13. November 2018 / 22:24 Uhr

Stürmer Magnus Crone schießt FF-Nachwuchs zum Sieg

Stürmer Magnus Crone schießt FF-Nachwuchs zum Sieg

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Rangieren in der Brandenburgliga auf Tabellenplatz drei: Die A-Junioren-Kicker des SV Falkensee-Finkenkrug.
Rangieren in der Brandenburgliga auf Tabellenplatz drei: Die A-Junioren-Kicker des SV Falkensee-Finkenkrug. © Verein
Anzeige

A-Junioren Brandenburgliga: Ein Doppelpack des 17-Jährigen gegen den JFV Havelstadt bringt den SV Falkensee-Finkenkrug auf Tabellenplatz drei.

Anzeige
Anzeige

A-Junioren: SV Falkensee-Finkenkrug – JFV Havelstadt Brandenburg 2:1 (1:1). Tore: 1:0, 2:1 Magnus Crone (44.,82), 1:1 Hoang Fischer (45.).

„Wir haben eigentlich gut ins Spiel gefunden und hatten bereits vor dem 1:0 einige gute Chancen“, berichtet Finkenkrug-Trainer Lars Schuster. Nach der Führung durch Stürmer Magnus Crone kurz vor der Pause glichen die Gäste postwendend aus.

In Durchgang zwei hätten die Gastgeber dann nicht mehr so druckvoll agiert, wie Schuster feststellt. Der 17-jährige Magnus Crone, der mit elf Saisontreffern auf dem zweiten Platz der Torschützenliste rangiert, sicherte dem FF-Team mit seinem Tor in der Schlussphase aber die drei Punkte. „Er ist sehr laufstark, gibt immer 110 Prozent und gibt keinen Ball verloren“, lobt Schuster seinen Doppelpacker.

Nach dem Heimsieg rangieren die Gartenstädter in der Tabelle auf Rang drei und könnten mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den Tabellensechsten SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen am Donnerstag (18.30 Uhr, Sportpark Rosenstraße) punktemäßig mit dem Spitzenduo vom Oranienburger FC und dem 1. FC Frankfurt gleichziehen.

Mehr aus dem Verein

B-Junioren: FC Schwedt 02 – SV Falkensee-Finkenkrug 4:2 (1:1). Tore: 0:1 Tom Gutschmidt (12.), 1:1, 2:1 Daniel Weisser (40.,45.), 3:1 Ole Löffler (63.), 4:1 Daniel Weisser (70.), 4:2 Nico Steiniger (72.).

Trotz der frühen Führung durch Tom Gutschmidt mussten die Gäste von Trainer Marco Steiniger die Rückreise aus der Uckermark ohne Punkte im Gepäck antreten und sind in der Tabelle auf den siebenten Platz abgerutscht.

Bereits am Mittwochabend (18 Uhr, Sportpark Rosenstraße) sind die Falkenseer Nachwuchsfußballer erneut im Einsatz und bekommen es in der dritten Runde des AOK-Landespokals mit dem MSV Neuruppin – Tabellenzweiter in der Brandenburgliga – zu tun. In der Liga trennten sich FF und der MSV in einem ereignisreichen Spiel 3:3.

Das waren die Fragen des 2. SPORTBUZZER Kneipenquiz.


Das waren die Fragen vom 2. SPORTBUZZER Kneipenquiz. Zur Galerie
Das waren die Fragen vom 2. SPORTBUZZER Kneipenquiz. ©
Anzeige

C-Junioren: SV Falkensee-Finkenkrug – JFV Havelstadt Brandenburg 5:0 (1:0). Tore: 1:0, 3:0, 4:0 Luca Paul Riedel (9.,55.,56.), 2:0, 5:0 Julian Ullmann (37.,61.).

„Unter dem Strich war das nach 70 Minuten ein verdienter Sieg für uns“, befand FF-Coach Ronald Hoppe nach dem klaren Heimerfolg gegen die Gäste vom Jugendförderverein. „Die kamen aber gut in die Partie. So hatten wir bei einem Lattenschuss in der Anfangsphase durchaus Glück“, so Hoppe, für dessen Team Luca Paul Riedel gleich dreifach erfolgreich war. Im Klassement rangieren die FF-Kicker mit 21 Punkten nach zehn Spieltagen auf dem dritten Tabellenplatz – fünf Punkte hinter Spitzenreiter RSV Eintracht 1949 und einen Zähler hinter dem Zweiten FSV 63 Luckenwalde.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN