06. Februar 2015 / 15:22 Uhr

SV Babelsberg 03 (U 11) gewinnt MBS-Cup

SV Babelsberg 03 (U 11) gewinnt MBS-Cup

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die kleinen Ballzauberer der großen Vereine treffen sich in Potsdam.
Die kleinen Ballzauberer der großen Vereine treffen sich in Potsdam. © Tobias Potratz
Anzeige

Hallenfußball: Starke Teilnehmer. 03 siegt im dramatischen Finale gegen Hansa Rostock. Liveticker zum Nachlesen.

Anzeige
Anzeige

Liebe Fußballfreunde, mit diesem Abschlussranking entlassen wir euch in das Wochenende. Das war ein spannendes und vor allem unterhaltsames Turnier hier in der MBS Arena. Der SV Babelsberg 03 (U 11) gewinnt den Cup der MBS in einem dramatischen Finale gegen Hansa Rostock. Macht's gut, genießt noch den Samstag und bleibt sportlich!

Bester Spieler: Franz Kohn (Hansa Rostock)

Bester Torjäger: Samuel Kammerer (Hansa Rostock)

Bester Torwart: Linus Löffler (RSV 1949)

Abschlussranking:

1. SV Babelsberg 03 (U11)

2. FC Hansa Rostock

3. Hertha BSC

4. RSV Eintracht 1949

5.  Seeburger SV

6. 1. FC Union Berlin

7. Hallescher FC

8. Zehlendorf

9. St. Pauli

10. Wolfsburg

11. FC Internationale Berlin

12. SV Babelsberg 03 (U 10)

Und die nutzen sie!!!!!! Adrian Lohnert trifft und der SV Babelsberg 03 (U 11) gewinnt dieses klasse Turnier. Ganz starke Leistung von allen Teams. Das war sehr schön anzusehen. Herzlichen Glückwunsch an die Babelsberger. Die Rostocker waren heute ganz schwer zu schlagen, aber sie haben es gepackt. Eine große Leistung von der Truppe um Trainer Tilman Käpnick!

Die Chance für 03!

Rostock vergibt!!!!!!!!!

Ausgleich für Babelsberg

Wieder Führung für Rostock

Auch Tom Reimann trifft für Babelsberg. Ausgleich. 1:1

Rostock führt - Miguel Lembke trifft.

13:51 Uhr: Die Trainer bestimmen die Schützen und die Spieler schwören sich ein. Welcher Keeper wird hier gleich zum Held? Kevin Grundmann vom SVB oder John Danilo von den Hanseaten.

13:51 Uhr: Aus! 1:1 im Finale. Mehr Drama geht nicht... hm... vielleicht hat Helene doch recht. Die Luft wird knapp.. Spannung!!!

13:49 Uhr: Noch knapp eine Minute zu spielen... Das Spiel ist jetzt wieder erlahmt, aber niemand ist atemlos... anders als es Helene Fischer gerade durch die Lautsprecher schallen lässt!

13:47 Uhr: Noch drei Minuten im Finale. Erleben wir hier wieder ein 9-Meter-Schießen? Rostock plötzlich spielbestimmend.

13:45 Uhr: Doch da ist er wieder! Samuel Kammerer trifft zum 1:1-Ausgleich für Rostock, die jetzt da sind. Babelsberg muss aufpassen. Plötzlich ist Rostock wach und hat Chancen über Chancen.

13:43 Uhr: Ein offenes Finale. Babelsberg sogar mit etwas mehr Spielkontrolle. Rostock wirkt noch etwas geschockt.

13:42 Uhr: Ungewohnte Situation für die Rostocker, die hier zumeist in Führung gegangen sind und die dann auch gehalten haben.

13:41 Uhr: DA IST DIE 03-FÜHRUNG. Tom Reimann macht es besser und guckt den Keeper aus. 1:0 für Babelsberg!

13:40 Uhr: Das Finale läuft... und die Halle steht hier natürlich hinter 03, aber erste Gelegenheit für Rostock! Am langen Pfosten vorbei...

13:39 Uhr: Am Ende heißt es 4:0 für Hertha, die sich hier viel vorgenommen hatten und mit diesem dritten Platz zufrieden sein dürfen. Doch jetzt geht es gleich los... Das Finale. Hansa Rostock gegen SV Babelsberg 03.

13:37 Uhr: Kurz danach das 3:0 durch Safa Yildirim. Der RSV wirkt hier doch etwas ausgelaugt, hat aber ein tolles Turnier gespielt. Egal, wie das hier jetzt ausgeht. Bei dieser Konkurrenz bis ins Halbfinale zu kommen... Chapeau!

13:35 Uhr: Da wird Berlin seiner Favoritenrolle bisher klar gerecht und erhöht auf 2:0. Den Namen müssen wir unbedingt nennen, weil er fast so schön ist wie sein Treffer: Soel da Silva Kiala.

13:31 Uhr: Und Hertha lässt gleich mal einen gucken... 1:0! Enes Uzun bringt die Berliner in Front.

13:29 Uhr: Langsam knistert die Luft hier in der Arena. Wir nähern uns dem Endspiel. Es folgt nun die Partie um Platz 3 zwischen Hertha und dem RSV Eintracht. Das Spiel läuft...

13:27 Uhr: Doch  jetzt ist "the cat in the sack" wie Trappatoni sagen würde. Seeburger SV trifft nochmal und siegt mit 5:2 im Spiel um Platz 5.

13:26 Uhr: Da hat Nina Hagen doch noch nicht Feierabend. Franz Richter und Mathis Bruns treffen für Union Berlin.  Kurz danach nochmal eine gute Gelegenheit für Union. Geht hier noch was?

13:24 Uhr: Und das war es jetzt aber. 4:0 für den Seeburger SV. Ronen Werner markiert den Treffer.

13:20 Uhr: Zwischeninfo aus der Nachbarhalle. Da gab es ein kleines Schützenfest. FC St. Pauli siegt im Spiel um Platz 7 mit 6:2 gegen Wolfsburg und HIER im Spiel um Platz 5 erhöht Seeburg auf 3:0 durch Yannic Sykora. Noch vier Minuten.

13:17 Uhr: Seeburg ist hier nur ausgeschieden, weil sie im 9-Meterschießen unterlegen waren. Jetzt schießen sie sich hier ein bisschen den Frust von der Seele und führen nach wenigen Sekunden schon mit 2:0 gegen Union Berlin.

13:14 Uhr: JA! Das langt. Souverän und mit toller Kampfleistung zieht der SV Babelsberg 03 U 11 ins Finale ein. Im Endspiel wartet da bekanntlich Hansa Rostock. Ein kleines Traumendspiel auf das wir uns hier sehr freuen. Jetzt folgt das ganz kleine Finale zwischen dem Seeburger SV und Union Berlin. Es geht hier um Platz 5.

13:14 Uhr: NEIN, sie setzten sogar noch einen Drauf. Tom Reimann spitzelt die Pille ins Tor des RSV. Das sollte doch reichen für das Finale...oder?

13:10 Uhr: Noch zwei Minuten. Bringen die Gastgeber das Ding über die Runden?

13:09 Uhr: FÜHRUNG FÜR BABELSBERG! 2:1!!!!!!!!!!

13:07 Uhr: Jetzt läuft das zweite Halbfinale und da ist gleich mal Partystimmung in der Halle. 1:0 für den SV Babelsberg und der RSV gleicht das sofort aus. 1:1. So macht das Spaß. In der Vorrunde endete diese Partie übrigens 0:0.

13:03 Uhr: Doch der Rostocker Riegel hält!!!! Hansa Rostock zieht ins Finale ein und das absolut verdient mit 2:0. Die Strandkicker treten sehr clever, spielstark und abgebrüht auf. Die Hertha-Spieler lassen die Köpfe nun hängen, aber das brauchen sie absolut nicht. Im Spiel um Platz 3 können sie nochmal alles aufs Parkett bringen.

13:01 Uhr: Noch etwas mehr als zwei Minuten auf der Uhr. Hertha braucht jetzt ein kleines Fußballwunder und rackert um den Anschluss.

12:59 Uhr: Johann Ehlert blüht hier auf... will nach tollem Solo eigentlich nochmal querlegen, dann wird der Ball blockt und fällt ihm zurück auf die Füße.. Na gut..sagt er sich .. dann mach ich es halt selbst und knallt ihn mit links rechts unten ins Hertha-Tor. Klasse gemacht!

12:56 Uhr:... aber zurück ins Halbfinale UND da knipst Hansa!!! Johann Ehlers trifft. 1:0. Hansa auf dem Weg ins Endspiel? Hertha wird etwas dagegen haben, findet aber noch keine kreativen Momente in der Offensive. Rostock dagegen fast schon gewohnt eiskalt.

12:55 Uhr: Info aus der zweiten Halle. Seeburger SV setzt sich gegen den Halleschen FC durch und steht damit ebenfalls im kleinen Finale um Platz 5. Dort wartet dann Union Berlin.

12:52 Uhr: Dabei bleibt es. Union zieht in das kleine Finale ein... und UM das große geht es jetzt. Das erste Halbfinale steht an. Hertha gegen Hansa. Auf geht's.

12:46 Uhr: Und jetzt zählt er.. zuvor abgepfiffen, aber jetzt trifft Markus Görlitz für Union. Es erklingt nochmal die eiserne Hymne von Nina Hagen. Hertha 03 steckt aber nicht auf und wirft nochmal alles nach vorne. 1:0. Der Gewinner spielt hier um Platz 5 und der Verlierer um Platz 7.

12:41 Uhr: Nun dürfen die Eisernen aus Köpenick nochmal zeigen, dass sie siegen können und spielen in der Trostrunde gegen Hertha 03 Zehlendorf.

12:39 Uhr: Nun kommen weder Hallensprecher noch der Buzzer-Tickerer hinterher. Das junge Wolfsrudel hat scheinbar ordentlich Wut im Bauch und siegt am Ende deutlich mit 5:1.

12:36 Uhr: Doch da ist der Anschluss für Babelsberg U 10 ... noch drei Minuten. Gastgeschenke gibt es hier heute auch nicht in der Trostrunde.

12:34 Uhr: Kaum getickert, da geht es los. Die Wölfe zeigen Zähne und gehen mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung.

12:33 Uhr: In der Trostrunde geht es gerade eher trostlos zu... 0:0 nach fünf Minuten.

12:30 Uhr: Im parallelen Viertelfinale setzen sich die Jungs von der U 11 durch und ziehen auch ins Halbfinale ein. Gegner wird dann dort der RSV 1949 sein... Hier die Übersicht der Halbfinals:

Hansa Rostock - Hertha BSC

SV Babelsberg U 11 - RSV Eintracht 1949

12:29 Uhr: Tolle Begegnung... nun atmen wir aber mal durch und schauen ganz entspannt das Spiel aus der Trostrunde. VfL Wolfsburg gegen die U 10 des SV Babelsberg.

Und der RSV 1949 macht den Sack zu! Seeburg scheidet aus, gewinnt aber den Preis für das kurioseste Tor des Tages. Da lege ich mich jetzt schon fest. RSV Eintracht im Halbfinale.

Seeburg scheitert auch im zweiten Versuch

RSV trifft!!!

Seeburg vergibt den ersten

12:26 Uhr: Es bleibt beim 1:1. Jetzt geht es ins 9-Meter-Schießen...

12:22 Uhr: Seeburg drängt... und WAS FÜR EIN KNALLER!! Finn Hetzsch trifft tatsächlich fast von der Mittellinie mit einem unglaublichen Volleyschuss. Soweit komme ich hier mit Rückeproblemen gar nicht runter, um mich vor diesem Tor zu verneigen. Einfach geil gemacht!

12:20 Uhr: Da ist die Führung für den RSV 1949, aber sofort kommt die Kulisse der Seeburger. Was für tolle Fans! Noch zwei Minuten Hoffnung für die weinrote Fraktion aus Seeburg.

12:20 Uhr: Seeburg mit der ersten Riesenmöglichkeit, aber RSV-Keeper Linus Löffler ist zur Stelle. Super gehalten! Noch vier Minuten...

12:17 Uhr: Gehen wir aber zurück hier auf das Spielfeld in der Haupthalle. Da kämpfen gerade RSV 1949 und der Seeburger SV um einen Platz im Halbfinale. Das beide Teams hier in diesem starken Feld eine so starke Rolle spielen, ist eine kleine Überraschung. Drei Minuten schon gespielt... 0:0.

12:16 Uhr: Und nun erreicht uns auch das Ergebins aus der Nachbarhalle. Die eine Hertha scheidet aus, aber die andere kommt weiter. Hertha BSC schlägt Union Berlin mit 1:0.

12:14 Uhr: Jetzt ist es vollbracht. Mit Hansa Rostock steht der erste Halbfinalist fest. Das ist verdient, auch wenn sie dem letzten Spiel gegen Zehlendorf nicht ganz so viel Offensivfeuer einhauchen konnten.

12:12 Uhr: Rostock erkämpft sich hier die Führung durch Samuel Kammerer. Das Zählen seiner Tore überlassen wir mal dem Kampfgericht.. jetzt ist wichtiger, ob hier Hertha 03 nochmal was in die Wagschale werfen kann!

12:09 Uhr: Nun ist spürbar, dass wir in der K.O.- Runde sind. Beide Mannschaften spielen nicht wild nach vorne, sondern spielen besonnen auf. Es steht 1:1 zwischen Rostock und Hertha Zehlendorf. Noch 3:25 auf der Uhr.

12:04 Uhr: Das erste Viertelfinale läuft. Kann Rostock hier das Offensivfeuerwerk fortsetzen? Parallel läuft in der anderen Halle das Berliner Derby Charlottenburg gegen Köpenick - Hertha vs. Union

12:00 Uhr: Die Viertelfinals stehen fest:

Hansa Rostock - Hertha 03 Zehlendorf

Hertha BSC - Union Berlin

RSV Eintracht - Seeburger SV

Babelsberg U 11 - Hallescher FC

In der Trostrunde spielen:

VfL Wolfsburg - Babelsberg U 10

St. Pauli - FC Internationale

11:55 Uhr: So damit ist die Vorrunde abgeschlossen. Die Rechenschieber laufen gerade auf Hochtouren und ermitteln im Augenblick die Abschlussstände. Gleich wissen wir wer hier im Viertelfinale steht und um den Turniersieg spielt.

11:54 Uhr: Das ist der Endstand. Seeburg schafft die kleine Überraschung und siegt gegen den FC St. Pauli

11:48 Uhr: Und schon wieder liegt die Murmel im Gehäuse von St. Pauli. 3:1 für Seeburg!!!

11:48 Uhr: UND NUN SOGAR 2:1 für Seeburg! Meine Güte, das hatten die Hamburger nicht auf dem Zettel, aber das ist verdient.

11:47 Uhr: Die Seeburger haben hier eine große Fangemeinde mit undn die sind jetzt aus dem Häuschen. 1:1!!!!

11:43 Uhr: Der FC St. Pauli spielt gerade gegen den Seeburger SV und erzielt hier das 1:0.

11:37 Uhr: UND DAS IST ES. Die U 11 bringt es über die Linie. Tolle Leistung der Potsdamer. 2:1-Sieg über die Junioren des Bundesligisten.

11:36 Uhr: Wolfsburg rennt nochmal an, aber Babelsberg rackert hier um den berühmten Zentimeter.  Halten sie hier die Führung?

11:32 Uhr: ... und geht sogar in Führung! Rotzfrech rennt Tom Reimann ganz alleine auf das Tor zu und schiebt zum 2:1 ein. Genial gemacht.

11:31 Uhr: AUSGLEICH! Der SVB U 11 erzielt hier das 1:1.

11:29 Uhr: .. und jetzt müssen wir zwei Leute erwähnen. Melvin Berkener trifft für den VfL zur Führung und sein Keeper hält vorher die Hütte wieder mit einer großartigen Parade sauber. Louis Krüger heißt der Sportsfreund zwischen den Pfosten.

11:29 Uhr: Wolfsburg trifft im Moment in der Haupthalle auf die U 11 des SVB.

11:26 Uhr: Jetzt wird es doch sehr deutlich. 5:1 führt Hansa Rostock und so lautet auch der Endstand dieser Partie. 12 Turniertore nach drei spielen sprechen eine klare Sprache - Rostock rockt bisher.

11:24 Uhr: Rostock baut die Führung aus. Miguel Lembke heißt diesmal der Knipser vom Dienst. Jetzt wird es eng für die 03-Minis.

11:23 Uhr: JA WIE FRECH IST DER DENN? Im Okocha-Style tanzt Kammerer die ganze 03-Abwehr aus und schiebt lässig ein. 2:1!!!

11:22 Uhr: Über die Hälfte gespielt. Die Zuschauer sehen hier eine sehr umkämpfte Partie. Babelsberg macht es der Truppe von der Ostesee nicht leicht.

11:20 Uhr: Doch jetzt ist er wieder da. Samuel Kammerer mit seinem 7. Tor gleicht er die Führung der Hausherren aus. Da weiß einer wo das tor steht. starker Auftritt des Rostockers bisher.

11:18 Uhr: ... und das bestätigen sie zunächst NICHT! 1:0 für den SVB.

11:15 Uhr: Rostock fordert im Augenblick die U 10 des SV Babelsberg. Rostock ist nach den bisherigen Leistungen leichter Favorit.

11:15 Uhr: ... und im Gegenzug die Entscheidung!!! 2:0 mit der Schlusssierene. Hertha holt den ersten Sieg des Tages.

11:14 Uhr: Jetzt kommt St. Pauli, aber sie vergeben eine Riesenchance. Elias Fürstenau kratzt die Pille aus dem Torwarteck...

11:13 Uhr: ... vielleicht steht da jetzt der Name Baran Akdag in den Notizblöcken. Er trifft hier zwei Minuten vor Schluss für die Hertha mit einem straffen Schuss zur Berliner Führung.

11:10 Uhr: Mal ein Zwischenkompliment. Das was die kleinen Riesen hier heute auf das Parkett zaubern, ist allererste Sahne. Tolle Kombinationen, viele Tore aber auch klasse Leistungen der Torhüter. Die Scouts, die hier hoffentlich vereinzelt anwesend sind, werden viel zu schreiben haben.

11:07 Uhr: Wenn das keine klangvolle Partie ist, die hier gerade läuft. Hertha BSC gegen FC St. Pauli. Bisher noch keine Tore nach den ersten drei Minuten. Hertha bestimmt aber die Partie und will hier nach dem etwas enttäuschenden 3:3 gegen den Seeburger SV Dampf machen...

11:03 Uhr: Die Wolfsburger können da keine Schippe mehr draufpacken und unterliegen dem RSV mit 2:1.

10:58 Uhr: Und da unterstreicht er das gleich nochmal. Führung für den RSV gegen die jungen Wölfe. 2:1 wieder durch Lasse Stegenwallner.

10:56 Uhr: Und hier geht es wieder richtig ab. Kurz  nach Beginn steht es schon 1:1. Lasse Stegenwallner nutzt eben einen Torwartfehler zum Ausgleich.. Dieser Reim muss kurz erlaubt sein: Lasse macht's klasse!

10:53 Uhr: Für das nächste Spiel stehen die Knirpse vom VfL Wolfsburg und RSV aus Gruppe B bereit.

10:52 Uhr: Nun also doch! Es kann auch in der Haupthalle gewonnen werden. Rostock schlägt Halle 2:0.

10:47 Uhr: Meine Güte ist der heute in Torlaune. Ein Name den wir uns heute mal merken: Samuel Kammerer trifft zum 2:0. Schon sein sechstes Turniertor im zweiten Spiel.

10:42 Uhr: ... 1:1, dabei bleibts. Weiter gehts mit Hansa Rostock gegen den HFC aus Sachsen-Anhalt.... und was für ein Auftakt! Handgestoppt acht Sekunden braucht Samuel Kammerer für das 1:0 für die Rostocker.

10:41 Uhr: Noch wenige Sekunden. Wieder Remis? "Final Countdown" von Europe schallt durch die Arena.

10:37 Uhr: ... Ausgleich für Hertha Zehlendorf! 1:1. Die Halle 1 scheint bisher die Halle des Unterschiedens zu sein.

10:32 Uhr: Hier in Halle 1 läuft jetzt die Partie zwischen St. Pauli und Hertha Zehlendorf. Es steht hier schon 1:0 für die Hamburger.

10:30 Uhr: ... und dabei bleibt es. Zwei Super-Torhüter halten die Hütten dicht. Theodor Balsejezak von Internationale und Louis Krüger aus Wolfsburg überzeugen durch viele Glanzparaden.

10:25 Uhr: In Halle 1 geht es im Moment eher ruhig zu. Nachdem Union und Hansa hier alle wach gemacht haben, steht es zwischen Wolfsburg und Internationale zwei Minuten vor Ende noch 0:0

10:22 Uhr: Es wird heute in zwei Hallen gespielt. Das Ergebnis aus Halle 2 zu Beginn. Hallescher FC siegt gegen Gastgeber Babelsberg U 10 mit 4:0.

10:19 Uhr: Na das ist doch ein Auftakt. Rostock gleicht nochmal aus. 5:5! Tolles Eröffnungsspiel. Da liegt die Latte sehr hoch für die nächsten Spiele.

10:17 Uhr: Freunde, was geht hier ab? Zwei Minuten vor dem Ende steht es 5:4 für Union Berlin. Es geht rauf und runter. Samuel Kammerer erzielt einen Hattrick für die Rostocker.

*10:11 Uhr: Das Turnier läuft. Erstes Spiel in der Gruppe A. Hansa Rostock - Union Berlin.
*

10:09 Uhr: Hier die Gruppenübersicht für heute.

GruppeA: Hansa Rostock, 1. FC Union, Babelsberg 03 U 10, Hallescher FC

Gruppe B: Wolfsburg, Internationale Berlin, Babelsberg U 11, RSV Teltow

Gruppe C: St. Pauli, Hertha 03 Zehlendorf, Seeburger SV, Hertha BSC

*10:00 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen liebe Fußballfreunde, hier ist wieder euer Sportbuzzer-Ticker diesmal live aus der MBS-Arena Potsdam. Wenn 03 ruft, kommen sie alle. Der SV Babelsberg hat die Créme de la Créme des deutschen Fußballs eingeladen. Die E-Junioren der großen Vereine sind heute hier. Gleich werden die Gruppen ausgelost. Hier schon mal das Teilnehmerfeld und die Lostöpfe. Auf geht's und viel Spaß!
*

Finale:

Hansa Rostock - SV Babelsberg 03 U 11 3:4 (nach Neunmeterschießen)

Halbfinals:

Hansa Rostock - Hertha BSC 2:0

SV Babelsberg U 11 - RSV Eintracht 1949 3:1

Die Viertelfinals stehen fest:

Hansa Rostock - Hertha 03 Zehlendorf 2:1

Hertha BSC - Union Berlin 1:0

RSV Eintracht - Seeburger SV 1:1 (3:1 n. Neunmeterschießen)

Babelsberg U 11 - Hallescher FC 2:0

In der Trostrunde spielen:

VfL Wolfsburg - Babelsberg U 10 3:1

St. Pauli - FC Internationale 0:1

Gruppe A:FC Hansa Rostock1. FC Union Berlin 5:5, SV Babelsberg 03 U10 – Hallescher FC 0:4, Hallescher FCFC Hansa Rostock 0:2, 1. FC Union Berlin – SV Babelsberg 03 U10 4:0, FC Hansa Rostock – SV Babelsberg 03 U10 5:1, 1. FC Union BerlinHallescher FC 0:1.

1. FC Hansa Rostock 3 12:6 7

2. Hallescher FC 3 5:2 6

3. 1. FC Union Berlin 3 9:6 3

  1. SV Babelsberg 03 U10 3 1:13 0

Gruppe B: VfL Wolfsburg – Internationale Berlin 0:0, SV Babelsberg 03 U11 – RSV Eintracht 1949 0:0, RSV Eintracht 1949 – VfL Wolfsburg 2:1, Internationale Berlin – SV Babelsberg 03 U11 0:2, VfL Wolfsburg – SV Babelsberg 03 U11 1:2, Internationale Berlin – RSV Eintracht 1949 0:3.

  1. RSV Eintracht 1949 3 5:1 7
  1. SV Babelsberg 03 U11 7 4:1 7
  1. VfL Wolfsburg 3 2:4 1
  1. Internationale Berlin 3 0:5 1

Gruppe C: FC St. Pauli – Hertha 03 Zehlendorf 1:1, Seeburger SV – Hertha BSC 3:3, Hertha BSC – FC St. Pauli 2:0, Hertha 03 Zehlendorf – Seeburger SV 3:2, FC St. Pauli – Seeburger SV 1:3, Hertha 03 Zehlendorf – Hertha BSC 0:4.

  1. Hertha BSC 3 9:3 7
  1. Seeburger SV 3 8:7 4
  1. Hertha 03 Zehlendorf 3 4:7 4
  1. FC St. Pauli 3 2:6 1

1. Topf (Überregional): Hallescher FC, Hansa Rostock, VfL Wolfsburg, FC St. Pauli

2. Topf (Berlin): 1. FC Union Berlin, Hertha BSC, FC Hansa Rostock, VfL Wolfsburg, St. Pauli

3. Topf (Regional): SV Babelsberg I und II, RSV Teltow, Seeburger SV

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN