13. Juli 2019 / 21:11 Uhr

SV Eichede holt gegen Altona 93 ein 0:2 auf

SV Eichede holt gegen Altona 93 ein 0:2 auf

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Eichedes Lars Newrzella (r.) im Test gegen Altona.
Eichedes Lars Newrzella (r.) im Test gegen Altona. © SVE
Anzeige

Lars Newrzella und Lasse Czeschel gleichen jeweils mit einem Fernschuss noch aus. Mittwoch in Kuddewörde gegen den Oberligisten SC Victoria Hamburg testet.

Anzeige
Anzeige

Zu einem 2:2 kam Oberligist SV Eichede im Testspiel gegen den Regionalliga-Aufsteiger Altona 93. Die Stormarner lagen in Hitzacker schon mit 0:2 zurück. Doch Lars Newrzella und Lasse Czeschel konnten jeweils mit einem Fernschuss noch ausgleichen.„Wir sind froh, dass wir den Rückstand aufgeholt haben“, sagte Trainer Denny Skwierczynski vor dem anschließenden Mannschaftsabend in Grönwohld. „Auf der anderen Seite war das Ergebnis recht glücklich. Unser Torwart Marcel Gevert hat noch einige Bälle gehalten. Wir hätten auch verlieren können.“

Das Testspiel wurde von „Coppy“ Beck organisiert, den Skwierczynski schon seit vielen Jahren kennt. Die Hamburger, die zurzeit ein Trainingslager an der Elbe absolvieren, gingen durch Furkan Aydin (48.) in Führung, ehe Robin Janowsky (58.) die Führung sogar ausbauen konnte. Doch die „Bravehearts“ zeigten Moral. Erst traf Geburtstagskind Newrzella (wurde heute 22 Jahre alt) aus knapp 30 Metern ins linke Eck (66.). In der 79. Minute war schließlich Czeschel mit einem sehenswerten Heber erfolgreich. „Das waren bestimmt 35 Meter“, schätzte der SVE-Coach. In der Schlussphase waren die Hamburger dem Sieg näher.

Mehr zum SV Eichede

Dass die Eicheder in der Vorbereitung weiter auf den ersten Sieg warten, ist für Skwierczynski zweitrangig. „Für den Stand der Vorbereitung ist das in Ordnung. Wir haben uns bewusst für ein straffes Programm entschieden. Es geht um die Leistung und die Entwicklung der Mannschaft“, sagte der 45-Jährige, dessen Elf am kommenden Mittwoch in Kuddewörde gegen den Oberligisten SC Victoria Hamburg testet.

SV Eichede: Gevert – Mildner (77. Neca), Newrzella, Steinfeldt – Brügmann, Rathjen (60. Ehlers) – Heskamp (60. Czeschel), Stöver (77. Zittlau), Bieche (77. Amara) – Kathmann (60. Wahl), Dagli.

2. Belt-Cup: Die besten Bilder vom SV Eichede

Fynn Rathjen macht sich lang, kommt aber nicht mehr an den Ball. Kristensen hat freien Lauf. Zur Galerie
Fynn Rathjen macht sich lang, kommt aber nicht mehr an den Ball. Kristensen hat freien Lauf. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt