21. April 2021 / 11:35 Uhr

Super-League-Aus wohl fix: Juve-Boss Andrea Agnelli rechnet nicht mehr mit Projekt

Super-League-Aus wohl fix: Juve-Boss Andrea Agnelli rechnet nicht mehr mit Projekt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Andrea Agnelli hält eine Durchführung der Super League nach dem Rückzug mehrerer Klubs für unwahrscheinlich.
Andrea Agnelli hält eine Durchführung der Super League nach dem Rückzug mehrerer Klubs für unwahrscheinlich. © IMAGO/HochZwei/Syndication
Anzeige

Es wird wohl keine Super League geben. Wie Andrea Agnelli am Mittwoch laut "Reuters" erklärte, könne das Projekt wahrscheinlich nicht wie geplant stattfinden.

Anzeige

Die geplante Super League ist offenbar schon wieder Geschichte. In der Nacht zu Mittwoch hatten alle sechs englischen Teams um Meister FC Liverpool nach massivem Druck von Fans und Öffentlichkeit ihren Verzicht auf die Gründung einer geschlossenen Eliteliga verkündet. Nach diesem Statement der Premier-League-Klubs meldete sich Juventus-Präsident und Super-League-Fürsprecher Andrea Agnelli zu Wort.

Anzeige

Am Mittwochmorgen wurde der 45-jährige Italiener laut der Agentur Reuters gefragt, ob das Projekt auch ohne die "Big Six" aus England stattfinden könne. "Um offen und ehrlich zu sein, das ist offenkundig nicht der Fall", erklärte Agnelli laut Reuters. Der Juve-Boss verteidigte zuletzt die Super League gegen den Vorwurf, ein elitäres Projekt zu sein. Man wolle den schönsten Wettbewerb der Welt damit erschaffen, die Verteilung von Mitteln an die Klubs erhöhen und jedes Jahr fünf Plätze für andere offen lassen, die im Austausch mit den Fußballinstitutionen festgelegt werden.

Die zwölf europäische Spitzenklubs hatten in der Nacht zum Montag die Gründung einer milliardenschweren Super League angekündigt. Diese hätte in direkter Konkurrenz zur Champions League der Europäischen Fußball-Union UEFA gestanden. Aus der Bundesliga hatte sich kein Klub der Super League angeschlossen. Finanziert werden sollte das Milliarden-Projekt eigentlich durch eine US-Großbank. Doch daraus wird wohl nichts mehr.