23. September 2020 / 21:39 Uhr

Geister-Duell zwischen FC Bayern und BVB: Deutscher Supercup in München wohl ohne Fans

Geister-Duell zwischen FC Bayern und BVB: Deutscher Supercup in München wohl ohne Fans

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Allianz Arena in München wird beim Supercup wohl leer bleiben müssen.
Die Allianz Arena in München wird beim Supercup wohl leer bleiben müssen. © imago images/ActionPictures (Montage)
Anzeige

Im Gegensatz zum europäischen Supercup am Donnerstag wird der deutsche Supercup wohl ohne Fans ausgetragen. Nach übereinstimmenden Medienberichten muss die Partie zwischen Triple-Sieger FC Bayern und Vizemeister Borussia Dortmund als Geisterspiel stattfinden.

Anzeige

Das Spiel um den deutschen Supercup zwischen Triple-Gewinner FC Bayern München und Vizemeister Borussia Dortmund am 30. September in München findet offenbar ohne Zuschauer statt. Ein entsprechender Bericht der Bild-Zeitung von Mittwochabend trifft nach dpa-Informationen zu. In der bayerischen Landeshauptstadt waren zuletzt wieder steigende Corona-Fallzahlen verzeichnet worden. Schon das Bundesliga-Auftaktspiel der Bayern am vergangenen Freitag gegen den FC Schalke 04 (8:0) war kurzfristig doch ohne Fans auf den Rängen der Allianz Arena ausgerichtet worden.

München hatte am Mittwoch (Stand: 8 Uhr) zum wiederholten Male die kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten. Im Konzept der Deutschen Fußball Liga gilt das Pandemie-Level ab 35 Neuinfektionen pro Woche pro 100 000 Einwohner als „hoch“.

Mehr vom SPORTBUZZER

UEFA-Supercup in Budapest vor Tausenden Fans

Um den europäischen Supercup spielen die Bayern an diesem Donnerstag (21 Uhr, Sky und DAZN ) in Budapest gegen den FC Sevilla vor wahrscheinlich mehreren Tausend Fans. Die UEFA hatte entschieden, trotz der kritischen Corona-Lage in der ungarischen Hauptstadt bis zu 20.000 Zuschauer in die Puskas-Arena lassen zu wollen. Budapests Oberbürgermeister Gergely Karacsony votierte vergeblich für ein Geisterspiel. "Hätte ich die rechtlichen Möglichkeiten, das zu entscheiden, würde ich das Match hinter geschlossenen Toren stattfinden lassen“, sagte der grün-liberale Politiker der oppositionellen Tageszeitung Nepzava (Mittwoch).