23. November 2021 / 17:25 Uhr

Premierengäste im Karl-Liebknecht-Stadion, Fragezeichen hinter Daniel Frahn

Premierengäste im Karl-Liebknecht-Stadion, Fragezeichen hinter Daniel Frahn

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Daniel Frahn (SVB), Geste, Gestik, SV Babelsberg 03 - RB Leipzig, Fußball, DFB-Pokal, Saison 2021/2022, Potsdam, 26.10.2021, Foto: Jan Kuppert
11 Tore erzielte Daniel Frahn in 16 Punktspielen und belegt damit hinter Christian Beck (14 Tore, BFC Dynamo) und Djamal Ziane (12, Lok Leipzig) den dritten Platz in der Torschützenliste. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: Der SV Babelsberg 03 empfängt am Mittwochabend zum Nachholspiel den FC Eilenburg.

Jörg Buder blickt lieber auf sein Team als auf den Gegner. Auf Erfahrungswerte oder Spiele aus der Vergangenheit könnte der Trainer des Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 im Nachholspiel am Mittwochabend (19.30 Uhr) gegen den FC Eilenburg ohnehin nicht setzen. Der Aufsteiger aus der knapp 16 000 Einwohner großen sächsischen Kreisstadt nordöstlich von Leipzig geht in dieser Spielzeit erstmals in seiner Vereinsgeschichte in der Regionalliga auf Punktejagd.

Anzeige

Erfolgreich wurde diese erst in den vergangenen Wochen. Acht seiner zwölf Zähler sammelte der FCE um den ehemaligen Babelsberger Dong-Min Kim (stand 2013/14 am Park im Regionalligakader, kam aber nur auf 18 Einsätze für die zweite Mannschaft in der Brandenburgliga) in den vergangenen vier Partien, in denen das Team von Trainer Nico Knaubel ungeschlagen blieb. „Der Trend bei ihnen zeigt nach oben“, weiß Buder. „Dennoch zählt bei uns vor heimischer Kulisse nichts anderes als ein Sieg. Wir wollen mutig spielen und den Gegner früh unter Druck setzen.“

Mehr zur Regionalliga Nordost

Ihren letzten Punktspielsieg feierten die Kiezkicker am 13. Oktober mit dem 3:2 in Auerbach. In den anschließenden vier Ligapartien wurden drei Zähler eingefahren. Das ursprünglich für den 5. November angesetzte Heimspiel der Babelsberg gegen Eilenburg fiel seinerzeit wegen sechs bestätigter Coronafälle im SVB-Team aus und wird am Mittwochabend ab 19.30 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion unter 2G-Regeln nachgeholt.

Hierbei muss von allen Teilnehmenden am Einlass ein Impf- oder Genesenen-Nachweis vorgelegt werden. Ausgenommen hiervon sind Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre, welche auch einen zertifizierten Testnachweis (zum Veranstaltungsende maximal 24 Stunden alt) vorlegen können. Personen, welche aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, erhalten ausschließlich unter Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung und eines zertifizierten Testnachweises beim durchgängigen Tragen einer FFP2-Maske Zutritt.

Reimann und Schmidt fehlen weiter

Die Personallage bei den Babelsbergern entspannt sich derweil nur langsam. So stand Angreifer Daniel Frahn, der letztmals am 31. Oktober gegen Energie Cottbus mitwirken konnte und anschließend mit einem Muskelfaserriss in der Wade ausfiel, zwar wieder auf dem Trainingsplatz. Hinter seinem Einsatz steht laut Buder aber weiter ein „großes Fragezeichen“. Die Präsenz des 34-Jährigen im gegnerischen Strafraum fehlte Nulldrei in den jüngsten Spielen deutlich. Zudem fordert Buder von seinem Team generell wieder eine größere „Gier und Geilheit“ auf Tore.

„Das ging uns zuletzt etwas verloren. Wir haben die sich bietenden Chancen nicht konsequent genutzt und den Gegner auf der anderen Seite durch individuelle Fehler immer wieder zum Toreschießen eingeladen.“ So ging dem 0:1 in Halberstadt am vergangenen Freitag ein kapitaler Bock von Kapitän Petar Lela voraus. „So etwas darf uns einfach nicht passieren“, weiß Buder, der gegen Eilenburg wieder auf den zuletzt ebenfalls mit einem Muskelfaserriss fehlenden Robin Müller setzen kann. Sven Reimann (Ferse) und Tino Schmidt (Achillessehne) fallen weiterhin aus.