselt. ©

Rund 35 Millionen Euro soll der 1. FC Köln für seinen Top-Stürmer kassieren - doch nun droht der Transfer auf der Zielgeraden zu platzen. Nach Bild-Informationen verlangen Modestes Beratern - die Brüder Etienne und Patrick Mendy - stolze neun Millionen Euro Handgeld. Zwei Drittel davon sollen die Geißböcke übernehmen. Da macht der FC nicht mit.