23. Januar 2022 / 16:53 Uhr

SV Falkensee-Finkenkrug mit starker erster Hälfte in Bornim

SV Falkensee-Finkenkrug mit starker erster Hälfte in Bornim

Axel Eifert
Märkische Allgemeine Zeitung
Die Falkenseer - in dieser Szene leitet Nick Halt (am Ball) einen weiteren Angriff ein - erzielten alle ihre drei Tore beim Testspiel in Bornim in der ersten Halbzeit.
Die Falkenseer - in dieser Szene leitet Nick Halt (am Ball) einen weiteren Angriff ein - erzielten alle ihre drei Tore beim Testspiel in Bornim in der ersten Halbzeit. © René Teichmann
Anzeige

Brandenburgligist gewinnt Testspiel beim Landesklasse-Spitzenteam mit 3:0 - Nächster FF-Test am Mittwoch beim Oberligisten SC Staaken.

Die Brandenburgliga-Kicker vom SV Falkensee-Finkenkrug gewannen auch ihr drittes Testspiel. Beim Landesklasse-Spitzenteam der SG Bornim setzten sich die höherklassigen Gäste am Sonnabend mit 3:0 (3:0) durch. Der neue FF-Trainer Christian Städing schickte bei der Begegnung auf dem kleinen Kunstrasenplatz wieder eine sehr junge Elf auf den Platz. Nur Fabian Kracht und der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Simon Thümmler (beide 29) erhöhten den Altersdurchschnitt bei den Gästen etwas. Die Falkenseer knüpften aber nahtlos an die guten Testspielleistungen gegen Landesligist Eintracht Alt Ruppin (3:1) und den Berlin-Ligisten SC Charlottenburg (2:1) an.

Anzeige

Auch Bornim mit guten Chancen

Der sehr spielfreudige Sinan Ufak erzielte bereits nach fünf Minuten mit einem guten Schuss aus etwa 20 Metern von der linken Seite das 1:0 für die höherklassigen Gäste. Die Bornimer versteckten sich aber nicht und kamen ihrerseits ebenfalls zu guten Chancen. Jonas Matern köpfte aber aus Nahdistanz über das Tor (15.) und Kapitän Steve Berck setzte einen Freistoß von der Strafraumgrenze an die Latte (18.).

In Bildern: Der SV Falkensee-Finkenkrug gewinnt Testspiel bei der SG Bornim mit 3:0.

Brandenburgligist SV Falkensee-Finkenkrug hat sein Testspiel am Sonnabend bei der SG Bornim (Landesklasse West) klar mit 3:0 (3:0) gewonnen. Sinan Ufak (5. Minute), ein Probespieler (27.) und Tom Gutschmidt (32.) sorgten bereits in der ersten Halbzeit für den Endstand. Zur Galerie
Brandenburgligist SV Falkensee-Finkenkrug hat sein Testspiel am Sonnabend bei der SG Bornim (Landesklasse West) klar mit 3:0 (3:0) gewonnen. Sinan Ufak (5. Minute), ein Probespieler (27.) und Tom Gutschmidt (32.) sorgten bereits in der ersten Halbzeit für den Endstand. © Rene Teichmann

Die Falkenseer starteten immer wieder über ihre schnellen Spitzen gefährliche Angriffe. So schoss Dennis Ok in der 22. Minute knapp am linken Pfosten vorbei. Sechs Minuten später staubte er einen von Bornims Keeper Janek Albrecht abgewehrten Ufak-Schuss zum 2:0 für die Gäste ab. In der 33. Minute erhöhte Tom Gutschmidt für den Brandenburgligsten sogar auf 3:0. Die Falkenseer hätten zur Pause noch deutlicher führen können, doch Ok, der schon am gegnerischen Torwart vorbei war, schoss neben das leere Gehäuse.

Nach dem Wechsel nur noch Aluminiumtreffer

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste noch einige schöne Spielzüge, mit zunehmender Zeit verflachte die Partie aber immer mehr. Für die Falkenseer setzte Cedric Burchardi noch einen Kopfball an die Latte. Die Bornimer trafen noch zweimal das Aluminium. Am Ende blieb es beim 3:0 für den Brandenburgligisten. „Das war wieder ein guter Test von uns. Mit der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden. Dass es nach dem Wechsel nicht mehr so gut ging, ist beim gegenwärtigen Vorbereitungsstand nach den guten und schweren Trainingseinheiten normal. Geht das Spiel 5:1 für uns aus, wäre es auch okay gewesen“, sagte der Falkenseer Trainer Christian Städing.

Kurzfristig hat er mit seiner Mannschaft noch ein weiteres Testspiel vereinbart. Am Mittwoch ab 19.30 Uhr tritt die FF-Elf beim Oberligisten SC Staaken in deren Sportpark Am Kurzen Weg an.