16. Januar 2022 / 16:10 Uhr

SV Falkensee-Finkenkrug: Guter Einstand für den neuen Trainer

SV Falkensee-Finkenkrug: Guter Einstand für den neuen Trainer

Axel Eifert
Märkische Allgemeine Zeitung
Der neue Falkenseer Trainer Christian Städing (M.) kurz vor dem Anpfiff im Gespräch mit Kapitän Elias Eckert.
Der neue Falkenseer Trainer Christian Städing (M.) kurz vor dem Anpfiff im Gespräch mit Kapitän Elias Eckert. © Axel Eifert
Anzeige

Brandenburgligist gewinnt mit sehr junger Truppe das erste Testspiel gegen Landesligist Eintracht Alt Ruppin mit 3:1

Die Brandenburgliga-Kicker des SV Falkensee-Finkenkrug haben das erste Testspiel unter ihrem neuen Trainer Christian Städing erfolgreich bestritten. Nach zwei recht intensiven Trainingswochen gelang den FF-Kickern in einer sehr jungen Besetzung am Sonnabend im Sportpark Rosenstraße ein 3:1 (1:0)-Sieg über Eintracht Alt Ruppin, das in der Landesliga Nord den sechsten Tabellenplatz belegt.

Anzeige

Nick Halt erzielt 1:0-Führung

Auf Falkenseer Seite fehlten noch eine Reihe erfahrener Akteure, dafür waren mit Nick Halt und Timon Irmer junge Spieler wieder mit von der Partie, die zuletzt längere Zeit wegen Verletzungen gefehlt hatten. Die Falkenseer waren gegen Alt Ruppin von Anfang an in Spiellaune. Sie zeigten einige gefällige Spielzüge, die auch zu guten Torchancen führten. So lenkte der Gästekeeper nach einer Viertelstunde einen Versuch von Christopher Schulze nach Vorarbeit von Cedric Burchardi auf der rechten Seite zur Ecke.

Mehr Fußball in Brandenburg

Nur wenig später war Dennis Ok vorne allein durch, scheiterte aber an Alt Ruppins Schlussmann Daniel Borrmann (22.). Weitere gute Abschlüsse auf FF-Seite waren durch Nick Halt, Elias Eckert und Burchardi zu verzeichnen, ehe Halt in der 40. Minute einen Angriff auf der linken Seite sehenswert mit einem Heber zur 1:0-Führung für die Gastgeber abschloss.

Weitere Tore durch A-Junior Linus Eick und Timon Irmer

Zur zweiten Halbzeit gab es auf beiden Seiten eine Reihe von Wechseln. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite kamen die Alt Ruppiner in der 51. Minute zum Ausgleich durch Luca Wegner. Aber schon im Gegenzug setzte sich auf anderen Seite A-Juniorenspieler Linus Eick gut durch und brachte die Falkenseer wieder mit 2:1 in Führung.

In der Folge hatten beide Seiten weitere Chancen. So trafen die Gäste aus Alt Ruppin in der 62. Minute den Pfosten, dazu zeigte der eingewechselte FF-Keeper Paul Fenske zwei gute Paraden. In der 81. Minute traf dann Timon Irmer mit gutem Schuss von der Strafraumgrenze zum 3:1-Endstand. „Für das erste Spiel war das sehr ordentlich“, zeigte sich Trainer Städing mit seinen neuen Schützlingen zufrieden. „Ich bin sehr gut aufgenommen worden, die Jungs haben in den bisherigen sieben Trainingseinheiten gut gearbeitet. Dabei ist es ganz schön zur Sache gegangen. Das war ein guter Einstand, hoffentlich geht es so weiter“, so der Coach.