17. August 2021 / 18:53 Uhr

Supercup-Duell: BVB-Torjäger Haaland und Bayern-Star Lewandowski im großen Vergleich

Supercup-Duell: BVB-Torjäger Haaland und Bayern-Star Lewandowski im großen Vergleich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dortmunds Erling Haaland und Bayerns Robert Lewandowski sind die Top-Torjäger in Deutschland.
Dortmunds Erling Haaland und Bayerns Robert Lewandowski sind die Top-Torjäger in Deutschland. © Getty Images/IMAGO/Preiss/Witters/Pool via EIBNER/Michael Weber/Moritz Müller (Montage)
Anzeige

Mit Erling Haaland und Robert Lewandowski spielen zwei der weltbesten Stürmer in Deutschland. Vor dem Supercup-Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern vergleicht der SPORTBUZZER die beiden Torjäger.

Vor Super-Torjäger Erling Haaland und Weltfußballer Robert Lewandowski zittert jede Abwehr. Im Supercup-Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern kommt es am Dienstag (20.30 Uhr/Sat.1 und Sky) zum Aufeinandertreffen der beiden Angreifer. Der SPORTBUZZER macht den großen Vergleich: Wer trifft häufiger? Wer gibt mehr Vorlagen? Und wie sieht die Zukunft von Haaland und Lewandowski aus?

Anzeige

Die Tore

In dieser Statistik kann Lewandowski mit Haaland nicht mithalten. Der Norweger erzielte zum Bundesliga-Start gegen Eintracht Frankfurt seinen 61. und 62. Treffer im 61. Pflichtspiel für Borussia Dortmund. "Wir kennen Erlings Stärken. Es ist erstaunlich, mit welcher Konstanz er seine Dynamik immer wieder aufs Feld bringt. Wir sind froh, dass wir ihn haben und müssen ihn gesund halten", sagte BVB-Trainer Marco Rose. Zum Vergleich: Lewandowski kam in seiner BVB-Zeit auf 103 Tore in 187 Einsätzen. Beim FC Bayern ist die Quote des polnischen Nationalspielers besser - 295 Buden in 330 Partien. Doch mit Haaland kann Lewandowski in diesem Ranking nicht mithalten. "Er ist ein überragender Stürmer und wir müssen da viele Dinge machen, um ihn zu stoppen. Er hat viele gute Laufwege im letzten Drittel, da müssen wir mit den Innenverteidigern dagegen halten. Neben seinen Abschlussqualität ist er sehr robust und schnell", lobte FCB-Trainer Julian Nagelsmann.

Die Assists

Die beiden Angreifer glänzen natürlich in erster Linie mit ihren Toren. Aber wie sieht es mit Vorlagen aus? In der vergangenen Saison kamen Haaland und Lewandowski auf eine ähnliche Statistik - beim Norweger waren es acht Vorlagen in 28 Spielen, beim Polen sieben in 29. In dieser Spielzeit ist der BVB-Star dem Weltfußballer erstmal einen kleinen Schritt voraus. Am ersten Spieltag gab Haaland direkt drei Assists, Lewandowski kam "nur" auf ein Tor. "Haaland ist schon ein Paket, das muss man sagen. Wir brauchen ihn", schwärmte BVB-Kapitän Marco Reus. Ähnlich euphorisch fiel das Urteil von Giovanni Reyna aus: "Das beste Wort für ihn ist Maschine."

Die Karriere

Haaland steht noch am Anfang seiner sportlichen Laufbahn. Der BVB ist dennoch schon der vierte Profi-Klub des erst 21-Jährigen. Für die norwegischen Klubs Bryne FK und Molde FK spielte Haaland vor seinem Wechsel zu Red Bull Salzburg. Seit Januar 2020 steht der Angreifer beim Revierklub unter Vertrag. Und das wohl noch bis zum Sommer 2022. Dann könnte Haaland die Dortmunder aufgrund einer Ausstiegsklausel in seinem bis 2024 befristeten Vertrag verlassen.

Lewandowski ist bereits elf Jahre älter aus Haaland und steht im Spätherbst seiner Karriere. Die Form des Weltfußballers erreichte in der vergangenen Saison seinen absoluten Höhepunkt. Deutschlands Bester 2020, Europas Bester 2020, Weltfußballer 2020, und Deutschlands Fußballer des Jahres. Mehr geht fast nicht. Hinzu kommt der sagenhafte Bundesliga-Torrekord, den er sich in der abgelaufenen Saison mit 41 Treffern von Gerd Müller geschnappt hatte. Der neue Bundestrainer Hansi Flick, der im Sommer von den Bayern zum DFB gewechselt war, meinte: "Trotz einer Verletzung Gerd Müllers 40-Tore-Rekord in der Bundesliga zu knacken, ist einfach gigantisch." Aber: Lewandowski sei "der Beste, den es gibt als Mittelstürmer."

Die Titel

Den größten Triumph feierte Haaland in der vergangenen Saison mit dem DFB-Pokal-Gewinn. In Österreich holte er zweimal die Meisterschaft und zweimal den Cup-Sieg. Zudem ging dreimal der Titel Top-Torschütze an den Norweger. Ganz stark: Der 21-Jährige erzielte zehn Treffer in der vergangenen Champions-League-Saison - kein Spieler traf häufiger in diesem Wettbewerb.


Die Erfolgsliste von Lewandowski ist deutlich länger, die Karriere aber auch schon über zehn Jahre älter. Die größten Erfolge von zahlreichen Titeln waren die neun deutschen Meisterschaften, vier DFB-Pokalsiege und der eine Champions-League-Titel 2020. Und in den vielen Torjäger-Rankings muss sich der Pole sowieso nicht verstecken. Sechsmal führte er diese Liste in der Bundesliga an, einmal in der Königsklasse. "'Lewy' hat über mehrere Jahre in der Bundesliga bewiesen, auf welch hohem Niveau er spielt und dass er ein herausragender Weltklassestürmer ist", sagt Bayern-Coach Nagelsmann: "Das ist ein ganz, ganz großer Unterschied, Erling ist noch nicht so lange in der Bundesliga." Und eine kleine Randnotiz mit Blick auf das anstehende BVB-Duell: Lewandowski ist mit fünf Treffern der Supercup-Rekordschütze.