01. Oktober 2021 / 20:58 Uhr

Trotz Leistungssteigerung in Hälfte zwei: Babelsberg 03 unterliegt BAK (mit Galerie)

Trotz Leistungssteigerung in Hälfte zwei: Babelsberg 03 unterliegt BAK (mit Galerie)

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Daniel Frahn erzielt das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1.
Daniel Frahn erzielt das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: Am 13. Spieltag empfing der SV Babelsberg 03 im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion den Berliner AK und kassierte nach vier Pflichtspielsiegen in Serie eine Niederlage.

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel musste sich der SV Babelsberg 03 dem Berliner AK am Freitagabend vor 2520 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Ben Florian Meyer (36. Minute) und Philip Fontein (80.) trafen am 13. Spieltag der Fußball-Regionalliga Nordost für die Berliner. Daniel Frahn (66.), der im fünften Pflichtspiel in Folge erfolgreich war, besorgte den zwischenzeitlichen Ausgleich für Nulldrei. „Die erste Halbzeit war schlecht, die zweite gut“, fasste SVB-Coach Jörg Buder kurz und knapp zusammen. „Am Ende belohnen sich die Jungs gegen eine wirklich starke Berliner Mannschaft leider nicht und wir stehen mit leeren Händen da.“

Anzeige

Die Gastgeber mussten unter den Augen von Drittliga-Trainer Christian Titz vom 1. FC Magdeburg unter anderem auf Sven Reimann (krank), Nicola Jürgens (Muskelfaserriss) und Mateo Kastrati (Leistenprobleme) verzichten. Bei den Gästen um Kapitän, Ex-Babelsberger und Top-Torjäger Nader El-Jindaoui feierte Jürgen Gjasula (191 Zweitligaeinsätze für den FSV Frankfurt, den MSV Duisburg und Greuther Fürth) sein Debüt.

Die besten Bilder vom Heimspiel von Babelsberg 03 gegen den Berliner AK.

Am 13. Spieltag der Regionalliga Nordost empfing der SV Babelsberg 03 im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion den Berliner AK. Nach 90 Minuten mussten sich die Kiezkicker dem neuen Tabellenführer mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Ben Florian Meyer (36.) brachte die Gäste in Front, nach dem Seitenwechsel glich Daniel Frahn (66.) aus. Den BAK-Erfolg machte Philip Fontein (80.) perfekt. Zur Galerie
Am 13. Spieltag der Regionalliga Nordost empfing der SV Babelsberg 03 im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion den Berliner AK. Nach 90 Minuten mussten sich die Kiezkicker dem neuen Tabellenführer mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Ben Florian Meyer (36.) brachte die Gäste in Front, nach dem Seitenwechsel glich Daniel Frahn (66.) aus. Den BAK-Erfolg machte Philip Fontein (80.) perfekt. © Jan Kuppert

Die technisch versierten und flinken BAK-Kicker legten los wie die Feuerwehr und vergaben durch Stoßstürmer Michel Ulrich (1., 5., 18.) und El-Jindaoui (20., 21.) in der Anfangsphase des Spiels gleich mehrere Chancen. Bei der absolut verdienten Führung für die spritziger und gedankenschneller auftretenden Berliner hatte Ben Florian Meyer, Bruder von Trainer André Meyer, allerdings Glück, dass sein Linksschuss für Nulldrei-Keeper Jannick Theißen unhaltbar abgefälscht wurde. Bei der einzigen echten Babelsberger Möglichkeit in Durchgang eins packte Pascal Kühn vor Daniel Frahn beherzt zu (43.). Kurz vor der Pause vergab El-Jindaoui frei vor Theißen (45.+2). Der SVB konnte froh sein, zu diesem Zeitpunkt nur mit einem Treffer in Rückstand zu liegen.

Anzeige

Hohe Nachfrage nach DFB-Pokal-Tickets

In Durchgang zwei gestaltete sich das Geschehen nach dem verletzungsbedingten Aus von El-Jindaoui beim BAK und der Hereinnahme von Frank Zille und Robin Müller beim SVB plötzlich ausgeglichener. Letzterer scheiterte mit einem herrlichen Schlenzer zunächst am Querbalken (63.) und bereitete den anschließenden Ausgleich durch Frahn überragend vor. Wenig später scheiterte der 34-jährige Angreifer mit seinem Versuch am Pfosten, stand dabei aber im Abseits (68.). Die Kiezkicker waren in dieser Phase deutlich besser im Spiel, hatten Oberwasser und durch Tino Schmidt die ganz große Möglichkeit zur Führung.

Der Kicker mit der Rückennummer 11 scheiterte aber an Kühn (76.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später stand der BAK-Keeper erneut im Fokus und parierte gegen Paul Wegener (78.). Die kalte Dusche besorgte dann Fontein mit seinem Kopfball über Theißen hinweg und machte den Auswärtssieg perfekt. In der Schlussminute hatten die Heimfans den Torschrei auf den Lippen. Ein Kopfball von Janne Sietan strich aber knapp über das Tor.

Für das DFB-Pokal-Spiel der Babelsberger gegen den Champions-League-Vertreter RB Leipzig am 26. Oktober (18.30 Uhr) - zu dem nach der 2G-Regel 6000 Zuschauer zugelassen sind - waren derweil am Freitagabend vor Anpfiff der Regionalligapartie nur noch knapp 300 Tickets erhältlich.

Mehr zum SV Babelsberg 03

SV Babelsberg 03: Theißen - Wilton, Lela, Hoffmann, Sietan - Wegener (83. Härtel), Gencel - Rausch (58. Zille), Schmidt, Moravec (58. Müller) - Frahn.

Berliner AK: Kühn - Harant, Gjasula, Baca (32. Lisnic), Meyer - Yajima, Lämmel (85. Kargbo) - Richter, Zejnullahu, El-Jindaoui (56. Fontein) - Ulrich (85. Schulz).

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.