25. November 2019 / 20:52 Uhr

SV Eichede beklagt zwei weitere Langzeit-Ausfälle

SV Eichede beklagt zwei weitere Langzeit-Ausfälle

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Keeper Marcel Gevert wird dem SV Eichede gegen den PSV Neumünster fehlen.
Keeper Marcel Gevert wird dem SV Eichede gegen den PSV Neumünster fehlen. © Agentur 54°
Anzeige

Neben Youngster Jonathan Stöver fällt auch Keeper Marcel Gevert im letzten Spiel des Jahres 2019 aus.

Anzeige
Anzeige

Der SV Eichede hat die nächsten zwei Langzeitverletzten zu beklagen. Nach Evgenij Bieche und Fynn Rathjen ist auch für Offensivspieler Jonathan Stöver und Torwart Marcel Gevert das Sportjahr 2019 vorzeitig beendet.

Skwierczynski bedauert Stöver-Ausfall

Stöver zog sich im Heimspiel gegen die Husumer SV (6:2) einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und fällt vier bis sechs Wochen aus. Das ergab eine Untersuchung am Montag bei Mannschaftsarzt Dr. Georg-H. Ludwig in Bad Schwartau. „Jonathan ist ein guter und wichtiger Spieler für uns, so dass sein Ausfall insbesondere für ihn selbst, aber für uns als Mannschaft sehr bitter ist“, sagt Trainer Denny Skwierczynski. „Es wiegt natürlich im Zusammenhang mit den anderen Verletzten jetzt auch noch einmal schwerer.“

Stöver-Einsatz beim Hallenmasters wohl ausgeschlossen

Ob der 20-Jährige bis zum Hallenmasters am 11. Januar in Kiel wieder fit wird, scheint fraglich. „Laut dem Arzt kann ich das vergessen. Ich hoffe aber, dass ich es schaffe, bis dahin wieder fit zu sein“, sagt „Bobby“, der im Juli 2018 aus der U19-Elf des VfB Lübeck gekommen ist, bislang eine gute Saison spielt und schon neun Saisontreffer erzielt hat. Damit ist er zweitbester Torschütze bei den seit fünf Spielen ungeschlagenen „Bravehearts“ – hinter Stürmer Ugur Dagli (13 Saisontreffer).

Michél Thomä gegen den PSV Neumünster im Kasten

Mehr News vom SV Eichede
Mehr anzeigen

Unsere "Helden der Woche"

Marco Jürgens, SVG Pönitz. Zur Galerie
Marco Jürgens, SVG Pönitz. ©

Auch Gevert verletzte sich gegen die Nordfriesen, als er bei einem Gegentor unglücklich gelandet war und sich dabei einen Riss im Schultereckgelenk zuzog. Beide fallen damit für das letzte Spiel vor der Winterpause beim PSV Neumünster (Sa., 14 Uhr) aus. Für Gevert wird dann Michél Thomä im Tor stehen. Der Ersatzmann und Rückkehrer hatte im vorletzten Spiel gegen den 1. FC Phönix Lübeck (1:1) einen guten Saisoneinstand gefeiert und anschließend ein großes Lob von Skwierczynski erhalten. Bei Gevert besteht die Hoffnung, dass er bis zum Hallenmasters wieder zur Verfügung steht.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt