26. August 2019 / 18:06 Uhr

SV 90 Fehrbellin feiert seinen 70. Geburtstag mit zehn Abteilungen

SV 90 Fehrbellin feiert seinen 70. Geburtstag mit zehn Abteilungen

Dirk Becker
Märkische Allgemeine Zeitung
Zu Beginn der Feier des 70. Jubiläums vom SV 90 Fehrbellin traten die Kinder der Tanzabteilung mit einer kleinen Showeinlage auf.
Zu Beginn der Feier des 70. Jubiläums vom SV 90 Fehrbellin traten die Kinder der Tanzabteilung mit einer kleinen Showeinlage auf. © Dirk Becker
Anzeige

Der SV 90 Fehrbellin hat sich über die Jahrzehnte zum fünftgrößten Verein im Landkreis Ostprignitz-Ruppin mit 452 Mitgliedern in zehn Abteilungen entwickelt.

Lange Jahre war Horst Wilde beim SV 90 Fehrbellin unverzichtbarer ehrenamtlicher Helfer, sei es auf dem Platz oder als Betreiber der Sportlerklause im Oldrich Novak-Stadion. Wilde starb in dieser Woche und tief bewegt verabschiedeten sich die Vereinsmitglieder mit einer Schweigeminute von ihm.

Anzeige

Tief bewegt begann Fehrbellins Bürgermeisterin Ute Behnicke auch ihre Laudatio auf den SV 90, immerhin galt es am Samstag den 70. Geburtstag zu feiern. Zehn Abteilungen mit 452 Mitgliedern zählt der Verein zur Zeit – die Mehrheit war zum Feiern erschienen und gaben mit ihren Abteilungsfarben ein buntes Bild auf dem frischen Grün des Sportplatzes ab. „Leider zählen in diesen Tagen die Superlative“, so Ute Behnicke, „aber es sind die stillen Sieger im Verein, die im Hintergrund agieren, denen unser aller Dank gilt.“

In Bildern: SV 90 Fehrbellin feiert seinen 70. Geburtstag mit zehn Abteilungen.

Das ist ein Grund zum Feiern: Der SV 90 Fehrbellin feiert mit seinen zehn Abteilungen und vielen Gästen sein 70. Jubiläum. Zur Galerie
Das ist ein Grund zum Feiern: Der SV 90 Fehrbellin feiert mit seinen zehn Abteilungen und vielen Gästen sein 70. Jubiläum. © Dirk Becker

Die Sportler zeigten in der sommerlichen Hitze Stehvermögen, Vereinschef Christoph Wolff begrüßte Ehrengast auf Ehrengast. Daniel Tripke, Vorsitzender des Kreissportbundes sowie Präsidiumsmitglied des Landessportbundes, sah sich den erwartungsvollen Gesichtern der Sportlerinnen und Sportlern aus den Abteilungen Aerobic, Billard, Faustball, Fußball, Gymnastik, Kegeln, Tanzen, Tischtennis, Volleyball und Kampfsport gegenüber. „Diese Vielfalt ist bemerkenswert“, so Tripke, „es spiegelt die Erfolgsgeschichte des Vereins in den vergangenen 70 Jahren wider.“

Es gab natürlich Lob aus seinem Munde für den fünfgrößten Verein im Kreis: „Macht weiter so.“ 2014 Sterne des Sports gewonnen, den Pokal des Landrates gab es auch schon und in den letzten sieben Jahren standen immer 90er bei der Kreiswahl „Sportler des Jahres“ auf dem Podium. „Das hat noch keiner geschafft.“ Wegbereiter dieser Erfolgsgeschichte wurden von Daniel Tripke ausgezeichnet. Ursula und Arno Kollat erhielten die Ehrennadel des Landessportbundes in Gold für ihr Jahrzehnte langes Engagement um den Faustball.

Seit 2015 ist Christoph Wolff Vorsitzender der Fehrbelliner

Gefeiert wurde nach viel Lobesworten und noch einigen Ehrungen bis morgens um zwei. So habe es Christoph Wolff vernommen, der Vorsitzende des SV 90 Fehrbellin. „Aber das habe ich mir nicht mehr angetan.“ Reichlich Arbeit wartete auf Wolff und sein Festkomitee im Vorfeld der Veranstaltung. Unter anderem musste dafür gesorgt werden, dass um 17.30 Uhr der Luftraum über dem Stadion für Flugzeuge gesperrt wurde.

Als besondere Attraktion ließen die Mitglieder Luftballons mit dem Vereinsnamen auf Papierstreifen fliegen. Seit 2015 ist Christoph Wolff Chef der 90er. „In meiner Amtszeit ist die Mitgliederzahl um 150 gewachsen. Da bin ich sehr stolz drauf.“ In der Fußball-Abteilung wurde der Kinderbereich weiter ausgebaut. Hinzu kamen Tanzen und Kampfsport.


Ehrung für Ehrenamtler des Ferbelliner Vereins von Kreissportbund und Landessportbund

Bei der Feier zum 70-jährigen Jubiläum des SV 90 Fehrbellin wurden verdiente Ehrenamtler des Vereins geehrt. Kreissportbund (KSB)-Vizepräsident Manfred Wothe überreichte Viola Leschik (Aerobic) und Axel Schönknecht (Fußball, Faustball) die Ehrennadel des KSB in Gold, Gabriele Friedrichsdorf (Aerobic) bekam Bronze. Daniel Tripke überreichte als Präsidiumsmitglied des Landessportbundes (LSB) den Faustballern Ursula und Arno Kollat jeweils die Goldene Ehrennadel des LSB für ihre Verdienste um den Verein.