20. August 2019 / 22:53 Uhr

SV Engern setzt beim SV Victoria Sachsenhagen ein Zeichen

SV Engern setzt beim SV Victoria Sachsenhagen ein Zeichen

Claus-Dieter Luchs
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-Sachsenhagen-1-4sp
Dreimal muss der Sachsenhäger Keeper Marius Pietzonka gegen den SV Engern hinter sich greifen, der Schuss von Janus Rhein (hinten) verfehlt allerdings knapp das Tor. Foto: uk © Uwe Kläfker
Anzeige

Erste Runde im Kreispokal mit zwei Überraschungen /Apelerner Keeper Lukas Schädel als Held

Anzeige
Anzeige

Für die Überraschung der ersten Runde im Fußball-Kreispokal hat die SG Rodenberg durch einen 3:1-Erfolg über die klassenhöhere Reserve des MTV Rehren A. R. gesorgt.Auch die SG Pohle/Hülsede/ Nienstedt besiegte ein Favoriten.

TuS Germania Apelern – SG Bad Nenndorf-Riehe 6:5 nach Elfmeterschießen.

Keine Tore fielen in der regulären Spielzeit in einer über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung. In der 73. Minute traf Simon Thürnau per Ecke nur die Latte des Gehäuses der SG. Während im fälligen Elfmeterschießen der Gästetorwart nur einen Strafstoß hielt, sicherte der Apelerner Torwart Lukas Schädel seiner Elf mit zwei gehaltenen Strafstößen den Einzug in die nächste Runde.

DSC_3345 Zur Galerie
DSC_3345 ©
Anzeige

SG Rodenberg – MTV Rehren A. R. II 3:1.

Eine sowohl spielerisch als auch kämpferisch starke Leistung bot die SG gegen die klassenhöhrere Reserve des MTV. Als die Rodenberger Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlug, war Marc-Johann Hartmann zur Stelle und brachte den MTV mit 1:0 in Führung (37.). Nach einem Zuspiel von Thomas Franke erzielte Marius Watzlawek aus kurzer Entfernung den Treffer zum 1:1-Pausenstand (45.). Torben Sieg sorgte nach einer Flanke von Lukas Merkert mit einem unhaltbaren Volleyschuss für das 2:1 der Rodenberger (76.). Nur drei Minuten später erziele Jonas Ludewig mit einem Schuss aus zentraler Position den Treffer zum 3:1-Endstand.

SVD Auhagen – SV Goldbeck.

Kampflos hat der SVD Auhagen die nächste Pokalrunde erreicht, da der SV Goldbeck nicht antrat.

SG Rot-Weiß Stadthagen – TSV Eintracht Bückeberge.

Der TSV Eintracht Bückeberge ist in Runde zwei, da die SG Rot-Weiß Stadthagen zum Heimspiel nicht antrat.

SG Pohle/Hülsede/ Nienstedt – TSV Algesdorf II 5:2 n. E.

Die klassentiefere SG setzte sich im Elfmeterschießen gegen den Kreisliga-Absteiger durch. Nach 90 Spielminuten stand es 1:1.Daniel Wehrmann hatte den Gastgeber nach 25 Spielminuten in Führung gebracht, Sebastian Gross sorgte für den Ausgleich (46.).

Weitere Ergebnisse der ersten Runde:

FC Juventus Obernkirchen – SC Rinteln II 0:17, SV Hattendorf – SC Schwalbe Möllenbeck 0:11,

SV Victoria Sachsenhagen – SV Engern 1:3.

Durch einen 3:1-Erfolg in einem vorgezogenen Spiel der zweiten Pokalrunde hat der SV Engern das Achtelfinale erreicht. Der Gast begann die Begegnung recht druckvoll und setzte bereits in der achten Minute durch einen Lattenkracher von Dennis Kirasic das erste Zeichen. Als Torwart Marius Pietzonka einen Freistoß abklatschen ließ, war Oliver Watermann zur Stelle und staubte aus kurzer Entfernung zur 1:0-Pausenführung für die Gäste ab (23.). Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich der Gastgeber in die Begegnung und erzielte durch Leander Raabe, der ein Zuspiel von Silas Malik Yacobou aus zentraler Position „veredelte“, den Ausgleich (53.). Bereits im Gegenzug nutzte Niklas Ritter eine Unsicherheit in der Sachsenhäger Abwehr zur erneuten Engeraner Führung. Die Hausherren öffneten in der Schlussphase ihre Abwehr und drückten auf den Ausgleich. In der Schlussminute schloss Timo Zenker einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:1 ab.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt