09. Juni 2021 / 13:28 Uhr

Bericht: Suat Serdar vor Transfer zu Hertha BSC – Schalke-Profi soll erster Bobic-Neuzugang werden

Bericht: Suat Serdar vor Transfer zu Hertha BSC – Schalke-Profi soll erster Bobic-Neuzugang werden

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Suat Serdar wechselt wohl vom FC Schalke 04 zu Hertha BSC.
Suat Serdar wechselt wohl vom FC Schalke 04 zu Hertha BSC. © IMAGO/RHR-Foto (Montage)
Anzeige

Hertha BSC will Suat Serdar zum ersten Neuzugang der Ära Fredi Bobic machen. Der Nationalspieler soll für eine Millionen-Ablöse von Schalke 04 kommen. Laut "Sport Bild" sind die Gespräche weit fortgeschritten.

Anzeige

Der neue Sportvorstand Fredi Bobic ist bei der Suche nach seinem ersten Neuzugang für Hertha BSC offenbar bei Absteiger Schalke 04 fündig geworden. Nach Informationen der Sport Bild sollen die Berliner dicht davor stehen, Nationalspieler Suat Serdar zu verpflichten. Der 24-Jährige, der von Bundestrainer Joachim Löw nach einer verkorksten Saison nicht für die am Freitag beginnende Europameisterschaft nominiert wurde, hatte bereits vor dem Ende der gerade abgeschlossenen Saison mit Wechselgedanken kokettiert.

Anzeige

Die Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers will sich der von der Investorengruppe Tennor unterstützte Hauptstadtklub demnach bis zu acht Millionen Euro kosten lassen. Eine erste Berliner Offerte in Höhe von fünf Millionen Euro habe S04 zuvor abgelehnt. Inzwischen sollen die Gespräche bereits weit fortgeschritten sein. Serdar, der auch bei Vereinen aus dem Ausland sowie den Bundesliga-Konkurrenten Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt hoch im Kurs stand, soll bei Hertha die Zentrale verstärken und damit unter anderem die Abgänge von Matteo Guendouzi (nach Leihe zurück zum FC Arsenal) und Weltmeister Sami Khedira (Karriereende) kompensieren, zumal auch Eduard Löwen den Verein verlassen könnte.

Serdar-Vertrag auf Schalke läuft noch bis 2022

Der viermalige Nationalspieler war vor drei Jahren für elf Millionen Euro von seinem Jugendverein Mainz 05 zu den Knappen gewechselt und hat seither 83 Spiele für S04 absolviert (elf Tore). Sein Vertrag läuft noch bis 2022; Schalke muss Serdar also verkaufen, sofern der Bundesliga-Absteiger für den gebürtigen Bingener noch eine Ablösesumme erhalten will. Eine Vertragsverlängerung ist angesichts des ersten Schalker Abstiegs seit 1988 wohl auszuschließen.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!