30. April 2020 / 14:48 Uhr

SV Babelsberg 03 spendet Geld für Gesichtsmasken des Oberlinhauses

SV Babelsberg 03 spendet Geld für Gesichtsmasken des Oberlinhauses

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Philip Saalbach (M.) und Tom Nattermann (r.) übergeben Immo Biagi, dem leitenden Physiotherapeut der ambulanten orthopädischen Rehabilitation im Oberlinhaus, die dringend benötigten Gesichtsmasken.
Philip Saalbach (M.) und Tom Nattermann (r.) übergeben Immo Biagi, dem leitenden Physiotherapeut der ambulanten orthopädischen Rehabilitation im Oberlinhaus, die dringend benötigten Gesichtsmasken. © Verein
Anzeige

Regionalliga Nordost: Die Regionalliga-Kicker des SV Babelsberg 03 haben mit dem Geld aus der Mannschaftskasse dringend benötigte Gesichtsmasken für das Oberlinhaus finanziert.

Anzeige
Anzeige

Schmerzen machen keinen Halt vor einer Corona-Pandemie, weshalb auch das Rehazentrum des Oberlinhauses mit seinem Team aus Ärzten, Logopäden, Physio-, Sport- und Ergotherapeuten während der Corona-Krise weiterhin für Patienten geöffnet hat. Um das Infektionsrisiko dabei so gering wie möglich zu halten, sind Atemschutzmasken beim direkten Patientenkontakt unerlässlich.

In Bildern: So geht der SV Babelsberg 03 mit der Corona-Zwangspause um.

<b>So geht der SV Babelsberg 03 mit der Corona-Zwangspause um.</b> Zur Galerie
So geht der SV Babelsberg 03 mit der Corona-Zwangspause um. ©

Um das Team des Hauses bei ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, haben Tom Nattermann und Kapitän Philip Saalbach, stellvertretend für die erste Mannschaft des SV Babelsberg 03, dringend benötigte Gesichtsmasken an Immo Biagi, leitender Physiotherapeut der ambulanten orthopädischen Rehabilitation im Oberlinhaus, übergeben. Die Masken, welche die Kiezkicker aus der Mannschaftskasse bezahlt haben, sollen einen kleinen Beitrag zum reibungslosen Arbeitsablauf aller Mitwirkenden im Hause leisten.

„Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus ist es wichtig, dass wir in der Nachbarschaft füreinander da sind. Insbesondere Risikogruppen – zu denen viele ältere Patienten des Oberlin Rehazentrums gehören – wollen wir mit unserer Spende vor dem Virus schützen“, so Philip Saalbach bei der Übergabe. Der SV Babelsberg 03 pflegt seit einiger Zeit eine Kooperation mit dem Oberlinhaus. Unter anderem veranstalten sie seit 2017 gemeinsam ein Weihnachtssingen im Karl-Liebknecht-Stadion.

Aktuelles vom SV Babelsberg 03

Seit nun fast zwei Monaten befinden sich die Kiez-Kicker in der Zwangspause. Das letzte Spiel in der Regionalliga Nordost fand am 7. März gegen den SV Lichtenberg statt. Die Elf von Predrag Uzelac, der in dieser Woche den Vertrag bei den Babelsbergern verlängerte, gewann damals auf heimischen Geläuf mit 4:1 und fuhr einen wichtigen Sieg gegen den Aufsteiger ein. Seit geraumer Zeit sind die Nulldreier nun also im Einzeltraining und nutzen die neue Freizeit auch für sinnvolle und nützliche Dinge in dieser schwierigen Zeit.

Unter anderem hilft der Kiezklub der Potsdamer Tafel beim Austeilen der Waren für Bedürftige. Nachdem erst Dimitrios Komnos, Leonard Koch, Sven Reimann, Alexander Siebeck, Tom Nattermann und Kapitän Philip Saalbach den Verein unterstützen, waren in dieser Woche die Youngster Tobias Dombrowa und Andre Marenin an der Reihe. Mit Mundschutz und in den eigenen Vereinsbussen unterwegs fuhren die Kicker durch die Landeshauptstadt. "Sie (Die Kunden, Anm.d.Red.) waren regelrecht begeistert darüber, dass ihnen die besten Fußballer der Stadt Lebensmittel bringen", erklärte Imke Eisenblätter, die Leiterin der Potsdamer Tafel auf der Internetseite der Blau-Weißen.