21. November 2020 / 13:59 Uhr

SV Eichede: U19 plant längerfristig digital

SV Eichede: U19 plant längerfristig digital

Bend Strebel
Lübecker Nachrichten
Das Team des SV Eichede hält auch während der Kontaktbeschränkungen zusammen. 
Das Team des SV Eichede hält auch während der Kontaktbeschränkungen zusammen.  © 54°/Sobczak
Anzeige

Das Trainerteam des Regionalligisten hält den Kontakt zu den Spielern auch in Zeiten der sozialen Distanzierung so eng wie virtuell möglich. 

Anzeige

Eichede. Auch der Regionalsport sieht sich in der aktuellen Situation vor die Aufgabe gestellt, durch die Nutzung bis dato unkonventioneller Ansätze zumindest ein wenig an die vorige Normalität anknüpfen zu können. Hierbei wenden sich nun auch kleinere Vereine, wie zuletzt der SSV Pölitz und die SG Elmenhorst/Tremsbüttel im Kreis Stormarn, digitalen Angeboten zu, die es ermöglichen, Sport und Wir-Gefühl zu verbinden.

Anzeige

Der SV Eichede hat in diesem Zuge den Videokommunikationsanbieter Zoom für sich entdeckt. Dort trafen sich zuletzt die Kicker der SVE-U19 in Einzelgesprächen mit dem Trainerteam sowie in Gruppensitzungen zum gemeinsam Austausch - weitere Zoom-Einheiten hat sind bereits in der Planung. "Wir treffen uns ab nächster Woche mit jedem Spieler einzeln", erläutert Co-Trainer Niclas Warsteit, der die digitale Trainingsalternative bei den 'Bravehearts' unter der Leitung von Chefcoach Thomas Runge maßgeblich organisiert hat.

"Wir sind aktuell mit mehreren auswärtigen Referenten in Gesprächen, die bei uns Vorträge und Übungen digital anleiten werden", es seien Vertreter namenhafter Vereine dabei.

In welcher Taktung das digitale Training stattfinden werde, richte sich, so Warsteit stellv. für das Trainerteam, wohl ganz nach dem Pandemiegeschehen, doch deutet dieser bereits an, ein längerfristiges Programm auf die Beine stellen zu wollen, aktuell wären regelmäßige Treffen pro Woche machbar. Am SV Eichede zeigt sich, dass in vielen Klubs bald längerfristig vor dem Bildschirm geschwitzt werden könnte.