29. Mai 2020 / 22:16 Uhr

SV Eichede-Neuzugang Marcello Meyer startet mit Trainerausbildung

SV Eichede-Neuzugang Marcello Meyer startet mit Trainerausbildung

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Marcello Meyer absolviert momentan seine Trainer-B-Lizenz-Ausbildung und wird unter anderem von Verbandssportlehrer Michael Hopp unterrichtet
Marcello Meyer absolviert momentan seine Trainer-B-Lizenz-Ausbildung und wird unter anderem von Verbandssportlehrer Michael Hopp unterrichtet © Foto: privat/hfr
Anzeige

Den Grundkurs anlässlich der zu erwerbenden B-Lizenz hat Meyer nun bereits absolviert

Anzeige

Florian Kirschke (SC Weiche Flensburg 08), Niklas Jakusch (Holstein Kiel II), Hüsnü Özdemir (Inter Türkspor Kiel) und Marcello Meyer von Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Phönix Lübeck hießen die prominentesten Teilnehmer beim jüngsten Grundkurs zur Trainer-B-Lizenz im Uwe-Seeler-Fußball-Park in Malente.

Anzeige
Mehr zum SV Eichede

Björn Rädel, Michael Hopp und Rocco Leeser unterrichten Teilnehmer bei der Trainer-B-Lizenz

„Das hat Spaß gemacht“, sagt Meyer, der in der neuen Saison zum SV Eichede wechselt. Der 29-Jährige kann sich vorstellen, später ins Trainergeschäft einzusteigen. „Für mich geht es erstmal darum, reinzuschnuppern, ob ich überhaupt geeignet bin und mir das liegt. Ein guter Führungsspieler zu sein, heißt ja nicht gleich, auch ein guter Trainer zu sein.“ Neben Björn Rädel, Sportlicher Leiter beim SHFV-Verband, und Michael Hopp (Verbandssportlehrer) wurden die Teilnehmer unter anderem von Rocco Leeser unterrichtet. Der Sportdirektor des VfB Lübeck hat zum Thema Taktik (Coerver Training) referiert. „Die Dozenten waren alle gut. Es ist total interessant, die andere Seite kennenzulernen“, erklärt Meyer. Die Übungen haben unter besonderen Corona-Bedingungen stattgefunden, „wodurch aber keine qualitative Abstriche zu verzeichnen waren.“

Saison 20/21: Die Sommertransferhighlights aus der LN-Region im Überblick.

Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, jetzt für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). Zur Galerie
Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, jetzt für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). ©

Regelkunde, Fitness, Koordination/Kondition und DFB-Spielphilosophie die Themen im Grundkurs

Bei seinem künftigen Verein soll „Cello“ sukzessive ins Trainergeschäft hereinschnuppern. „Ich möchte meine Erfahrung gern an junge Spieler weitergeben“, erzählt er. Nach dem ersten Teil unter anderem mit Regelkunde, Fitness, Koordination/Kondition und DFB-Spielphilosophie warten auf Meyer & Co. zwei weitere Kurse (Aufbau und Profil jeweils eine Woche), ehe eine Prüfung ansteht. Diese beinhaltet den individual taktisch/technischen Bereich.