05. Oktober 2018 / 13:39 Uhr

SV Bornreihe: Auf die Entschlossenheit kommt es an

SV Bornreihe: Auf die Entschlossenheit kommt es an

Jan-Hendrik Gantzkow
Weser-Kurier
a181037652i0006_max1024x
Der Einsatz von Miguel Mendoza (li) in Drochtersen ist in Gefahr. © Guido Specht
Anzeige

Die "Moorteufel" wollen bei der SV Drochtersen/Assel II unbedingt nachlegen

Anzeige
Mehr zur Landesliga Lüneburg

Durch einen knappen, aber letztlich auch verdienten 1:0-Erfolg über die SV Ahlerstedt/Otterndorf hat der Fußball-Landesligist SV Blau-Weiß Bornreihe seine fünf Spiele andauernde Sieglos-Serie beendet. Nun soll im Auswärtsspiel gegen die SV Drochtersen/Assel II (Anpfiff Freitag, 20 Uhr) nachgelegt werden. Darauf hofft auch Bornreihes Coach Saša Pinter: „Auch wenn es zu einem solch frühen Zeitpunkt der Saison nicht ums nackte Überleben geht, war der Sieg letzte Woche natürlich immens wichtig. Es war aufgrund vergebener Chancen zwar eine Nervenschlacht, aber gerade solche Erfolge können einem Team viel bringen“, so der „Moorteufel“-Coach.

Anzeige

Vor allem hinsichtlich des Selbstbewusstseins könne dieser Sieg eine wichtige Wirkung haben, da auch gegen den kommenden Gegner ein Dreier vonnöten sein werde. „Wir müssen defensiv und offensiv wieder mit großer Überzeugung auftreten. Entschlossenheit vor dem eigenen und dem gegnerischen Tor sind entscheidend“, weiß Pinter. Ob der Gegner dabei Verstärkungen aus der Regionalligamannschaft erhält, interessiert ihn dagegen weniger.

„Deren erste Mannschaft hat auch eine hohe Belastung, und selbst wenn Spieler runterkommen, weiß ich aus meiner Zeit bei Werder, dass dann auch mal die Motivation fehlt“, gibt sich Pinter gelassen. Viel mehr beschäftigt ihn die eigene Personalsituation, die weiterhin angespannt ist. Neben den namhaften Langzeitverletzten fällt nun auch noch Kevin Sammann mit einer Sprunggelenksverletzung aus, Miguel Mendoza ist zudem angeschlagen. Immerhin könnten die Offensivkräfte Patrick Müller und Torben Poppe in den Kader zurückkehren.