11. März 2022 / 16:52 Uhr

SV Frankonia Wernsdorf reist in den Spreewald

SV Frankonia Wernsdorf reist in den Spreewald

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
SV Frankonia WErnsdorf
Der SV Frankonia Wernsdorf gastiert am Samstag bei Grün-Weiß Lübben. © Oliver Schwandt
Anzeige

Brandenburgliga: Trainer Torsten Boer möchte mit seinem Team beim SV Grün-Weiß Lübben punkten.

Nach zwei Siegen in Folge (Eberswalde, Zehdenick) möchte Fußball-Brandenburgligist SV Frankonia Wernsdorf (11. Platz, 19) heute Nachmittag auch beim Spiel in Lübben (13., 17) etwas Zählbares holen. „Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie wichtig diese Begegnung für uns ist. Wir fahren jedenfalls dorthin, um nicht zu verlieren. Wir wollen auf alle Fälle versuchen, die guten Leistungen aus den vergangenen zwei Begegnungen zu bestätigen“, kündigt Frankonia-Coach Torsten Boer an, obwohl er personell mit seinem Team auf dem Zahnfleisch kraucht.

Anzeige

Nach seiner Roten Karte im Spiel in Eberswalde wurde Raif Yaman für drei Partien gesperrt. Eine davon hat der Mittelfeldspieler erst abgesessen. Außerdem fehlen neben den langzeitverletzten Robert Bartz, Tim Liedloff und Keeper Steven Giese auch Abwehrspieler Tino Kapannusch, der sich im Heimspiel gegen den SV Zehdenick am Knöchel verletzte. Gordan Griebsch, der nach einem Muskelfaserriss noch angeschlagen ist, wird sich zumindest auf die Bank setzen, um dem Team im Notfall zu helfen. Nachwuchsspieler Ferdinand Bremer hat einen Einsatz bei den A-Junioren und steht aus diesem Grund ebenfalls nicht zur Verfügung.

Mehr aus der Region

Etwas Hoffnung auf einen Einsatz gibt es bei Tornike Barbakadze, der gegen Zehdenick wegen eines positiven Coronatests passen musste. „Er kann sich bis zum Spiel noch frei testen und dürfte dann gegen Lübben im Kader stehen. Wir wollen aber nicht klagen, denn anderen Mannschaften geht es genauso. Wir probieren halt, Woche für Woche das Beste aus der Situation zu machen“, so Boer.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.