04. Februar 2019 / 08:58 Uhr

Kommentar: Es wird nicht der letzte Super-Bowl-Triumph von Tom Brady gewesen sein

Kommentar: Es wird nicht der letzte Super-Bowl-Triumph von Tom Brady gewesen sein

Daniel Killy
RedaktionsNetzwerk Deutschland
SPORTBUZZER-Mitarbeiter Daniel Killy glaubt an weitere Super-Bowl-Siege von Patriots-Quarterback Tom Brady
SPORTBUZZER-Mitarbeiter Daniel Killy glaubt an weitere Super-Bowl-Siege von Patriots-Quarterback Tom Brady © Verwendung weltweit
Anzeige

Tom Brady hat sich endgültig zum größten Quarterback aller Zeiten aufgeschwungen. SPORTBUZZER-Mitarbeiter Daniel Killy erklärt, warum der Sieg der Patriots gegen die Rams nicht der letzte Super-Bowl-Triumph des 41- Jährigen gewesen sein wird.

Anzeige
Anzeige

Jetzt ist er wirklich der Größte, der GOAT, „Greatest Of All Times“, wie bisher nur Muhammad Ali: Tom Brady, der ewig junge Quarterback der Patriots. Er kann einfach nicht genug kriegen vom Erfolg. Wo andere Sportstars schon längst zufrieden den verdienten Ruhe- und Wohlstand genießen, quält sich der 41-Jährige mit geradezu beängstigendem Enthusiasmus durch die harten Trainingseinheiten seines Teams. Ein Rekord reicht ihm nicht, er möchte alle brechen. Auch wenn er weiß, dass das in der von Statistik besessenen NFL unmöglich sein wird, rennt und wirft er sich trotzdem von einer Bestmarke zur nächsten.

Mehr vom Super Bowl

Bradys Besessenheit mögen manche belächeln, sie ist aber genau das, was die Patriots von Erfolg zu Erfolg treibt. Ohne seinen unbedingten Willen, stets gewinnen zu müssen, wäre dieser Super Bowl gewiss nicht nach Neuengland gegangen. Und ohne diesen Willen hätte Quarterback, der seine Karriere 2000 als Ersatzmann des Ersatzmannes des Ersatzmannes begann, auch nicht gegen alle Konkurrenten durchgesetzt. Gut eine Saison nach Bradys Einstieg in die NFL sah ich seinen ersten Titelgewinn live im Stadion.

Tom Brady will noch mit 45 Jahren spielen

Mittlerweile haben „wir“ sechs Ringe gemeinsam geholt. Es wird wohl nicht der letzte gewesen sein. Der Größte der Großen hatte schon vor dem Super Bowl erklärt, dass er auch mit 45 noch auf dem Feld stehen wolle. Die Rivalen dürften das als Drohung verstehen.

Die NFL-Champions: Alle Super-Bowl-Sieger seit 1967 in der Übersicht

Super Bowl I (1967): Die Green Bay Packers schlagen die Kansas City Chiefs in Los Angeles mit 35:10. Packers-Quarterback Bart Starr (Bild) wird als MVP ausgezeichnet. In der Halbzeitpause tritt Dixieland-Trompeter Al Hirt auf. Zur Galerie
Super Bowl I (1967): Die Green Bay Packers schlagen die Kansas City Chiefs in Los Angeles mit 35:10. Packers-Quarterback Bart Starr (Bild) wird als MVP ausgezeichnet. In der Halbzeitpause tritt Dixieland-Trompeter Al Hirt auf. ©
Anzeige

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt