18. März 2020 / 11:43 Uhr

HSV-Leihgabe Berkay Öczan kritisiert Süper Lig wegen Corona-Entscheidung: "Spiele lieber gar nicht" 

HSV-Leihgabe Berkay Öczan kritisiert Süper Lig wegen Corona-Entscheidung: "Spiele lieber gar nicht" 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Berkay Özcan ist aktuell vom HSV an den türkischen Klub Istanbul Basaksehir ausgeliehen. 
Berkay Özcan ist aktuell vom HSV an den türkischen Klub Istanbul Basaksehir ausgeliehen.  © imago images / VI Images
Anzeige

Die türkische Süper Lig ist eine der wenigen eurpäischen Ligen, die trotz der Corona-Krise ihren Spielbetrieb nicht eingestellt hat. Berkay Öczan, der aktuell vom HSV an Istanbul Basaksehir ausgeliehen ist, kritisiert diese Entscheidung und würde bei einem Liga-Stopp sogar auf Teile seines Gehalts verzichten. 

Anzeige

Dem vom HSV an den türkischen Erstligisten Istanbul Basaksehir FK ausgeliehene Profi Berkay Özcan wäre eine Saisonunterbrechung in der Türkei lieber als die derzeitigen Spiele ohne Zuschauer. "Ich will mir kein Urteil darüber erlauben, was der Verband zu tun hat. Aber aus reiner Spielersicht muss ich sagen: Ich spiele lieber gar nicht als ohne Fans", sagte der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler gegenüber der Bild.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Obwohl in den meisten europäischen Ligen wegen der Auswirkungen des Sars-CoV-2-Virus der Ball ruht, finden in der höchsten Spielklasse der Türkei weiter Begegnungen ohne Publikum statt. Im Falle einer Saisonunterbrechung und daraus resultierenden finanziellen Problemen von Vereins-Mitarbeitern würde Özcan auf Gehalt verzichten: "Sollte das angedacht werden, wäre ich bereit dazu."

Sport-Stars in der Corona-Pause: So halten sich Ramos, Hamilton und Co. fit

Der SPORTBUZZER zeigt, wie sich die Sport-Stars während der Corona-Krise fit halten.  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt, wie sich die Sport-Stars während der Corona-Krise fit halten.  ©

Neuer über möglichen Gehaltsverzicht: "Machen uns darüber Gedanken"

Auch Nationaltorwart Manuel Neuer hat sich in der Debatte um die finanziellen Folgen der Coronavirus-Krise und die Forderungen nach einem Gehaltsverzicht zu Wort gemeldet. "Wie jeder andere Mensch in dieser Zeit machen auch ich und die anderen Fußballprofis uns darüber Gedanken, wie man mit der Situation am besten umgehen kann", sagte der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und des FC Bayern München in einer Umfrage der Bild.