22. März 2019 / 17:15 Uhr

SV Bornreihe: Ein Trio kehrt zurück

SV Bornreihe: Ein Trio kehrt zurück

Karsten Hollmann
Weser-Kurier
Jeremy da Rocha Nunes kehrt ins Team des SV Bornreihe zurück.
Jeremy da Rocha Nunes kehrt ins Team des SV Bornreihe zurück. © Tobias Dohr
Anzeige

Landesligist trifft mit dem FC Verden auf einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt

Anzeige

Der SV Blau-Weiß Bornreihe ist am Sonntag ab 15 Uhr beim direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga, dem FC Verden 04, gefordert. Für die Moorteufel ist es bereits das dritte Auswärtsspiel in Folge.

Anzeige

Bornreihes Trainer Sasa Pinter ärgert sich immer noch über die unglückliche Niederlage beim MTV Treubund Lüneburg am vergangenen Wochenende: „Wir hätten da mindestens einen Punkt mitnehmen müssen.“ Den Knackpunkt dieser Schlappe sah der Übungsleiter in der schwachen Chancenverwertung. „Wir haben in jedem Spiel ein Chancenplus. Wenn es uns einmal gelingen würde, zumindest ein Drittel unserer Möglichkeiten zu nutzen, würden wir unsere Siegchancen um ein Vielfaches erhöhen“, ist Pinter überzeugt. Die zu geringe Durchschlagskraft in der Offensive spiegele sich auch in der Tabelle wider. „Neben der letzten Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor mangelt es uns auch an der Qualität“, räumt Pinter ein.

Doch es gibt auch einen Hoffnungsschimmer, was die Torgefahr betrifft: Die Rückkehrer Artur Degtjarenko, Miguel Mendoza und Jeremy da Rocha Nunes könnten aufseiten der Gäste für mehr Turbulenzen im gegnerischen Strafraum sorgen. Nicht dabei sind neben den Langzeitverletzten Torben Poppe (Hexenschuss) und Alexander Huhn (muskuläre Probleme).

Bei den Hausherren zeichnet das Offensivtrio mit Nick Zander, Patrick Zimmermann und Jonas Austermann für 20 der insgesamt 32 Treffer verantwortlich. Doch nicht nur auf denen soll der Fokus liegen. „Wir reden viel zu wenig über die guten Verteidigungsreihen der Mannschaften in der Landesliga“, erklärt Pinter. So zeichne auch Verden, das aus einer gut organisierten Abwehr heraus agiere, ein gefährliches Konterspiel aus.