18. September 2018 / 09:46 Uhr

Zeit der Premieren: SV Gehrden II feiert nach erstem Heimsieg nun ersten Auswärtsdreier

Zeit der Premieren: SV Gehrden II feiert nach erstem Heimsieg nun ersten Auswärtsdreier

Dirk Herrmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Gehrdens Keeper Christopher von Moltke bejubelt das 1:0 seines Teams.
Gehrdens Keeper Christopher von Moltke bejubelt das 1:0 seines Teams. © Mirko Haendel
Anzeige

Christopher von Moltke muss in Hohenbostel zweimal hinter sich greifen. Na und? Sein SV Gehrden II trifft in der 1. Kreisklasse 3 dreimal, das reicht für drei Punkte. Erst der erste Heimsieg, jetzt der erste Auswärtssieg. Welche Premiere folgt als nächste? 

Eine Woche nach ihrem ersten Heimsieg hat die Zweitvertretung des SV Gehrden nun auch ihren ersten Auswärts-Dreier verbuchen können. Philipp Schuberth (39. Minute) und Doppeltorschütze Fatmir Berisha (64., 72.) sorgten beim 3:2 für zufriedene Gesichter beim Trainergespann Benjamin Langner und Marvin Koch.

Anzeige

​"Wir sind stolz auf die Jungs."

„Wir sind stolz auf die Jungs“, sagte Langner. „Das ist ein super Ergebnis. Wir haben sehr gut gestanden, waren defensiv kompakt und haben diszipliniert gegen den Ball gearbeitet.“

Bilder vom Spiel der 1. Kreisklasse 3 zwischen dem VSV Hohenbostel und dem SV Gehrden II

Gehrdens Jerome Flasbart (links) sucht den Zweikampf mit Hohenbostels Maik Steyer. Zur Galerie
Gehrdens Jerome Flasbart (links) sucht den Zweikampf mit Hohenbostels Maik Steyer. ©

"Die letzte Idee hat gefehlt."

Für Hohenbostels Coach Adrian Alexa passten indes Aufwand und Ertrag nicht zusammen. „Wir haben sehr viel investiert und waren die aktive Mannschaft“, sagte er. „Aber die letzte Idee hat gefehlt. Das muss man dann auch einmal so hinnehmen und dem Gegner gratulieren. Die Gehrdener haben das clever gemacht.“

Mehr Berichte aus dem Kreis

Auch die Gastgeber waren durch Alexander Böhm (62.) und Julian Kühn (78.). zweimal erfolgreich, was bisweilen durchaus für drei oder wenigstens einen Punkt reichen sollte. In diesem Fall war das allerdings nicht der Fall.