28. August 2019 / 11:46 Uhr

Der SV Bad Bentheim ist Deutschlands fairster Verein

Der SV Bad Bentheim ist Deutschlands fairster Verein

Chantal Ranke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fair, erfolgreich und gut drauf: Die zweite Mannschaft des SV Bad Bentheim aus der Kreisliga Grafschaft Bentheim (Niedersachsen).
Fair, erfolgreich und gut drauf: Die zweite Mannschaft des SV Bad Bentheim aus der Kreisliga Grafschaft Bentheim (Niedersachsen). © Verein
Anzeige

Die zweite Herren des SV Bad Bentheim stehen in der #GABFAF-Fairnesstabelle der deutschen Achtligisten auf Platz eins. Auch die anderen Mannschaften des Vereins bekommen kaum Karten. Trainer Dennis Fischer erklärt, wie der Fairplay-Gedanke im gesamten Verein verankert wurde - und warum es dabei auch um sportlichen Erfolg geht. 

Anzeige
Anzeige

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich unter diesem Link als #GABFAF-Supporter ein.

Gerade mal 16 gelbe Karten in 28 Spielen, überhaupt kein Rot: Im #GABFAF-Fairness-Ranking von mehr als 3500 deutschen Achtligisten ist kein anderes Team so fair wie der SV Bad Bentheim II (Niedersachsen). Das ist kein Zufall, sondern das Ergebnis jahrelanger Arbeit der Trainer.

Alles begann mit Mario Fischer, der 2012 Trainer der zweiten Herrenmannschaft wurde. Von Beginn an vermittelte Fischer klar: Wir spielen fair. Zum einen wollte Fischer so den Umgang untereinander, gegenüber den Schiedsrichtern und Gegnern stärken. Zum anderen verfolgt er das Ziel, mit Fairness zum sportlichen Erfolg zu kommen.

Die Top-250

Erfolgreich und fair - das geht?

„Am Anfang waren wir schon skeptisch, ob das funktioniert“, sagt Dennis Fischer, damaliger Kapitän und heute selbst Trainer des Teams. „Doch Mario hat sich enorm viel Zeit genommen und Einzelgespräche mit allen Spielern geführt, um seinen Gedanken zu vermitteln. Und wir haben mehr und mehr gesehen, dass der Effekt wirklich da ist.“

Denn gleich in der ersten Saison funktionierte die Idee: Die Mannschaft wurde Kreisliga-Meister und erreichte den dritten Platz in der niedersächsischen Fairplaywertung. Als Belohnung bekam das Team 1500 Euro ausgezahlt. „Das motiviert natürlich enorm“, sagt Dennis Fischer.

Mehr zu #GABFAF

Besonders wichtig für die Mannschaft war, dass Mario Fischer immer und immer wieder auf seiner Idee beharrte. „Sobald ein Spieler eine längere Diskussion mit dem Schiri hatte, nahm Mario ihn zur Seite und erklärte unsere Spielweise nochmal.“ Der damalige Kapitän hat sich viel von seinem Trainer abgeschaut. Während Mario Fischer nun die erste Herren in der Bezirksliga Weser-Ems trainiert, ist Dennis Fischer Coach der zweiten Mannschaft. „Wenn neue Spieler zu uns kommen, versuche ich sofort den Fairplay-Gedanken zu vermitteln. Gerade bei A-Jugendlichen ist das besonders wichtig, die sind oft sehr übermotiviert und wollen sich beweisen.“

Auch für das Umfeld zahlt sich der Fairplay-Gedanke aus: Der Umgang mit den Gegnern ist besser, und auch die Schiedsrichter sind positiv gestimmt. „Als ich in meiner aktiven Zeit einmal etwas länger mit dem Schiri diskutiert habe, hat er mich zur Beruhigung erst mal in den Arm genommen“, erzählt Dennis Fischer lachend.

2018 feiert der SV Bad Bentheim II den Meistertitel in der Kreisliga.
2018 feiert der SV Bad Bentheim II den Meistertitel in der Kreisliga. © Verein
Anzeige

"Wir tragen keinen Heiligenschein"

Bei aller Fairness kommt der Erfolgswille aber nicht zu kurz: „Wir haben keinen Heiligenschein auf oder sind super-brav. Wenn es darauf ankommt, können wir auch mal zulangen.“ Aggressive Zweikampfführung im Rahmen der Fairness lautet die Devise. Wenn es notwendig ist, nimmt die Mannschaft auch mal eine Karte für ein taktisches Foul entgegen.

Was Mario und Dennis Fischer, die übrigens trotz des gleichen Nachnamens nicht miteinander verwandt sind, in den ersten Herrenmannschaften geschafft haben, ist mittlerweile im ganzen Verein angekommen. Auch die dritte und vierte Mannschaft belegen gute Plätze in den Fairnesstabellen ihrer Ligen. Und auch abseits des Platzes ist das Team engagiert. „Wir sind Fußballer sind jeder andere, aber wir wollen auch zeigen, dass es wichtigere Dinge gibt“, sagte Dennis Fischer. Das beste Beispiel dafür ist eine große Typisierungsaktion für ein junges Vereinsmitglied, das an Leukämie erkrankte.

Von der vierten bis zur elften Liga: Die Zuschauerrekorde in den Amateurklassen

4. Liga, 07.02.2015: Zum Spiel in der Regionalliga West kamen satte 30.313 Zuschauer. Was zu diesem Zeitpunkt noch ein richtiges Topspiel war, endete für beide Teams bitter - zum Aufstieg reichte es für keinen.   Zur Galerie
4. Liga, 07.02.2015: Zum Spiel in der Regionalliga West kamen satte 30.313 Zuschauer. Was zu diesem Zeitpunkt noch ein richtiges Topspiel war, endete für beide Teams bitter - zum Aufstieg reichte es für keinen.   ©

Meister oder fairstes Team?

Aktuell gibt es einen richtigen Hype um den Fairness-Meister: „Das ist schon etwas Besonderes, dass wir gerade so viel mediale Aufmerksamkeit bekommen.“ Im Oktober wird die Mannschaft in Barsinghausen (bei Hannover) offiziell als Niedersachsens fairstes Team geehrt. Als Preis spendiert der Landesverband ein Trainingslager im Fuchsbachhotel in Barsinghausen.

"Eine Meisterschaft mit zehn roten Karten würde ich nicht nehmen."

Für Fischer und den Verein ist ganz klar, dass sie diesen Weg weitergehen wollen und werden. Die Fairness hat sich auf das gesamte Umfeld sowie den sportlichen Erfolg positiv ausgewirkt, auch wenn es in der vergangenen Saison in der sportlichen Tabelle "nur" für Platz reichte. Bei der Frage, ob das Team lieber Meister oder Sieger der Fairnesstabelle werden will, kommt Fischer allerdings doch ein bisschen ins Grübeln: „Ich bin Sportler genug, dass ich Meister werden will, aber ebenso fair wie möglich. Eine Meisterschaft mit acht oder zehn roten Karten würde ich nicht nehmen.“

Das sind die #GABFAF-Unterstützer

Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. Zur Galerie
Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt